Vorurteile gegen Public Cloud kaum totzukriegen

Dieses Thema im Forum "OS X Mountain Lion" wurde erstellt von MMMMMMMM, 25. April 2013.

  1. MMMMMMMM

    MMMMMMMM Gast

    Hach ja, ich hätte auch gern so eine Realitäts-Blase.
    Im geschäftlichen Bereich wird sich das nie durchsetzen, weil die Firmen ihre Daten niemals irgendwohin in die Cloud auslagern würden, wo sie für "Interessierte", womöglich sogar mit staatlicher Unterstützung, spielend leicht einsehbar sind. Und da ist Europa noch nichtmal Hochrisikogebiet. Blöd nur, dass die meisten Server und deren Anbieter woanders stehen.

    Sogar ich als Privatmensch nehme inzwischen von öffentlichen Angeboten weitgehend Abstand und betreibe meine eigene Cloud, weil ich einfach gern weiss, wo meine Daten liegen und niemand mal spontan den ein oder anderen Dienst einstellt. Einzig die Ausfallsicherheit ist bei den großen Angeboten mit Sicherheit besser, als bei meiner eigenen kleinen Cloud. Aber für Unternehmen fällt ab einer gewissen Größe auch das Argument weg, sofern sie wenigstens eine kompetente IT haben.
     

Diese Seite empfehlen