von iWork zu MS Office

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chrigu41, 16. Juli 2015.

  1. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Vor Jahren habe ich MS Office von der Platte geschmissen und die iWork-Programme installiert. Mehr und mehr stelle ich aber fest, dass vor allem Pages (aber auch Numbers) meinen bescheidenen Ansprüchen einfach nicht genügen. Bei Pages fehlen mir besonders ein paar banale typografische Möglichkeiten wie weiche Silbentrennung usw., die ich im Alltag gerne nutzen möchte. Ich trage mich daher mit dem Gedanken, wieder zurückzukehren zu Office.

    Meine banalen Fragen: Können Word und Excel die Dokumente von Pages und Numbers problemlos öffnen? Oder sind da umständliche Umwege erforderlich?

    Danke für einen kurzen Erfahrungsbericht
    Chrigu
     
  2. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Seit ich weiss, dass Apple schon mal gerne einfach ein Programm nicht mehr weiter entwickelt und keine Übernahme in andere Formate geht (weil die alten Versionen im neuen OS nicht mehr laufen), bin ich da äusserst vorsichtig. Soviel voraus.

    MS Office kann meines Wissens keine "nativen" iWork-Dokumente lesen oder schreiben. Aber Pages und Numbers können Dateien im Word- bzw. Excel-Format speichern. Du tust also gut daran, deine Daten jetzt zu konvertieren.

    Die Frage ist aber, ob du wirklich MS Office brauchst - oder ob nicht LibreOffice oder OpenOffice ebenfalls genügen würden. Die kosten nichts und können wohl alles was MS Office auch kann.

    Christian
     
  3. Chrigu41

    Chrigu41 Member

    Danke, Christian, das ist eine Überlegung wert. Ich mache mich im Netz nun etwas schlau, wie ich LibreOffice-Dokumente auch auf dem iPad ansehen und bearbeiten kann. Bei MS Office scheint das kein Problem zu sein - aber eben, es kostet. Allerdings arbeite ich sehr viel Text- und Tabellen-Programmen, so dass mir rund 70 Franken im Jahr nicht zu viel erscheinen. Da kosten Adobe-Programme für Fotos und Layout ein Mehrfaches.

    Mich von iWork (Pages, Numbers) zu verabschieden, fällt mir nicht sehr schwer. Zu viele Apple-Programme sind in der Vergangenheit nicht gepflegt worden und letztlich in der Versenkung verschwunden. Vermutlich ist es nur ein Frage der Zeit, wann auch iWork auf der Abschussliste steht...

    Chrigu
     
  4. Marlene

    Marlene Member

Diese Seite empfehlen