VPC und DVD2one geht das???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von BenDERmac, 17. März 2003.

  1. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    hat jemand schon mal probiert? ich kriege immer die meldung, dass das laufwerk nicht erkannt wird.
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Virtual PC kann keine DVD Laufwerke nutzen, es wird nur als CD Laufwerk erkannt. Das ist das Problem.

    Leg Dir eine 200E billig-DOSe zu, die ist wesentlich schneller als VPC und es geht damit besser. Kann man irgendwo in die Ecke stellen und per Remote Zugang vom Mac aus einfach fernbedienen.

    Zum Rippen: IfoEdit zum splitten auf 2 DVD R ohne umkomprimieren

    dvd2one um nur den Film ohne Menüs zu verkleinern (geht in unter 30min auf ner lahmen Dose, wahnsinn)

    InstantCopy um einen Film mit Menüs und allem auf 1 Rohling zu verkleinern, ist aber sehr lahm.
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    > per Remote Zugang vom Mac aus einfach fernbedienen

    Gibts da as schickes wenn auf dem PC WIN98 läuft und auf dem Mac 10.2.4 ?
    hab ja prima beide hier vernetzt ber sone REMOTE Steuerfunktion fehlt mir noch. D gibts ja sonen Client von M$ ber der läuft wohl nurm wenn ein XP auf der Gegenseite ist oder?
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    also ich habe XP und den MS$ XP Remote Client. Ist echt chick und schnell.

    Für 98 und älter kannst Du den kostenlosen VNC nehmen. Ist zwar langsamer, aber funzt. Einen VNC Server auf der DOSe starten und den VNC Dimension auf dem Mac (client). Die anderen Mac VNC Clients (es gibt mehrer zur Auswahl) taugen nix finde ich.

    VNC gibts bestimmt auf versiontracker.com
     
  5. TG

    TG New Member

    Habe bis gestern auch immer gedacht, daß VPC keine DVD-Laufwerke kennt. Aber mit meinem iMac 800/17 mit Superdrive laufen seit gestern die Uhren anders :)
    Habe ein wenig rumgebastelt. Zuerst einen DVD-Player (Power-DVD4 xp) aufgespielt. Da kamen schon einige Decoder mit auf die "Platte". Dann DirectX 9 drauf. MediaPlayer spielte die DVD trotzdem nicht ab. Anschließend einen Freeware-Player installiert: ZoomPlayer. Bingo! DVD funzt. Bild war nicht so gut. Dann noch das Pinnacle-Studio drauf - dadurch kamen noch andere Decoder ins System. Nu ist das Bild auch super.
    Funzt sowohl unter 2000 Professional als auch unter XP Professional auf einem VPC 6.0.1.
    Heute werde ich mal so ein paar Copy-Umwandel-Tools ausprobieren.
    Der normale MediaPlayer verweigert übrigens das Abspielen. Klappt im Moment nur mit ZoomPlayer und Power-DVD.

    Gruß,
    Torsten
     
  6. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Hört sich gut an !

    Connectix schreibt selber das die keine DVD´s unterstützen. Warum auch immer.

    Hätte nicht gedacht das es mit ein paar Treibern zu beheben wäre.

    Instant Copy wird dann zwar 20Stunden unter VPC brauchen, aber es geht dann immerhin !

    Cool !
     
  7. kawi

    kawi Revolution 666

    Da die emulierte CPU nicht mal annähernd einem 1 GHz P4 entspricht wird das umrechnen sicher um die 30 Stunden dauern... Ob man da nicht mit FFMPEGX und/oder Mencoder nicht nur schneller, sondern auch flexibler ist ?
    ;-)
     
  8. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Hört sich gut an !

    Connectix schreibt selber das die keine DVD´s unterstützen. Warum auch immer.

    Hätte nicht gedacht das es mit ein paar Treibern zu beheben wäre.

    Instant Copy wird dann zwar 20Stunden unter VPC brauchen, aber es geht dann immerhin !

    Cool !
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Da die emulierte CPU nicht mal annähernd einem 1 GHz P4 entspricht wird das umrechnen sicher um die 30 Stunden dauern... Ob man da nicht mit FFMPEGX und/oder Mencoder nicht nur schneller, sondern auch flexibler ist ?
    ;-)
     
  10. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Hört sich gut an !

    Connectix schreibt selber das die keine DVD´s unterstützen. Warum auch immer.

    Hätte nicht gedacht das es mit ein paar Treibern zu beheben wäre.

    Instant Copy wird dann zwar 20Stunden unter VPC brauchen, aber es geht dann immerhin !

    Cool !
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Da die emulierte CPU nicht mal annähernd einem 1 GHz P4 entspricht wird das umrechnen sicher um die 30 Stunden dauern... Ob man da nicht mit FFMPEGX und/oder Mencoder nicht nur schneller, sondern auch flexibler ist ?
    ;-)
     

Diese Seite empfehlen