Virus Transport?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von frerk2000, 26. Februar 2004.

  1. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,
    ich habe von einem Postmaster heute die Mitteilung bekommen, das an meiner e-mail ein Virus angehangen hätte,
    da es ja wohl keine Mac–Viren im Umlauf gibt und Antivirus auch nix gefunden hat, ist die Frage, ob auf meinem Mac ein PC-Virus liegt, der sich an meine e-mails anhängt.
    Ist so was möglich?
    ich selber habe in den letzten Tage e-mails bekommen, auch mit einem bekannten Absender, denen Files anhingen, die vielleicht Viren waren (waren aber alles .exe Files).

    Gruss Frank
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der PC-Virus kann auf Deinem Mac weder Schaden anrichten noch kann er sich automatisch weiter verbreiten. Dazu müsste er ja Code ausführen können, um sich bei Deinem E-Mail-Client unbemerkt an ausgehende Mails zu hängen.

    Gücklicherweise läuft aber weder Windows-Code noch VisualBasic for Applications (VBA) auf dem Mac.

    Wenn Du aber diese Mail mit dem Virus im Attachement selber an jemanden weiterleitest, kann Dein Mail beim Empfänger natürlich Schaden anrichten, wenn es sich um einen PC handelt.

    Gruss
    Andreas
     
  3. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Meistens ist dieser Text der Virus. Seine „Schadensfunktion“ ist, Dich zu verunsichern, so daß Du möglichst viel Zeit verplemperst, herauszufinden, ob es tatsächlich einer ist. Dadurch entsteht ja in den meisten Firmen erst der große Schaden: Eine Menge Leute jagen unsinnigen eMails hinterher. Diese fingierten eMails werden sehr oft erst durch diese ganzen Würmer erzeugt.

    Es kann natürlich sein, daß Du tatsächlich einen Virus weitergeleitet hast. Allerdings können diese bei Dir keinen Schaden anrichten (außgenommen M$-Office Makroviren). Falls Du das nicht willst, dann bleibt Dir nix anderes übrig, sämtliche Anhänge vor Weiterleitung zu entfernen. Denn ein Virenscanner erkennt nur Viren, dessen Signatur er kennt. Sicher kannst Du Dir dadruch nämlich nie sein.

    Gruß,
    PM
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Office X for Mac versteht zwar etwas VBA, aber die Schadensroutinen, wie sie in Makroviren verwendet werden, kann dem Mac nichts anhaben, denn die verwenden VBA um an die Eingeweide von Windows heranzukommen (Registry, Services, DLLs etc.). Und das gibts auf dem Mac nicht, solcher Code kann auch als Makro nichts ausrichten.

    Gruss
    Andreas
     
  5. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Richtig. Außer solche, die z. B. den Text verwürfeln und dann das Dokument sichern. Wenn man dann keine Sicherheitskopie hat … :eek:

    Aber egal. Wir können uns entspannt zurücklehnen und noch eine Runde surfen, während Windows-User eine Hiobs-Botschaft nach der anderen lesen dürfen… :D
     
  6. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Noch nicht mal das funzt, weil dafür AutoExec oder AutoOpen herangezogen werden und die werden von Word:Mac nicht ausgeführt.
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hat nicht irgend jemand Lust ne Strichliste zu führen, wie häufig dieser Virenthread neu eröffnet wird?
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein.

    Du hast keinen Virus versendet, auch wenn das 100o Postmaster dir schreiben.
    die aktuellen Viren die im Umlauf sind verschicken sich mit x beliebigen Absende Adressen. Warsacheinlich hat auch ein Virus auf irgendeinem PC dieser Welt sich mal mit deiner Absende Adresse verschickt. Was aber nicht bedeutet das DU diesen virus verschickt hast, genausowenig wie es bedeuten muss das der Postmaster selbst dir diese mail geschickt hat.

    Ich kann dir auch eine mail mit dem Absender bill@microsoft.com schicken und darin schreiben du hättest den nueesten smms.exe auf deiner Platte und solltest mal beiliegendes Tool ausführen. Deswegen bin ich nicht bill gates und du hast nicht smms.exe auf deinem Rechner.

    Lösch die Mails, lehn dich zurück und sei zufrieden das du einen mac hast der KEINE .EXE Dateien ausführen kann und auch keine Windows Viren unbemerkt von dir weiterleiten kann. Lehn dich zurück in dem wissen das jeder PC user dieser Welt bei erhalt einer ähnlichen mail sich den Kopfzerbrechen müsste während bei dir ein kick auf "löschen" hilft.
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dann müssten wir fairerweise aber sehr viele Strichlisten führen. Denn neben der Thematik Viren gibt es viele andere, die immer wieder von neuem diskutiert werden. Ist halt die Natur eines/dieses Forums: Suchen ist nicht so beliebt, weder im Forum noch im Internet. Geht mir selber manchmal auch so.

    Aber es stehe ja jedem frei, zu antworten bzw. zu helfen, oder? ;)

    Gruss
    Andreas
     
  10. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Juhu! :D

    Jetzt frage ich ich mich allerdings welchen Schaden Makroviren unter Office:mac wirklich anrichten kann. Oder ist selbst das eher theoretischer Natur und es geht eigentlich nur darum, die Makroviren nicht unbemerkt weiter zu verteilen?

