virus bei pb g4?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zack2002, 8. Dezember 2002.

  1. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo
    wie ihr alle wisst, habe ich schon seit längerem absturzprobleme mit meinem pb g4! nichts hat geholfen. ein techniker sagte, wahrscheinlich sei es das logic-board (unter der tastatur). als ich vorher im internet surfte, kamen von links nach rechts ein grosser text, der immer weiter nach unten ging (sieht so aus, wie wenn man einen windows-pc startet) . da kamen nur unverständliche codes und ganz unten kam:
    kernel version:
    darwin kernel version 6.0:
    sat jul 27 13:18:52 PDT 2002:root:xnu/xnu-344.obj~1/RELEASE_PPC

    ich vermute einmal, es könnte ein virus sein. ist ds möglich? auf jeden fall habe ich mit dem sherlock "darwin" und dann "kernel" gesucht und gefunden.
    - darwin: es gibt 2 ordner mit diesem namen. den 2. habe ich in den papierkorb gelegt, um ihn zu deaktivieren! wenn ich das mit dem 1. versuche kommt folgende meldung: "die aktion konnte nicht abgeschlossen werden, da "root" der eigentümer dieses objektes ist." wie kann ich den ordner trotzdem deaktivieren. versteht mich nicht falsch, ich möchte die ordner nicht löschen, sondern nur deaktivieren deshalb werde ich den papierkorb auch noch nicht entleeren...

    - kernel: es gibt 5 objekte, 3 davon sind ordner:
    1. ordner: "kernel.framework: versuche ich diesen in den papierkorb zu legen, kommt die oben (darwin) angesprochene meldung.
    2. dokument: KernelEventMonitor: das gleiche wie bei 1.
    3. ordner: KernelEventMonitor.bundle: das gleiche wie bei 1. und 2.
    4. dokument: kernelNotifications: kann ich in den papierkorb legen.
    5. ordner: kernelNotifications.bundle: das gleiche wie bei 1;2;3.

    ist das vielleicht ein virus? was kann ich machen, um diese dateien einfach zu deaktivieren, um später testen zu können, ob sie etwas mit dem ständigen hängenbleibens des pb zu tun haben?

    Gruss Zack
     
  2. mifa

    mifa New Member

    Die angesprochenen Datein SIND WICHTIGE SYSTEMDATEIEN, NICHT VERSCHIEBEN/LÖSCHEN!
    Versuch lieber einen Virenscan...z.B. Norton Antivirus

    mifa
     
  3. mifa

    mifa New Member

    Schon mal das System neu installiert?
     
  4. desELend

    desELend New Member

    Darwin ist das Unix auf dem dein MacOS X aufbaut kernelpanikx haben zumeist hardware ursachen z.B. ram oder ext. geräte.
    Dieses script im internet war warscheinlich java-script und ist meist nur ein joke der seitenbetreiber.
    Eiserne regel bei MacOS10 sollte sein BEARBEITE UND LÖSCHE NICHTS UNTERHALB DEINES USER ORDNERS.

    cu desELend

    ps. für macosx gibt es keine Viren...
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    wenn du den Kernel löschen willst,zerhackst du Dir dein System.

    finger weg.
     
  6. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo
    wie ihr alle wisst, habe ich schon seit längerem absturzprobleme mit meinem pb g4! nichts hat geholfen. ein techniker sagte, wahrscheinlich sei es das logic-board (unter der tastatur). als ich vorher im internet surfte, kamen von links nach rechts ein grosser text, der immer weiter nach unten ging (sieht so aus, wie wenn man einen windows-pc startet) . da kamen nur unverständliche codes und ganz unten kam:
    kernel version:
    darwin kernel version 6.0:
    sat jul 27 13:18:52 PDT 2002:root:xnu/xnu-344.obj~1/RELEASE_PPC

    ich vermute einmal, es könnte ein virus sein. ist ds möglich? auf jeden fall habe ich mit dem sherlock "darwin" und dann "kernel" gesucht und gefunden.
    - darwin: es gibt 2 ordner mit diesem namen. den 2. habe ich in den papierkorb gelegt, um ihn zu deaktivieren! wenn ich das mit dem 1. versuche kommt folgende meldung: "die aktion konnte nicht abgeschlossen werden, da "root" der eigentümer dieses objektes ist." wie kann ich den ordner trotzdem deaktivieren. versteht mich nicht falsch, ich möchte die ordner nicht löschen, sondern nur deaktivieren deshalb werde ich den papierkorb auch noch nicht entleeren...

    - kernel: es gibt 5 objekte, 3 davon sind ordner:
    1. ordner: "kernel.framework: versuche ich diesen in den papierkorb zu legen, kommt die oben (darwin) angesprochene meldung.
    2. dokument: KernelEventMonitor: das gleiche wie bei 1.
    3. ordner: KernelEventMonitor.bundle: das gleiche wie bei 1. und 2.
    4. dokument: kernelNotifications: kann ich in den papierkorb legen.
    5. ordner: kernelNotifications.bundle: das gleiche wie bei 1;2;3.

    ist das vielleicht ein virus? was kann ich machen, um diese dateien einfach zu deaktivieren, um später testen zu können, ob sie etwas mit dem ständigen hängenbleibens des pb zu tun haben?

    Gruss Zack
     
  7. mifa

    mifa New Member

    Die angesprochenen Datein SIND WICHTIGE SYSTEMDATEIEN, NICHT VERSCHIEBEN/LÖSCHEN!
    Versuch lieber einen Virenscan...z.B. Norton Antivirus

    mifa
     
  8. mifa

    mifa New Member

    Schon mal das System neu installiert?
     
  9. desELend

    desELend New Member

    Darwin ist das Unix auf dem dein MacOS X aufbaut kernelpanikx haben zumeist hardware ursachen z.B. ram oder ext. geräte.
    Dieses script im internet war warscheinlich java-script und ist meist nur ein joke der seitenbetreiber.
    Eiserne regel bei MacOS10 sollte sein BEARBEITE UND LÖSCHE NICHTS UNTERHALB DEINES USER ORDNERS.

    cu desELend

    ps. für macosx gibt es keine Viren...
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    wenn du den Kernel löschen willst,zerhackst du Dir dein System.

    finger weg.
     

Diese Seite empfehlen