Virtual PC7 auf Intel iMac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von scooy, 11. Februar 2006.

  1. scooy

    scooy New Member

    Hallo,

    konnte heute im örtlichen Apple-Händler einen neuen Intel iMac ausprobieren und bin fast drauf und dran meinen mini Mac gegen einen 17 Zoll iMac zu tauschen. Jedoch habe ich von einem Bekannten gehört, dass bis jetzt Virtual PC noch nicht auf den neuen Macs laufen soll, ist das richtig und wann kommt dann eine angepasste Version? Benötige es weil ich ab und zu mit MS Access und XMLSpy arbeiten muss.
     
  2. phil-o

    phil-o New Member

    tja, momentan sieht das noch schlecht aus.

    M$ will sich mit VPC noch Zeit lassen (die wollen vermutlich nicht erst Gelegenheit zum Switch geben, bevor ihr neuer Murks verkauft wird). Es gibt auch andere Emulatoren (zB. Guest PC), die auch nicht schlechter sein sollen. Aktuell gibt es aber noch keinen, der auf der Intel-Plattform läuft. Wird aber nicht mehr lange dauern, denke ich. Es gibt so eine Art Wettbewerb, wer zuerst WinXP auf nem Intel-Mac zum Laufen bringt. Das Problem ist lustigerweise ein Intel-Baustein. Es gibt nämlich eine neue Art "Bios" (EFI), das mit dem alten nicht kompatibel ist (soll irgendwie Bios emulieren können, aber scheinbar weiß keiner wirklich, wie) Vielleicht noch ein paar Monate.

    Theoretisch sollte sich spätestens Windows Vista ebenfalls auf dem Mac installieren lassen, da dieses mit dem neuen Bios umgehen kann.
     
  3. leonard_shelby

    leonard_shelby New Member

    da heißt es warten.
    dauert noch. nix genaues weiß man nicht ;)

    ausserdem weiß man nicht ob es nicht vielleicht sogar eine coolere variante geben wird, um windosen-software am mac zu nutzen.

    stichworte (bitte hier suchen oder googeln):

    xp on intel
    vanderpool
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Du meinst das es keine kommerziellen Emulatoren bisher gibt, oder?
    http://darwine.opendarwin.org/
    http://openosx.com/wintel/
    Alles noch in den Kinderschuhen, aber gerade dort wird das wohl ziemlich fix funktionieren mit ein wenig Basteln.
    Wobei DarWine die schönste Lösung meiner Meinung nach ist.
    Da startest Du ein Windows Programm einfach unter OSX und bekommst nur das Programm und nicht eine komplette Emulation.
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Sofern M$ daran ein Interesse hat. ;)


    Gruss GU
     
  6. phil-o

    phil-o New Member

    ach, guck an, da gibt's ja tatsächlich schon was. Danke für die Links :)

    Wintel hört sich ja zumindest schon fertig an. Aber es stimmt, Wine wäre natürlich die coolere Lösung. Hört sich allerdings an, als bräuchten die noch eine Weile. Wäre interessant, wie das Zeug auf den neuen Intel-Macs läuft.

    @ghostuser:

    nö, M$ wird vermutlich kein Interesse daran haben. Aber sie werden es auch nicht vermeiden können, wenn Vista mit EFI funktioniert.
     
  7. MacS

    MacS Active Member

    Das VPC nicht auf einem Intel-Mac läuft, ist auch gut so, denn was soll den dieser Quatsch: es wird Intel-Prozi-Befehle durch VPC in PowerPC-Code umgewandelt und dann in Rosette in in Intel-Befehle, die dann der Intel-Prozi ausführen kann. Das heist, Eulen nach Anthen tragen...

    Aktuell gibt's noch nix vernünftiges, was Windows-Programme auf einem Intel-Mac unter MacOS ausführt.
     
  8. phil-o

    phil-o New Member

    und wenn's den Eulen gefiele? :biggrin:

    klar, technisch gesehen wäre das mit VPC totaler Quatsch. Praktisch aber hätte man die Möglichkeit, Win-Programme auszuführen. Allerdings ohnehin nur theoretisch.
     
  9. johnboy

    johnboy New Member

Diese Seite empfehlen