w2000/ntfs firewire hd am mac

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von atibon, 22. Oktober 2001.

  1. atibon

    atibon New Member

    hallo,

    vielleicht ist es ja einfacher als ich denke, aber da ich aus der pc-welt komme, seht es mir nach...
    also: ich habe eine 100GB externe firewire hd von lacie. nun habe ich die unter w2000 formatiert und da funktioniert auch alles prächtig. wie kann ich nun diese hd an meinem ibook betreiben? der erkennt sie 1) nicht und 2)es gibt ein kleines programm (silverline) von lacie das erkennt sie zwar, möchte sie aber formatieren, was ich nun wiederum nicht will.
    was also tun?
     
  2. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Also wenn ich es noch richtig weiß, kann Apple mit NTFS nichts anfangen.
    Da hilft nur Formatieren. Es gibt aber SW f. PC, dann kann der Pissi HFS+ formatierte Medien lesen.
     
  3. Die Pest

    Die Pest New Member

    Das ist wohl auch der einfacherere Weg.
     
  4. atibon

    atibon New Member

    ich wollte aber eigentlich große videodateien am pc grabben und evtl. am mac bearbeiten. nun habe ich so meine zweifel, ob ich unter hfs oder hfs+ (osx, richtig?) meine dv dateien von 1h unter w2000 aufnehmen kann, ganz abgesehen von der notwendigkeit extra software zu kaufen, die w2000 ermöglicht hfs zu schreiben...:-( schade
    gibt es nicht noch ein chance?
     
  5. Die Pest

    Die Pest New Member

    Theoretisch geht´s ´wenn Du FAT16 anstatt von NTFS benutzt. Das müßte der Mac eigentlich erkennen können.
     
  6. atibon

    atibon New Member

    naja, fat16 (besser fat 32) nützt mir deshalb nichts, da ich dateien (video!) habe, die größer als 4GByte sind und auch noch mit premiere 6 arbeite. das braucht aber für beliebige (naja fast beliebig) dateigrößen hfs+ oder eben ntfs.
    das mit der software scheint wohl der einzige weg zu sein. habe mir auch schon eine angeschaut: macdrive 2000. kostet nur leider eben mal 160,- DM.

    danke trotzdem
     
  7. atibon

    atibon New Member

    hallo,

    vielleicht ist es ja einfacher als ich denke, aber da ich aus der pc-welt komme, seht es mir nach...
    also: ich habe eine 100GB externe firewire hd von lacie. nun habe ich die unter w2000 formatiert und da funktioniert auch alles prächtig. wie kann ich nun diese hd an meinem ibook betreiben? der erkennt sie 1) nicht und 2)es gibt ein kleines programm (silverline) von lacie das erkennt sie zwar, möchte sie aber formatieren, was ich nun wiederum nicht will.
    was also tun?
     
  8. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Also wenn ich es noch richtig weiß, kann Apple mit NTFS nichts anfangen.
    Da hilft nur Formatieren. Es gibt aber SW f. PC, dann kann der Pissi HFS+ formatierte Medien lesen.
     
  9. Die Pest

    Die Pest New Member

    Das ist wohl auch der einfacherere Weg.
     
  10. atibon

    atibon New Member

    ich wollte aber eigentlich große videodateien am pc grabben und evtl. am mac bearbeiten. nun habe ich so meine zweifel, ob ich unter hfs oder hfs+ (osx, richtig?) meine dv dateien von 1h unter w2000 aufnehmen kann, ganz abgesehen von der notwendigkeit extra software zu kaufen, die w2000 ermöglicht hfs zu schreiben...:-( schade
    gibt es nicht noch ein chance?
     
  11. Die Pest

    Die Pest New Member

    Theoretisch geht´s ´wenn Du FAT16 anstatt von NTFS benutzt. Das müßte der Mac eigentlich erkennen können.
     
  12. atibon

    atibon New Member

    naja, fat16 (besser fat 32) nützt mir deshalb nichts, da ich dateien (video!) habe, die größer als 4GByte sind und auch noch mit premiere 6 arbeite. das braucht aber für beliebige (naja fast beliebig) dateigrößen hfs+ oder eben ntfs.
    das mit der software scheint wohl der einzige weg zu sein. habe mir auch schon eine angeschaut: macdrive 2000. kostet nur leider eben mal 160,- DM.

    danke trotzdem
     

Diese Seite empfehlen