Vom Backup neu geklontes Volume startet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von slamburger, 4. Dezember 2008.

  1. slamburger

    slamburger New Member

    Liebe Gemeinde,

    mit Carbon Copy Cloner habe ich die Inhalte zweier Festplatten (insgesamt vier Partitionen, 3,5') auf eine externe Platte (2,5') im Firewire-Gehäuse kopiert. Das Teil ist extern bootfähig und die Programme funktionieren.

    Nun habe ich in einer der stationären Platten die Partitionen zusammengeführt und als extended/journaled formatiert. Darauf sollte der Inhalt der externen Platte.

    1. Für das Kopieren von 55 GB brauchte der Computer mehr als fünf Stunden. Bisschen viel für FW 400. Liegt es daran, dass ich das Netzteil am Gehäuse nicht angestöpselt hatte und derStrom mitüber das FW-Kabel lief?

    2. Das neue Volume mit den frischen Inhalten bootet nicht, obwohl CCC angezeigt hatte: "Das Zielvolume wird startfähig sein." Nach dem grauen Apfel erscheint ein großes schwarzes Rechteck mit einem dicken weißen Rahmen,sonst nichts.

    Dann habe ich mit der Tiger-DVD das Festplatten-Dienstprogramm gestartet, die Rechte repariert und die Platte überprüft. Alles gut, startete nur immer noch nicht.

    Also habe ich den Tiger noch einmal drübergebügelt. Nun kommt der Startvorgang bis zum blauen Bildschirm. Da wechseln sich schwarzer Cursor und Rädchen endlos ab.

    Wer weiß Hilfe?

    Danke und beste Grüße

    slamburger

    P.S.
    PPC G4 400 mit 10.4.11
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Lass mich das nochmals zusammenfassen, wie ich es verstanden habe. Du hast Daten nebst System von 2 internen Platten über den Umweg einer externen Platte auf eine der beiden internen zusammenfasst und anschließend bootet die interne nicht mehr, Richtig?
    Das kann doch nichts anderes heißen, als dass bei einer der Kopiervorgänge ein Fehler aufgetreten ist. Da die externe Platte funktioniert, kann es nur beim Zurückkopieren auf die interne passiert sein. Dafür spricht auch die lange Übertragungszeit, wobei der CCC nicht gerade der schnellsten einer ist. Der CCC überträgt beim Clonen einer kompletten HD so viel ich weiß auch Formatierungsinformationen, so dass bei einem Fehler die HD-Struktur beschädigt werden kann.
    Ich würde folgendes machen:
    Neuinstallation des Systems von der System-DVD mit allen Updates auf die Interne HD mit vorhergehender Formatierung derselben. Falls das dann läuft, kannst du die übrigen Daten von der externen HD entweder per Finder der per CCC auf die interne HD kopieren.

    MACaerer
     
  3. slamburger

    slamburger New Member

    Danke!

    Genau.

    Oh je, noch mal fünf Stunden. Aber ich probiere, was Du rätst. Leider komme ich erst heute Abend dazu, ich poste dann das Ergebnis.

    Besten Gruß

    slamburger
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn du nur die Dateien und Programme ohne das System zurückkopierst, dauert das mit Sicherheit keine 5 Stunden. Gerade das komplette System besteht aus mehr als 100.000 teilweise sehr kleinen Dateien. Bei der Übertragung der Vielzahl kleiner Dateien bricht die Transferrate ziemlich ein.

    MACaerer
     
  5. slamburger

    slamburger New Member

    Der Finder schätzte dann zwei, hat aber nicht geklappt:

    Den Tiger habe ich in einen sauberen Käfig gesperrt und dann angefangen, die Einrichtung hineinzutragen. Die Katze schnurrte. Zuerst half der Finder, aber mehrmals nach einer Stunde brach er ab, wollte das Passwort und fing - nachdem er das bekommen hatte - ganz von vorn an. Den habe ich dann entlassen und wieder den CCC engagiert.

    Der hat mich dann gewarnt, das Volume würde so nicht startfähig, es fehlten die und die Dateien oder Ordner. Also habe ich die genannten mit angeklickt, was ich wohl nicht hätte tun sollen. Denn danach konnte ich wieder nicht booten. Also mache ich heute Abend das gleiche noch einmal ohne zweifelhafte Häkchen.

    Übrigens will ich nicht alle Systemdateien auslassen, weil auch OS 9.2 auf der Platte ist und ich nicht genau weiß, Welche Dateien zu welchem Betriebssystem gehören. 9.2 brauche ich unbedingt für einige ältere Programme. Damit ist jetzt sogar die Platte bootfähig.

    Bevor ich wieder loslege: Habe ich noch etwas falsch gemacht?

    Gruß und Dank

    slamburger
     
  6. dimoe

    dimoe New Member

    Wenn Du jetzt schon ein paar Mal Probleme mit CCC hattest (hatte ich zwar noch nie), dann nimm doch einmal das Festplattendienstprogramm und dort "Wiederherstellen".

    Nur zur Sicherheit: Deine interne Festplatte hat die Einstellung, daß Benutzerrechte übernommen werden?

    Deine interne Festplatte kannst Du auf Smart Fehler überprüfen:
    SMART Utility
    http://www.volitans-software.com/index.php
     
  7. slamburger

    slamburger New Member

    Oh, das weiß ich nicht. Wo sehe ich das? Kann ich erst am Abend prüfen, bis dahin muss ich noch an einem alten Windows-PC sitzen.
     
  8. dimoe

    dimoe New Member

    Benutzerrechte:

    Volume auswählen und Information anklicken, dann muß man den Haken entfernen bei "Benutzer ignorieren" (ich glaube so heißt es - ich sitze auch gerad am PC)
     
  9. slamburger

    slamburger New Member

    Daran lag's nicht.

    Das habe ich nicht hinbekommen, weiß nicht mehr, warum.

    Die Platte ist gut.

    Also, keine Ahnung, was schief gelaufen ist. Aber so ging es dann doch:

    Erst OS 9 dann OS X installieren. Der Tiger fragt dabei, ob alte Benutzerinformatinen übernommen werden sollen. Dazu sage ich ja und benutze die externe Platte als Datenquelle. Funktioniert bestens.

    Noch mal danke für alle Gedanken!

    slamburger
     

Diese Seite empfehlen