    Gruß,
    PM
     
  11. frerk2000

    frerk2000 New Member

    @Kawi
    danke, das war mal ne komplette Antwort


    @gratefulmac
    benutze die Suche un Du findest nix zum fraglichen Virentransport.
    ich freue mich ja, dass die Viren bei mir nichts anrichten können (das wurde ja schon oft bestätigt).
    Trotzdem wäre ich ungern ein Transporteur für Viren an Leute mit PCs (ja, soche kenne ich und leide auch mitunter mit deren Problemen)

    Gruss Frank
     
  12. frerk2000

    frerk2000 New Member

    Hallo,
    ich habe von einem Postmaster heute die Mitteilung bekommen, das an meiner e-mail ein Virus angehangen hätte,
    da es ja wohl keine Mac–Viren im Umlauf gibt und Antivirus auch nix gefunden hat, ist die Frage, ob auf meinem Mac ein PC-Virus liegt, der sich an meine e-mails anhängt.
    Ist so was möglich?
    ich selber habe in den letzten Tage e-mails bekommen, auch mit einem bekannten Absender, denen Files anhingen, die vielleicht Viren waren (waren aber alles .exe Files).

    Gruss Frank
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Der PC-Virus kann auf Deinem Mac weder Schaden anrichten noch kann er sich automatisch weiter verbreiten. Dazu müsste er ja Code ausführen können, um sich bei Deinem E-Mail-Client unbemerkt an ausgehende Mails zu hängen.

    Gücklicherweise läuft aber weder Windows-Code noch VisualBasic for Applications (VBA) auf dem Mac.

    Wenn Du aber diese Mail mit dem Virus im Attachement selber an jemanden weiterleitest, kann Dein Mail beim Empfänger natürlich Schaden anrichten, wenn es sich um einen PC handelt.

    Gruss
    Andreas
     
  14. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Meistens ist dieser Text der Virus. Seine „Schadensfunktion“ ist, Dich zu verunsichern, so daß Du möglichst viel Zeit verplemperst, herauszufinden, ob es tatsächlich einer ist. Dadurch entsteht ja in den meisten Firmen erst der große Schaden: Eine Menge Leute jagen unsinnigen eMails hinterher. Diese fingierten eMails werden sehr oft erst durch diese ganzen Würmer erzeugt.

    Es kann natürlich sein, daß Du tatsächlich einen Virus weitergeleitet hast. Allerdings können diese bei Dir keinen Schaden anrichten (außgenommen M$-Office Makroviren). Falls Du das nicht willst, dann bleibt Dir nix anderes übrig, sämtliche Anhänge vor Weiterleitung zu entfernen. Denn ein Virenscanner erkennt nur Viren, dessen Signatur er kennt. Sicher kannst Du Dir dadruch nämlich nie sein.

    Gruß,
    PM
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Office X for Mac versteht zwar etwas VBA, aber die Schadensroutinen, wie sie in Makroviren verwendet werden, kann dem Mac nichts anhaben, denn die verwenden VBA um an die Eingeweide von Windows heranzukommen (Registry, Services, DLLs etc.). Und das gibts auf dem Mac nicht, solcher Code kann auch als Makro nichts ausrichten.

    Gruss
    Andreas
     
  16. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Richtig. Außer solche, die z. B. den Text verwürfeln und dann das Dokument sichern. Wenn man dann keine Sicherheitskopie hat … :eek:

    Aber egal. Wir können uns entspannt zurücklehnen und noch eine Runde surfen, während Windows-User eine Hiobs-Botschaft nach der anderen lesen dürfen… :D
     
  17. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Noch nicht mal das funzt, weil dafür AutoExec oder AutoOpen herangezogen werden und die werden von Word:Mac nicht ausgeführt.
     
  18. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hat nicht irgend jemand Lust ne Strichliste zu führen, wie häufig dieser Virenthread neu eröffnet wird?
     
  19. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein.

    Du hast keinen Virus versendet, auch wenn das 100o Postmaster dir schreiben.
    die aktuellen Viren die im Umlauf sind verschicken sich mit x beliebigen Absende Adressen. Warsacheinlich hat auch ein Virus auf irgendeinem PC dieser Welt sich mal mit deiner Absende Adresse verschickt. Was aber nicht bedeutet das DU diesen virus verschickt hast, genausowenig wie es bedeuten muss das der Postmaster selbst dir diese mail geschickt hat.

    Ich kann dir auch eine mail mit dem Absender bill@microsoft.com schicken und darin schreiben du hättest den nueesten smms.exe auf deiner Platte und solltest mal beiliegendes Tool ausführen. Deswegen bin ich nicht bill gates und du hast nicht smms.exe auf deinem Rechner.

    Lösch die Mails, lehn dich zurück und sei zufrieden das du einen mac hast der KEINE .EXE Dateien ausführen kann und auch keine Windows Viren unbemerkt von dir weiterleiten kann. Lehn dich zurück in dem wissen das jeder PC user dieser Welt bei erhalt einer ähnlichen mail sich den Kopfzerbrechen müsste während bei dir ein kick auf "löschen" hilft.
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dann müssten wir fairerweise aber sehr viele Strichlisten führen. Denn neben der Thematik Viren gibt es viele andere, die immer wieder von neuem diskutiert werden. Ist halt die Natur eines/dieses Forums: Suchen ist nicht so beliebt, weder im Forum noch im Internet. Geht mir selber manchmal auch so.

    Aber es stehe ja jedem frei, zu antworten bzw. zu helfen, oder? ;)

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen