Vorfreude ist die _ _ _ _ _ _ Freude

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von bsek, 6. November 2003.

  1. bsek

    bsek New Member

    Advent

    Es treibt der Wind im Winterwalde
    die Flockenherde wie ein Hirt,
    und manche Tanne ahnt, wie balde
    sie fromm und lichterheilig wird,
    und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
    streckt sie die Zweige hin - bereit,
    und wehrt dem Wind und wächst entgegen
    der einen Nacht der Herrlichkeit.

    Rainer Maria Rilke
     
  2. bsek

    bsek New Member

    ...es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken, der wohl jeden in der letzten Jahresstunde erfasst, etwas Ungeheures, wovor unsere Seele erschrickt. Theodor Storm
     
  3. bsek

    bsek New Member

    Du greises Jahr: du eilst, dem Ziele zuRascher und rascher, sehnst dich nach der RuhIn einem tiefen grenzenlosen Tod.Doch sieh: ich eile schneller, nach dem RotDes neuen Morgens gierig, dir voraus.O komm! Hinübergeh! Lösch aus, lösch aus!Gezeichnetes, Beladenes, beflecktMit großer Müdigkeit, mit Schmerz bedeckt -Vergeh - ich werde! Stirb - und ich vermagAufzuerstehn: o neuer, reinster Tag!

    Maria Luise Weissmann
     
  4. bsek

    bsek New Member

    Ein Jahr ist nichts, wenn man's verputzt,
    ein Jahr ist viel, wenn man es nutzt.
    Ein Jahr ist nichts; wenn man's verflacht;
    ein Jahr war viel, wenn man es ganz durchdacht.
    Ein Jahr war viel, wenn man es ganz gelebt;
    in eigenem Sinn genossen und gestrebt.
    Das Jahr war nichts, bei aller Freude tot,
    das uns im Innern nicht ein Neues bot.
    Das Jahr war viel, in allem Leide reich,
    das uns getroffen mit des Geistes Streich.
    Ein leeres Jahr war kurz, ein volles lang:
    nur nach dem Vollen mißt des Lebens Gang,
    ein leeres Jahr ist Wahn, ein volles wahr.
    Sei jedem voll dies gute, neue Jahr.

    Hanns Freiherr von Gumppenberg
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    ich scheiß auf den advent...

    ra.ma.
     
  6. bsek

    bsek New Member

    Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
    wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
    wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
    wenn der Laute mal bei dem Stummen verweilt,
    und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
    wenn der Leise laut wird und der Laute still,
    wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
    das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
    wenn mitten im Dunkel ein winziges Licht
    Geborgenheit, helles Leben verspricht,
    und du zögerst nicht, sondern du gehst,
    so wie du bist, darauf zu,
    dann, ja dann fängt Weihnachten an.
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Überstunden? Zuviel aus dem Fenster geguckt? Herbstdepression? Hab die nächsten Tage leider etwas viel um die Ohren, wir müssen ein Kolloquium vorbereiten, bei dem wir unser Projekt vorstellen...kann dich also in den nächsten Tagen nicht weiter aufheitern...halte durch bis nächsten Donnerstag!

    :deprifresse:
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    ich persönlich tippe ja auf ein vorgezogenes weihnachtspunschbesäufnissevent...
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich stolpere auch gerade über "Kolloqium". Bei und hieß das noch "Knattern mit den Bibliothekarinnen". Aber Zeiten ändern sich.
     
  10. RaMa

    RaMa New Member

    >>Ich stolpere auch gerade über "Kolloqium"
    kolloqium deiner brotbackgruppe? erzähl?

    >>Aber Zeiten ändern sich.
    jaja die jahrhunderte vergehen wie im flug.



    ;-)
    ra.ma.
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    RaMa, ich gebe grundsätzlich keine Interna meiner Dinkelbrotbackgruppe bekannt. Ausserdem war heute weder Backen noch Knattern angesagt, sondern heiteres geselliges Beisammensein und das Einüben von besinnlichen Adventsliedern. Edeltraud hat dann noch ihr neues Lebkuchenrezept kurz präsentiert. Wir freuen uns schon sehr auf unser nächstes Meeting, da wollen wir es gleich mal ausprobieren.
     
  12. 2112

    2112 Raucher

    Das Weihnachtsfest steht vor der Tür
    oh lasst es fröhlich ein,
    für manchen alten User
    wird es das letzte sein.


    j.j. orilla
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hast du Lebkuchen im Herzen
    und einen Spanier im Bauch,
    so kannst du gut scherzen
    und knitteln tuts auch.

    (Volksmund)
     
  14. Macci

    Macci ausgewandert.

    nee, nee, der Schreiber wieder...
    Guggsdu hier: http://www.weimar-klassik.de/de/haab/sicherungsverfilmung.html

    Tststs...


    Advent

    Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
    Schneeflöcklein leis herniedersinken.
    Auf Edeltännleins grünem Wipfel
    häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.
    Und dort, von ferne her durchbricht
    den dunklen Tann ein helles Licht.

    Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
    die Försterin im Herrenzimmer.
    In dieser wunderschönen Nacht
    hat sie den Förster umgebracht.
    Er war ihr bei des Heimes Pflege
    seit langer Zeit schon sehr im Wege.
    So kam sie mit sich überein:
    Am Niklasabend muss es sein.

    Und als das Häslein ging zur Ruh,
    das Rehlein tat die Augen zu,
    erlegte sie direkt von vorn
    den Gatten über Kimm und Korn.
    Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
    zwei- drei- viermal die Schnuppernase
    und ruhet weiter süß im Dunkeln,
    derweil die Sterne traulich funkeln.

    Und in der Guten Stube drinnen,
    da läuft des Försters Blut von hinnen.

    Nun muß die Försterin sich eilen
    den Gatten sauber zu zerteilen.
    Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
    nach Weidmanns Sitte aufgebrochen.
    Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied,
    was der Gemahl bisher vermied.
    Behält ein Teil Filet zurück
    als festtägliches Bratenstück.
    Und packt sodann, es geht auf Vier -
    die Reste in Geschenkpapier.

    Von Ferne tönt´s wie Silberschellen,
    im Dorfe hört man Hunde bellen.
    Wer ist´s, der in so tiefer Nacht
    so spät noch seine Runde macht?
    Knecht Ruprecht kommt auf goldnem Schlitten
    mit einem Hirsch herangeritten.
    Sagt, gute Frau, habt Ihr noch Sachen,
    die armen Menschen Freude machen?

    Die sechs Pakete, heil´ger Mann,
    s´ist alles, was ich geben kann.
    Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise,
    die Silberschellen klingen leise,
    im Försterhaus die Kerze brennt,
    die Glocke klingt, es ist Advent.

    (Vicco v. Bülow alias Loriot)
     
  15. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Irgendeinen Vorwand haben wir uns auch immer ausgedacht - aber gleich danach wurde geknattert, dass der Herr seine Freude daran hatte und der Fürst neue Untertanen.

    :D

    Und danke für das wunderschöne Weihnachtsgedicht von Loriot. Der Mann wusste halt noch, wie sehr Weihnachten zu Herzen geht. :cool:
     
  16. 2112

    2112 Raucher

    Volksmund ???
    Da hast Du wohl eher eine dicke Schaumburg Lippe riskiert.
    :D :D :cool:
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ich sehe erfreut, dass du dich in meiner Heimat auskennst.

    Wer das nicht tut, kann leicht von meinen Mit-Schaumburg-Lippern folgendes hören:

    "Klapp' dir doch deine Unterlippe über deinen dicken Kopp und schluck' dich runter."

    Etwas derb - zugegeben -, aber sowas von wahr.

    :D :D
     
  18. 2112

    2112 Raucher

    Plagiator. Schon interessant was für Fernsehsendungen Du siehst.
    Ja, ja Zufall nur gezappt - ich auch. :D :D :cool:
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Kann ich was dafür, wenn hier die ganzen TV-Autoren durch die Lande streifen und uns von den Lippen lesen?!? :D
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    Naja, mal sehen, was der Mittwoch bringt...
    :wink:
     

Diese Seite empfehlen