VNC, Router und Server-IP

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mpb, 6. Dezember 2004.

  1. mpb

    mpb New Member

    Als totaler Anfänger in Sachen VNC frage ich mich folgendes: wenn ich einen server ansprechen möchte, der hinter einem WLan-Router mit noch anderen Macs hängt, haben alle nach aussen die selbe IP - wie erreiche ich mit dem VNC-Clienten über das Internet nun den gewünschten Mac?
     
  2. mpb

    mpb New Member

    Nur mal zum Verständnis:
    ist die Frage zu doof oder zu speziell?
     
  3. Kate

    Kate New Member

    ..den VNC erreichst du per dessen IP, wenn du ausserhalb des Teilnetzes bist, muss NAT auf dem Router aktiv sein und die Ports des VNC müssen per "forward" geroutet werden, dann sind die auch von ausserhalb verfügbar. Dies ist aber in der Regel nicht der Fall.

    Die Ports und das Routing für diese Anwendung müssen meist, so der Router das kann, manuell im Router erst eingerichtet werden. Wie das geht steht in der Betriebsanleitung des Routerherstellers.
     
  4. mpb

    mpb New Member

    Danke!
    Mal sehen, ob ich nun schlauer sein werde.
    Matthias
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo mpb

    Wenn du von einem Router sprichst, so nehme ich an, dass du einen "einfachen" Router an ADSL für den Zugang zum Internet meinst. Du bekommst dabei von deinem Provider eine einzige IP-Adresse zugeteilt, die für ein ganzes Netz von PC/Mac's hinter dem Router gültig ist. Damit die einzelnen Geräte aus deinem "privaten" Netz auf das Internet zugreifen können, macht der Router NAT (Network Adress Translation). Grundsätzlich kannst du also vom Internet her keinen Rechner im "privaten" Netz erreichen. Dies ist unabhängig davon, ob er nun VNC-Server ist oder sonst einen Service intern anbietet.

    Es gibt jedoch bei den meisten Routern die Möglichkeit einzelne Ports zu vorwarden. Du könntest also das VNC-Port (Port-Nr. kann ich dir leider nicht sagen) zu einer bestimmten internen IP-Adresse bzw. Rechner weiterleiten, der als VNC-Server arbeitet. Damit du jederzeit die von deinem Provider dem Router zugeteilte IP kennst, musst du zudem via DynDNS arbeiten.

    Zu bedenken ist auch, dass grundsätzlich jeder damit zu deinem VNC-Server vom Internet her zugreifen kann. Da ich den VNC nicht genügend kenne, weiss ich nicht wie sicher der Zugriff für unbefugte Benutzer abgesichert ist.

    Gruss GU
     

Diese Seite empfehlen