von Formac watchandgo auf DVD

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Muenki, 16. Oktober 2005.

  1. Muenki

    Muenki New Member

    Hallo Äppler-Freunde,
    ich habe via watschandgo eine 43 minütigen Sendung aufgenommen und versucht, sie auf eine DVD zu brennen:

    a) beim Export von der Formac Software zu IDVD und IMovie (beides ausprobiert) ist plötzlich die Tonspur leicht verschoben, sodass Ton und Bild nicht mehr genau aufeinander passen. Dieses Phänomen habe ich bei allen Exporten egal in welches Format festgestellt. Egal, ob ich den Film in iApps (IMovie, IDVD) oder als QuickTime (.mov,DV) exportiere, die Tonspur ist danach nicht mehr synchron. Auch ein Test mit einem 3 Minuten aufgenommenen Film zeigt das gleiche schiefe Ergebnis. Woran liegt das?
    Das Brennen des Filmes mit verschobener Tonspur funktioniert allerdings problemlos aus IDVD.

    b) Eine weitere Lösung wäre das Brennen mit der Toast Vollversion laut watchandgo-Anleitung. Also habe ich den aufgenommenen Film nicht exportiert, sondern gleich als DVD mit Toast brennen wollen, da Toast das von watchandgo aufgenommene Format unterstützt.
    Hier stürzte mir Toast immer wieder ab. Entwder es schloss sich von selbst, oder der Bearbeitungsbalken "Codiere Datei" bewegt sich nach dem ersten Drittel nicht mehr weiter. Auch hier habe ich den 43 Minuten- und 3 Minuten-Fim getestet. Auch die Variante, den Film mit der watchandgo-Software zu Toast zu exportieren, brachte den gleichen Erfolg. Nach der "Vorbereitung" hängt sich Toast im "Coderieren" stundenlang fest, bis ich die Aktion abbreche. Woran kann das liegen?

    Kurz noch die technischen Daten: G4 Powerbook 1,67 Gh, 2 GB Ram, Formac W&G, Toast Titanium 6.0

    Vielen Dank für Eure Ideen!
     
  2. morty

    morty New Member

    lade dir mal ne neuere toastversion, kostenlos, herunter
    dann geht das wahrscheinlich problemlos

    ich mache die gleichen arbeitsschritte mit neye tv und toast 6.1 und hab keine probleme bisher gehabt
     
  3. Muenki

    Muenki New Member

    Danke, werde ich tun, sobald ich im Büro meinen CD Key zur Hand habe, allerdings ist dann noch nicht klar, warum es beim Export die Tonspur verschiebt...
     
  4. morty

    morty New Member

    bei dem anderen problem (tonspur) kann ich dir leider nicht helfen, sorry
     
  5. Muenki

    Muenki New Member

    Weiß vielleicht jemand anderes eine Lösung?
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dieses Formac-Teil erzeugt ja MPEG2. Und als solches muss es erst mal demultiplexed werden, bevor es in iMovie weiter verarbeitet werden kann (alles andere als DV kannst Du übrigens eh gleich vergessen).

    Ich vermute nun - und das ist nur eine Vermutung, die auf denn allseits bekannten "Qualität" von Formac-Software beruht - dass die erstellte MPEG2-Datei Fehler aufweist. Würde mich bei Formac echt nicht verwundern.

    Was auch noch dafür verantwortlich sein könnte: Hat das MPEG2 etwa 29.997 fps (NTSC) anstelle der üblichen 25 fps (PAL)? Für die Wiedergabe auf dem Mac spielt das keine Rolle, sehr wohl aber für die Weiterverarbeitung. Oft treten solche Dinge genau dann auf, wenn NTSC nach PAL konvertiert werden muss. Wobei ich mir in einem solchen Fall absolut nicht erklären könnte, warum die Datei im NTSC-Format daher kommen würde.

    Ansonsten lies mal hier:
    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=665363

    Formac ist nur für eines gut: Für Probleme...

    Gruss
    Andreas
     
  7. Muenki

    Muenki New Member

    Hallo Andreas und danke für Deine Antwort.
    Eigentlich habe ich keine Probleme mit watchandgo.
    Das Teil verrichtet prima seinen Dienst, und es nimmt auch wunderbar
    auf, allerdings eben in dem MPEG-2-Format, das ich nur mit der FORMAC-Software öffnen kann.
    Hier ist Ton und Bild in völligem Einklag, alles ok. Erst wenn ich es bspw. zu DV konvertiere, um es brennen zu können, verschiebt sich die Tonspur.

    Die Datei zeigt folgendes an: DV-PAL 25fps 720x576 Audio: , 48000hz, Stereo
    Ich habe auch zum Test schon 44,100hz bei Audio probiert, das gleiche Ergebnis.
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du musst rausfinden, was das MPEG2 für ein Format hat. Wenn Du nach DV konvertierst, ist das schon richtig, dass das DV-PAL bei 25fps ergibt.

    Lade Dir mal MPEG Streamclip bei VersionTracker runter. Dieses absolut geniale Tool konvertiert einerseits so ziemlich alles nach DV, so auch MPEG2. Daneben bietet das Tool aber verschiedene Analyse- und auch Reparaturmöglichkeiten. z.B. lassen sich defekte Timecodes reparieren. Musst Dich etwas durch die Menus klicken, ist nicht ganz so einfach zu verstehen.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Muenki

    Muenki New Member

    Hallo Andreas, das Gute liegt so nah!!
    Danke für Deinen Tipp mit Streamclip. Das kleine Programm hat mich auf die richtige Fährte gebracht. Es bemängelte nämlich, dass ich für mein QuickTime kein MPEG-2 Playback-Plugin installiert habe.
    Daraufhin habe ich es auch mal telefonisch bei FORMAC probiert. Ja, ich weiß, hätte ich schon früher tun können, aber bei dem Ruf, den FORMAC hier genießt, dachte ich, dass ich dort eh nicht weiter komme. Denkste!
    Zweimal hats geklingelt, dann war der freundliche FORMAC Mitarbeiter für mich da. Der empfahl mir auch Streamclip, und den Kauf des MPEG-2 PLayback Plugins.
    Gekauft, installiert und alles funktioniert wie Butter. Tolle Bild und Tonqualität und alle Spuren sitzen wieder genau aufeinander.
    Also herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen habe und ein dickes PLUS für FORMAC, toller Support und ich bleibe dabei: watchandgo ist ein prima Produkt!
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Freut mich für Dich.

    Toll, das Formac nun endlich einen zufriedenen Benutzer hat :D

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen