Volume konnte nicht repariert werden. Der B-Baum (Katalog)sollte wieder hergestellt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von thallupa, 9. März 2006.

  1. thallupa

    thallupa New Member

    Hallo Leute,
    ich dachte ich könnte ewig mit meinem Mac leben ohne dass er den Geist aufgibt.
    Folgendes Problem. Ich wollte gestern meinen iMac G4 700 MHZ (Ende 2002) starten. Doch es kam einfach anders. Der Bildschirm war grau und dann blau.Das wars. Schreibtisch war leer.Nichts.Außer der Mauszeiger.Kein Volume zu sehen.
    Von der externen Festplatte konnte ich ihn starten.
    Mit dem Festplattendienstprogram wollte ich es reparieren.
    Doch es kam die Meldung: 1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden (rot).
    Wer kann mir da helfen .Ich weiß nicht weiter und einen neuen Mac kann ich mir nicht leisten. Meine e-mail thallupa@freenet.de

    Danke für Eure Hilfe

    gruß aus Hamburg

    daniel
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Wieso neuer Mac, deine Festplatte ist etwas durcheinander gekommen, mehr nicht! Da hilft wahrscheinlich nur der Disk Warrior. Besorg dir den und lass den mal ran. Allerdings kann es auch sein, dass danach zwar der Mac wieder läuft, aber der DW meldet, dass einige Dateien möglichweise verloren gegangen sind. Rette dann alle deine Daten und mach einen Clean-Install.

    In Zukunft solltest du das Festplatten-Dienstprogramm öfter mal starten und prüfen lassen. Meist kommt so ein häftiger Crash nicht von ungefähr, sondern durch kleine Speicherfehler, die unentdeckt bleiben. Aber das kann eine Lawine auslösen, bis die Platte völlig durcheinander ist.

    Achso, sollte wirklich die Platte kaputt sein, was ich nicht glaube, kannst du immer noch für paar Euro 'ne neue einbauen!
     
  3. Schlawuzelbaer

    Schlawuzelbaer New Member

    Die Verzeichnisstruktur deiner Festplatte ist ziemlich defekt. Deshalb kannst du von der Platte nicht starten. Apple Tools sind da auch überfordert.
    Sichere deine Daten und formatiere deine Festplatte neu und spiele die Daten wieder zurück. Es hat den Vorteil, dass du wieder ein "cleanes" System hast.
    Wenn Du keinen Platz für Sicherung hast, dann ist es ein Grund dir ein Medium zuzulegen, denn soetwas kommt gelegentlich öfters vor. Und eine Datensicherung kann nie schaden!
    Es gibt auch Festplattentools, die vielleicht helfen können, kosten aber.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Nun, die Daten sichern geht so ohne Hilfe nicht, wenn die Verzeichnisstruktur zerschossen ist. Aber genau das kann der Disk Warrior von Alsoft. Der legt nämlich grundsätzlich eine neue an, anstatt die alte zu reparieren. Wenn alles gut geht, und davon ist auszugehen, läuft der Mac wieder. OK, der DW kostet - ich glaube so um 100 Eur - aber gut angelegtes Geld, wenn einem die Daten wichtig sind. Wenn es ein Backup der Platte gibt, kann man sich das Geld auch sparen und gleich die Platte neu formatieren und das System neu installieren. Aber kaum jemand macht regelmäßig Backups...
     
  5. imago

    imago New Member

    ich kann diskwarrior in solchen fällen ebefalls sehr empfehlen, hat mir schon mehrmals aus der patsche geholfen....
     

Diese Seite empfehlen