vollkommen unklares Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bixbeimacwelt, 23. August 2003.

  1. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    Seit ich meinen G4 von etwa 3 Monaten gekauft habe, macht er nur Ärger. Und was für einen. Gestern, alles vollkommen neu installiert und vorher Festplatte mit Hilfsprogramm genullt. Bei der Aktualieriung von vor 10.2.4 auf 10.2.5 Kernel Panci (nicht das erste Mal). Danach sind die Druckerdienste futsch gewesen, also nochmal: nullen, löschen, 10.2.3 von Original-DVD aufspielen. Neustart. Akualisierung auf 10.2.3. Neustart. Aktualiserung auf 10.2.4, diesmal scheint es zu funktionieren. Neustart. Der Finder hängt sich jedoch auf und es passiert während einer Stunde und uniformem, blauem Bildschirm mit kreisendem Bällchen nichts (ich könnte reinschlagen!). Hardwarekontrolle melden keine Fehler, weder im RAM noch sonst wo; der Rechnen hängt an einem Ethernet-Netzwerk; ich kann also gar nich viel abkemmen zwecks Fehlerausschluss. Ich solle doch die zusätzlichen RAM-Bausteine mal rausnehmen und dann probieren, sagt mit der Kundendienst von Cancom. Ich denke, dass das eine Garantieangelegenheit ist, ich nicht selbst an dem Ding rumfingern und auf Umtausch bestehen sollte. Was soll ich denn noch machen mit diesem verschi- -enen Rechner. Hat jemand Erfahrung mit Umtausch? Danke. Bix.
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    > Was soll ich denn noch machen mit diesem verschi- -enen Rechner

    wie cancom schon sagte: die zusätzlichen RAM Bausteine rausnehmen und dann probieren.

    Wenns daran liegt biste auf jeden Fall schneller am Ziel (=ein laufender Rechner) als dich durch den Umtauschdschungel zu hangeln ... (vor allem wenn der Händler sich uneinsichtig zeigt)

    Wenn das mit dem RAM nix hilft, Rechner zurückbringen. Kann ja sonstwas im Eimer sein ... Normal isses jedenfalls nicht
     
  3. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    Kawi >>>wie cancom schon sagte: die zusätzlichen RAM Bausteine rausnehmen und dann probieren.

    Danke.

    Die Bausteine sind aber nicht von mir. Die waren schon drin. Und wenn ich was verbiege oder was weiß ich? Wie kann ich denn feststellen, dass es wahrscheinlich die RAMs sind? Die werden doch vielleicht in bestmmten Situationen besonders gebraucht. Und dann provoziere ich doch mal einen Absturz...

    Außerdem kriege ich bei fsck immer wieder die Meldung orphaned indirect node temp xxxxxx und das gleich so dreißig Mal. Jetzt läßt sich das Update nicht mal mehr ansprechen und verabschiedet sich gleich. Hat sich vielleicht schon wund installiert. Jetzt versuche ich es mit einem neue Combo-Update.
     
  4. TomPo

    TomPo Active Member

    Schon mal die Hardware-Test-CD rangelassen?

    Vielleicht auch ein Firmware-Update übergangen ?

    >Die Bausteine sind aber nicht von mir. Die waren schon drin.
    was noch lange nicht bedeutet, dass die auch in Ordnung sind.

    Ansonsten liegt es nahe, dass ein Hardwaredefekt vorliegt. kawi erwähnte es ja schon.
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    >>Außerdem kriege ich bei fsck immer wieder die Meldung orphaned indirect node temp xxxxxx <<
    ....das würde mich auch interessieren, da diese Meldung bei einem Kollegen auch erschien, nachdem ein Combo-Update 2.6 aufgespielt wurde.
    Ob diese Meldung auch schon vor einer Aufrüstung mit RAM beim fsck kam, kann ich nicht sagen. Jedenfalls war das Ergebnis nach viermaligem Check immer nur "system modified" und niemals ....appears to be o.k.
    Was sollte uns damit gesagt werden?

    Gruß und schönen Sonntag,
    R.
     
