Vista: a great leap ahead!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von agruenebaum, 13. März 2007.

  1. agruenebaum

    agruenebaum New Member

    Ja endlich ist es auch bei Windows Usern amtlich:

    WinXP war ein ziemlicher Mist, wenn man wie ich in meinen drei Filialen jeden Abend die WinXP Server runterfahren musste. Jedesmal wenn dies aus welchen Gründen auch immer nicht möglich war, dauerte am nächsten Tag an den Clients alles eeelend lange. Reklamationen ohne Ende und kein Ergebnis - weil ja WinXP einfach das SuperDuper Grosse Ding war. Weil Apotheken eben nicht so viel Profit generieren, um einen eigenen IT Experten anzustellen, blieb dies am Stammpersonal oder schlimmstenfalls Inhaber (meinereiner) kleben. Aber jetzt geht endlich auch den Win-Experten ein Licht auf: es ist eben nicht eben so normal, dass ein Server alle 24 Stunden oder so auch einmal heruntergefahren werden muß. Da hauts mir doch als Mac Veteran die Schuhe weg!

    Aber jetzt ist ja alles klar: Windows Vista ist nicht mehr (viel) schlechter als MacOS 10.4.....oder ;-.) siehe hier:

    http://blogs.zdnet.com/Ratcliffe/?p=267
     
  2. maceddy

    maceddy New Member

    w w w

    wer wills wissen


    maceddy
     
  3. Fadl

    Fadl New Member

    Es gibt keinen Windows XP Server. Welche Version meinst du? Server 2003? Ich habe ebenfalls einen Server in einer Firma installiert und konfiguriert und dieser läuft seit bald 4 Jahren ohne Probleme 24/7. Anfangs Win2000 und auf dem neuen Server Win2003.
    Aber billiges trashen ist ja so beliebt unter Mac Usern. Da kann ich genauso von den Macs berichten die dauernd Probleme haben weil irgendetwas zerschossen ist. So etwas gibt es immer.
     
  4. Kar98

    Kar98 New Member

    Das hat nix mit billigem Trashen zu tun. Warum bin ich wohl vor einem Jahr auf den Mac gewechselt? Bevor 10.4 rauskam, fand ich das MacOS eher suboptimal. Jetzt liegts um Lichtjahre vorne.

    Vista habe ich auf der zweiten Platte, und das ist selbst im Vergleich mit XP ein großer Rückfall. Als ob MS ganz einfach keine Lust mehr hat. Die OSX-Oberfläche und Apple Programme wurden _optisch_ aber auch nur optisch! radikal kopiert. Verstanden wurde beim Kopieren nichts. Es wurden ein paar (eigentlich alle) Menüpunkte im Control Panel durcheinander geworfen und neu benannt. Ansonsten ist Vista die "Cargo Cult Edition", wo wie bei den Wilden in der Südsee Flugzeuge aus Stöckchen und Bast an den Strand gestellt wurden, in der Hoffnung, wieder leckere Gaben vom Himmel fallen zu sehen. Nett und mit viel Mühe kopiert, aber unclear on the concept.
     
  5. Fadl

    Fadl New Member

    Du bist also der Maßstab oder wie soll ich das verstehen? ;)
    Es gibt auch genügend Menschen die Wechseln wieder von OSX zu Windows. Die werden auch ihre Gründe haben.


    Vista hat sicherlich noch einige Macken. Aber es ist ja auch noch die erste Version und auf ein Service Pack musste man bisher eigentlich immer warten bis die aufgetretenen Mängel beseitigt werden. Wenn man so will ist 10.4 bereits das 4.(kostenpflichtige) Service Pack von Apple für OSX. Denn etwas anderes sind die neuen Versionen auch nicht.
    Unter der Haube ist einiges neu bei Vista. Aber das Feintuning stimmt noch nicht so recht. Aber wird sicherlich noch kommen. Beide Betriebssysteme haben ihre Vor- und Nachteile.
    Aber mir ging es in meiner Antwort auch in erster Linie um den Server der angeblich jeden Tag neu gestartet werden muss. So etwas ist doch einfach unfug. Nur weil er vielleicht schlecht konfiguriert wurde oder die Hardware knapp bemessen ist etc.
    Aber das war schon immer das Problem. OS X User meinen oft sie sitzen auf einem hohen Ross und eine Diskussion ist mit ihnen zum Teil kaum möglich. Denn sobald man etwas negatives zu ihren Rechnern oder dem System sagt ist es so als ob man ihre Familie beleidigt. Etwas mehr Abstand zu der Sache würde einigen guttun. Bei den PC Usern geht doch auch kaum einer auf die Palme wenn man mal etwas negatives zu einem verwendetem Produkt von ihnen sagt oder über das OS meckert. Da wird in der Regal sachlich diskutiert(in vernünftigen Foren). Bei Apple Usern scheint das aber oft nicht möglich.
    Und Probleme gibt es wohl genügend mit der Hardware oder OS X. Oder wie ist es zu erklären das in den Foren so viele Benutzer um Hilfe bitten? ;)
     

Diese Seite empfehlen