VPC6 + w2k: kein Druckeranschluß ;-(

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Chriss, 20. März 2003.

  1. Chriss

    Chriss New Member

    ... kaum ist ein Problem gelöst, folgt schon das nächste ...

    wollte jetzt unter VPC6/Win2000 meinen Epson 5700L installieren - funktioniert aber nicht.

    Unter Win98 brauchte ich "nur" die mitgelieferten Treiber installieren (HybridCD), und den Drucker (USB) auswählen. Und es klappte.

    Jetzt hab ich die 8MB große epl57lg.exe von der Epson-Seite für diesen Drucker (unter Win2000) runtergeladen und installiert.

    Und was passiert ? Er bietet mir nur die Anschlüsse LPT und COM an, folglich kann ich auch den Drucker nicht ansteuern, obwohl über PC-Einstellungen als USB-Gerät aktiviert.

    Dachte über Win2000 ist alles einfacher ... mir reichts schon wieder mit der DOSE. Was mach ich jetzt ?

    Danke für jeden Hinweis !
     
  2. noah666

    noah666 New Member

    Du darfst den Drucker unter Win2k nicht installieren.. hab mir dabei mein Printcenter zerschossen...

    Du musst den Drucker unter deinem OS installieren und dann die VPC AddOns installieren. Damit kannst du jeden Drucker an deinem Mac als Systemdrucker unter dem emulierten System nutzen.

    Vor allem bei VPC 6 funktioniert das sehr gut.

    mfg Noah
     
  3. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    also mit meinem Epson 760 war das easy, VPC mit W2K gestartet.
    Als das System oben war den Drucker angeschaltet und schwups wollte der einen Treiber haben.
    Installiert, aber nach dem nächsten Neustart nicht mehr da.
    Also in den VPC USB Einstellungen den Epson aktiviert und ging wieder.
    Die Emulation scheint Probleme zu haben wenn man sie neu startet und dann USB Geräte benutzen will, die nicht beim Benutzen des VPC angeschlossen wurden bzw. den Haken in den Einstellungen bekommen haben.
    Denn in Natura geht das unter W2K sehr gut es sei denn Du verwendest ältere Rechner mit AMD CPU und VIA Chipsatz.

    Joern
     
  4. Chriss

    Chriss New Member

    au weia ... das klingt ja dramatisch ...

    unter der Online-Hilfe heißt es
    - zu USB:
    When using USB printing, Windows sends your document directly to the printer. USB printing takes full advantage of your printer's quality and printing features, but requires that you install the Windows printer driver specific to your printer model.

    demnach müßt ich ihn doch installieren, oder ?!

    - zu emuliert:
    Emulated printing works with any printer available to your Mac, and does not require special drivers for Windows, but is limited to 16 colors and a resolution of 360 dpi.

    ich möchte ja keine realistischen Fotoausdrucke hierüber machen, aber 16/360 ist ja nicht gerade der Hit ...

    Unabhängig davon weiß ich gar nicht, wie das ganze funzt - WIE steuer ich denn den emulierten Drucker unter der w2k-Umgebung an ? (Add-Ons sind installiert).

    so oder so: EPSON raubt mir noch die letzten Nerven ...

    Danke.
     
  5. Chriss

    Chriss New Member

    ... ja, so hab ich mir das auch vorgestellt, eine automat. Hardware-Erkennung, sobald neues dazukommt. Aber bei mir bleibt alles stumm ...

    Hab ebenso VPC neu gestartet, danach erst den Drucker eingeschaltet, aber nichts. USB-Printer natürlich in den USB-Einstellungen von VPC aktiviert ...

    Ich glaube fast, es liegt an diesem Treiber. Aber es kann doch nicht sein, daß der Treiber unter Win 98 die USB-Option berücksichtigt und unter Win2000 dann nicht (mehr), oder ?!

    Ach ja, den Status-Monitor muß ich doch nicht zwingend installieren (Extra-Datei über 3 MB), damit es funktioniert, oder ? Denke, das ist nur zusätzliche Spielerei (?)

    Danke soweit !
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    also ich habe damals das ganze Paket gezogen und installiert.
    Aber Win98 und Win2000 ist vom Treiber her ein gewaltiger Unterschied.
    Und hat funktioniert, mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Joern
     
  7. Chriss

    Chriss New Member

    ... kaum ist ein Problem gelöst, folgt schon das nächste ...

    wollte jetzt unter VPC6/Win2000 meinen Epson 5700L installieren - funktioniert aber nicht.

    Unter Win98 brauchte ich "nur" die mitgelieferten Treiber installieren (HybridCD), und den Drucker (USB) auswählen. Und es klappte.

    Jetzt hab ich die 8MB große epl57lg.exe von der Epson-Seite für diesen Drucker (unter Win2000) runtergeladen und installiert.

    Und was passiert ? Er bietet mir nur die Anschlüsse LPT und COM an, folglich kann ich auch den Drucker nicht ansteuern, obwohl über PC-Einstellungen als USB-Gerät aktiviert.

    Dachte über Win2000 ist alles einfacher ... mir reichts schon wieder mit der DOSE. Was mach ich jetzt ?

    Danke für jeden Hinweis !
     
  8. noah666

    noah666 New Member

    Du darfst den Drucker unter Win2k nicht installieren.. hab mir dabei mein Printcenter zerschossen...

    Du musst den Drucker unter deinem OS installieren und dann die VPC AddOns installieren. Damit kannst du jeden Drucker an deinem Mac als Systemdrucker unter dem emulierten System nutzen.

    Vor allem bei VPC 6 funktioniert das sehr gut.

    mfg Noah
     
  9. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    also mit meinem Epson 760 war das easy, VPC mit W2K gestartet.
    Als das System oben war den Drucker angeschaltet und schwups wollte der einen Treiber haben.
    Installiert, aber nach dem nächsten Neustart nicht mehr da.
    Also in den VPC USB Einstellungen den Epson aktiviert und ging wieder.
    Die Emulation scheint Probleme zu haben wenn man sie neu startet und dann USB Geräte benutzen will, die nicht beim Benutzen des VPC angeschlossen wurden bzw. den Haken in den Einstellungen bekommen haben.
    Denn in Natura geht das unter W2K sehr gut es sei denn Du verwendest ältere Rechner mit AMD CPU und VIA Chipsatz.

    Joern
     
  10. Chriss

    Chriss New Member

    au weia ... das klingt ja dramatisch ...

    unter der Online-Hilfe heißt es
    - zu USB:
    When using USB printing, Windows sends your document directly to the printer. USB printing takes full advantage of your printer's quality and printing features, but requires that you install the Windows printer driver specific to your printer model.

    demnach müßt ich ihn doch installieren, oder ?!

    - zu emuliert:
    Emulated printing works with any printer available to your Mac, and does not require special drivers for Windows, but is limited to 16 colors and a resolution of 360 dpi.

    ich möchte ja keine realistischen Fotoausdrucke hierüber machen, aber 16/360 ist ja nicht gerade der Hit ...

    Unabhängig davon weiß ich gar nicht, wie das ganze funzt - WIE steuer ich denn den emulierten Drucker unter der w2k-Umgebung an ? (Add-Ons sind installiert).

    so oder so: EPSON raubt mir noch die letzten Nerven ...

    Danke.
     
  11. Chriss

    Chriss New Member

    ... ja, so hab ich mir das auch vorgestellt, eine automat. Hardware-Erkennung, sobald neues dazukommt. Aber bei mir bleibt alles stumm ...

    Hab ebenso VPC neu gestartet, danach erst den Drucker eingeschaltet, aber nichts. USB-Printer natürlich in den USB-Einstellungen von VPC aktiviert ...

    Ich glaube fast, es liegt an diesem Treiber. Aber es kann doch nicht sein, daß der Treiber unter Win 98 die USB-Option berücksichtigt und unter Win2000 dann nicht (mehr), oder ?!

    Ach ja, den Status-Monitor muß ich doch nicht zwingend installieren (Extra-Datei über 3 MB), damit es funktioniert, oder ? Denke, das ist nur zusätzliche Spielerei (?)

    Danke soweit !
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    also ich habe damals das ganze Paket gezogen und installiert.
    Aber Win98 und Win2000 ist vom Treiber her ein gewaltiger Unterschied.
    Und hat funktioniert, mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Joern
     
  13. Chriss

    Chriss New Member

    danke für die Info.