  6. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    >>>zur Hardware-CD

    Der Test war ohne Ergebnisse (ich hatte es bereits kurz angedeutet)

    Im Moment läuft wieder eine genullte Neuinstallation. Die merkwürdigen Fehlermeldungen beim fsck haben mich dazu veranlasst mal zu schauen, was denn Nortons Diskdoktor meint. Wohlgemerkt, DIREKT NACH der genullten Neuinstallation Combo-10.2.6-Update: mindestens ein Dutzend "ernsthafter" Fehler; die letzte bevor ich Norton abbreche lautet: "Hundertundsoundsovieltausend querverbundene Dateien können nicht repariert werden"

    Die Meldung, die fsck zum Schluss auch immer brachte war "Invalid extend entry (4,3779)" und was die Console schon vor start von fsck meldete war "Couldn't alloc class "NVDANV10HAL""

    Da scheint etwas auf ganz unterster Anwenderebene nicht zu funktionieren. Die Installation läuft nicht, wie sie müßte. Ich werde wohl auf einem Umtausch bestehen müssen.
     
  7. benz

    benz New Member

    Mit genullten Neuinstallation meinst du, dass du die Festplatte vor der Installation nicht nur neu initialisiert hast, sondern zusätzlich mit "0"en beschrieben hast, damit wirklich nichts schief gehen kann (Alter Plunder könnte ja hängen bleiben...)? Hast du den Festplattentreiber neu installiert (kann im gleichen Menu ausgewählt werden)?

    Wenn ja, habe ich dir leider keinen Rat. Da bleibt dir nichts übrig, als den Rechner in Obhut zu geben... Tut mir leid.
     
  8. bixbeimacwelt

    bixbeimacwelt New Member

    @ benz - Genullt soll heißen, was Du sagst. Und den Festplattentreiber habe ich nicht installieren lassen; sei ja nicht nötig.

    Was inzwischen passiert ist:

    Installation beendet, Neustart mit Apfel+S, Console meldet erneut "Couldn't alloc class "NVDANV10HAL", FSCK ohne Fehlermeldungen; (rein der Neugierde halber) Neustart von Norton-Disk und

    Diagnose von Norton DiskDoktor:

    1. In dem Header-Knoten von dem Wrapper-Katalog-B-Baum wurde ein ernsthafter Fehler gefunden. Der Blatt-Eintragszähler ist falsch....

    (Ich lasse reparieren und denke mir meinen Teil)

    2. In einem Dateieintrag in dem Katalog-B-Baum wurde ein ernsthafter Fehler gefunden. Knoten 6011, Eintrag 76.

    (Ich lasse reparieren und denke mir meinen Teil)

    3. In einem Datei-Thread-Eintrag in dem Katalog-B-Baum...ernsthafter...gefunden. Knoten 5391, Eintrag 35

    (Ich lasse reparieren und staune und staune....)

    4. ...drei weitere Fehlermeldungen, die von NDD nicht als ernsthaft bezeichnet werden und die ich reparieren lasse.

    Da läuft doch etwas ziemlich schräg. Und dass es die RAM-Bausteine sein sollen bezweifle ich STARK. Und wer sich auskennt, wird aus den Vorgängen sagen können, ja RAM oder nein RAM. (Was mich brennend interessieren würde!!!!)

    Soll ich auf dieser bereits fehlerbehafteten Installation aufbauen und mit ihr arbeiten. Das kann man, glaube ich, von niemandem verlangen.


    Ich lasse eine zweite Diagnose mit NDD laufen. Diesmal keine Fehlermeldung.

    Anschließend Neustart mit Apfel+S.

    Gemeldet wird wieder (von dem was ich verstehen könnte oder wo ich meine mir etwas vorstellen zu können "Couldn't alloc class "NVDANV10HAL".

    FSCK: ohne Meldung.
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    > Und wer sich auskennt, wird aus den Vorgängen
    > sagen können, ja RAM oder nein RAM.

    NEIN, liegt nicht am RAM. wenn schon beim ersten mal fsck enen Fehler gemeldet hat dann liegt das Problem auch da, denn fsck heisst "file system check.
    Also ein Fehler im Dataisystem ... das hat mit RAM nix zu tun.
    Allerdings sollte das auch nach ner frischen komplettformatierung einer leeren Platte nicht der Fall sein
     

Diese Seite empfehlen