    Wollte es jetzt genau wissen:
    Hab VPC 5 installiert und dann Win98 aufgespielt. Drucker angeschlossen, sofort erkannt, Treiber geladen -> Epson wird am USB-Port im Druckmenü unter Win98 angezeigt. Wunderbar, wie früher ;-)

    Und nun: Hab ich (wieder) auf VPC 6 upgegradet und was passiert ?
    Es heißt nun: "USB-Schnittstelle nicht angeschlossen" (im Druckauwahlmenü von Win98).

    Demnach liegt es also gar nicht an Win2000 (wie ich vermutet hatte), sondern an VPC 6, daß der Drucker plötzlich nicht erkannt wird !

    Neueste Add-Ons sind installiert, in den VPC-Einstellungen "USB-Printer" aktiviert.

    Hast Du vielleicht eine Idee dafür ?

    THANKS !
     
  14. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    nein da habe ich keine Ideen, habe auch inzwischen kein VPC mehr zur Hand um etwas zu testen.

    Joern
     
  15. Chriss

    Chriss New Member

    Hi Noah,

    mir scheint, das Problem liegt bei mir eher an VPC6 als an w2k (siehe auch Posting unten).

    Aber unabhängig davon:
    kannst mir noch mal kurz verraten, bitte, wie ich einen EMULIERTEN Printer anspreche bzw. einrichte - da werd ich nicht schlau draus.

    DANKE !
     
  16. noah666

    noah666 New Member

    Eigentlich kann ich dir auch nicht mehr sagen, als hier schon gesagt worden ist.

    Ich nutze den Drucker unter Windows sowieso nur für Texte und habe deshalb auch nur 360 dpi unter Windows benötigt.
    (einrichtung als Standartdrucker)

    Wenn du wirklich mehr mit dem Drucker unter W2k machen willst, dann musst du den Drucker auch unter dem emulierten OS normal installieren.

    Bei mir war es allerdings danach so, dass der Drucker unter Mac OS X nicht mehr ansprechbar war (erst, nachdem ich VPC beendet und neu gestartet habe ging das wieder)

    Wieso brauchst du denn den Drucker unter Windows? Je nach Aufgaben gebiet wäre vielleicht ein Programm das nativ unter OS X läuft besser für dich geeignet.

    mfg Noah
     
  17. Chriss

    Chriss New Member

    ... ok, danke. Muß ich mal gucken, wie ich das hinkriege.

    Jetzt ist mir aufgefallen, daß bei den VPC-Einstellungen sich der USB-Printer gar nicht aktivieren läßt !!!

    Das heißt, jedesmal, wenn ich ins Menü gehe, ist der Haken weg, den ich 2 Sekunden vorher gesetzt habe ! Dann kann ich ihn natürlich auch nicht unter WIN ansprechen, grmpf.

    Wenn mir jetzt noch einer verrät, warum das so ist .... ;-)
     
  18. Chriss

    Chriss New Member

    ... weiß jetzt zumindest, WO es hakt:
    am Haken für die Aktivierung des USB-Printers ! 2 Sek., nachdem ich den Haken gesetzt habe und das VPC-Menü wieder aufrufe, ist der Haken wieder weg.

    Weiß der Geier, warum er den immer wieder sofort entfernt. Da hilft der beste WindowsTreiber nicht.

    Werde (zwangsläufig) zu VPC 5 zurückgehen.

    Thanks for all.
     
  19. Chriss

    Chriss New Member

    danke für die Info.

    Wollte es jetzt genau wissen:
    Hab VPC 5 installiert und dann Win98 aufgespielt. Drucker angeschlossen, sofort erkannt, Treiber geladen -> Epson wird am USB-Port im Druckmenü unter Win98 angezeigt. Wunderbar, wie früher ;-)

    Und nun: Hab ich (wieder) auf VPC 6 upgegradet und was passiert ?
    Es heißt nun: "USB-Schnittstelle nicht angeschlossen" (im Druckauwahlmenü von Win98).

    Demnach liegt es also gar nicht an Win2000 (wie ich vermutet hatte), sondern an VPC 6, daß der Drucker plötzlich nicht erkannt wird !

    Neueste Add-Ons sind installiert, in den VPC-Einstellungen "USB-Printer" aktiviert.

    Hast Du vielleicht eine Idee dafür ?

    THANKS !
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    nein da habe ich keine Ideen, habe auch inzwischen kein VPC mehr zur Hand um etwas zu testen.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen