Wäre es von Apple nicht OK

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacRonalds, 8. August 2002.

  1. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    wenn sie zugeben würden, dass für OS X nicht die Resourcen eines noch vor 6 Monaten verkauften ibook, G3 iMac, .... genügen, und bei neueren Rechnern mal von Ihrer Spanne von 30 % weggehen würden um somit die Upgradekosten für die 3 % Meute nicht in den Himmel steigen zu lassen.
    Die Hardwareverkäufe sollen ja durch die Switch-Kampagne steigen und nicht dadurch dass man Apple-Käufern, die Anfang des Jahres ein Gerät erstanden haben und jetzt durch den Recourcenhunger fast schon gezwungen werden ein neues Gerät zu kaufen.
    (Mein Privater Kommentar: Mein Rechner auf Arbeit mit 1,2 Ghz Celeron mit Win2000 und 256 MB RAM hat gegenüber meinem ibook 14" G3 600 mit 384 MB RAM einen Workflow allein schon bei Office und Internet (ich spreche von OS 9.2.2 bei OS X siehts viel übler aus) dass mir die Tränen in den AUgen stehen. Systemhänger, Abstürze und Pausen gibts beim Intel keine, Abstürze beim Mac aber auch nur selten.......naja das ibook hat ja auch nur ein Monatsgehalt gekostet.......)

    Wollte ich nur mal gesagt haben.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ist immer gut, wenn man sich seine Last von der Seele redet.
     
  3. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Oha, unser Seelenklempner nun unterwegs ? Nur weil dem Busfahrer und dem Firseur nicht mehr zu helfen ist ;-))
     
  4. DonRene

    DonRene New Member

    es fehlt halt echt eine kummerecke mit guter psychologischer betreuung für macianer die unter potenzschwierigkeiten leiden ;-))
     
  5. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    das mit den Potenzschwierigkeiten nimmst Du zurück..... ;-)

    aber es ist doch wahr was im Thread steht, bei PC´s würde gemeckert -unsere Firma darf uns ruhig die TAschen leeren.

    Und übrigens: Switch

    Wie soll ich so eine Gurke vorführen um andere zum Umsteigen zu bewegen, hä?
     
  6. CChristian

    CChristian New Member

    Zudem macht Apple sich in meinen Augen mit der Kampagne wirklich lächerlich! Können doch nicht ernst genommen werden die Filmchen.
    Oder wie schon mal im Forum an anderer Stelle stand:
    Apples Vermarktungsstrategie sollte sich vom Überreden aufs Überzeugen verlagern.

    Gruß
    CChristian
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich denke, wie es auch die macwelt berichtet, daß 10.2 auf jedem rechner schneller wird.
    wenn man computer kauft weiss man eigentlich auch, daß sich die hardware immer weiterentwickelt und daß gerade ein laptop/notebook ein in sich geschlossenes system ist, das einem so genügen muss wie man es kauft.
    auch ohne quartz extreme sollte 10.2 ein stück schneller werden. die neuen ibooks biten jedenfalls bis auf die grafikkarte keine überwältigenden verbesserungen gegenüber ihren vorgängern - und von einem notebook die performance eines desktop-rechners zu erwarten, ist der falsche ansatz.
     
  8. thesky

    thesky New Member

    Das mit der Gurke nimmst du zurück...... ;-)

    Zwingt dich ja niemand, solche "Gurken" zu kaufen (sind übrigens Äpfel).

    Stell doch mal nen 17" TFT iMac neben ne graue DOSen Kiste und schaue, welcher Rechner eher das Interesse der Leute weckt ;-)
    Und ob du nun ein Word Dokument 1.345653 Sekunden schneller aufmachen kannst....wen interessierts. Meiner Meinung nach ist der Workflow aufm Mac immernoch um Längen besser wie auf der DOSe.
    Ausserdem hat Win XP so eine ecklige grell bunte Oberfläche, das tut einem echt in den Augen weh, wie kann man damit nur arbeiten.

    thesky
     
  9. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Meiner Meinung nach ist der Workflow aufm Mac immernoch um Längen besser wie auf der DOSe.

    Ich glaube Du verwechselst hier Workflow und Einrichten-Installieren-Konfigurieren von Systemen. Beim Einrichten möchte ich nichts gegen meinen Apple tauschen, das ist Benutzerfreundlichkeit die Maßstäbe setzt im CompBusiness aber die Pausen, Wartepausen sind nicht zeitgemäß bei Apple- wenn ich daran denke wie lange es bei iTunes 2 dauert die Umbenennung von Liedern durchzuführen, ich weise RAM zu ohne Ende, habe keine anderen Tasks laufen und trotzdem kommt die Bildschirmanzeige nicht nach (und ich bin kein 10 Finger Tipper!!)
    Jetzt kommt einer bestimmt und sagt die HD bzw das Busprotokoll ist zu langsam UDMA 33 oder so ähnlich und ich erwidere dem über 4500 DM am 27.Januar. ENDE.
     
  10. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    wenn sie zugeben würden, dass für OS X nicht die Resourcen eines noch vor 6 Monaten verkauften ibook, G3 iMac, .... genügen, und bei neueren Rechnern mal von Ihrer Spanne von 30 % weggehen würden um somit die Upgradekosten für die 3 % Meute nicht in den Himmel steigen zu lassen.
    Die Hardwareverkäufe sollen ja durch die Switch-Kampagne steigen und nicht dadurch dass man Apple-Käufern, die Anfang des Jahres ein Gerät erstanden haben und jetzt durch den Recourcenhunger fast schon gezwungen werden ein neues Gerät zu kaufen.
    (Mein Privater Kommentar: Mein Rechner auf Arbeit mit 1,2 Ghz Celeron mit Win2000 und 256 MB RAM hat gegenüber meinem ibook 14" G3 600 mit 384 MB RAM einen Workflow allein schon bei Office und Internet (ich spreche von OS 9.2.2 bei OS X siehts viel übler aus) dass mir die Tränen in den AUgen stehen. Systemhänger, Abstürze und Pausen gibts beim Intel keine, Abstürze beim Mac aber auch nur selten.......naja das ibook hat ja auch nur ein Monatsgehalt gekostet.......)

    Wollte ich nur mal gesagt haben.
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ist immer gut, wenn man sich seine Last von der Seele redet.
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Oha, unser Seelenklempner nun unterwegs ? Nur weil dem Busfahrer und dem Firseur nicht mehr zu helfen ist ;-))
     
  13. DonRene

    DonRene New Member

    es fehlt halt echt eine kummerecke mit guter psychologischer betreuung für macianer die unter potenzschwierigkeiten leiden ;-))
     
  14. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    das mit den Potenzschwierigkeiten nimmst Du zurück..... ;-)

    aber es ist doch wahr was im Thread steht, bei PC´s würde gemeckert -unsere Firma darf uns ruhig die TAschen leeren.

    Und übrigens: Switch

    Wie soll ich so eine Gurke vorführen um andere zum Umsteigen zu bewegen, hä?
     
  15. CChristian

    CChristian New Member

    Zudem macht Apple sich in meinen Augen mit der Kampagne wirklich lächerlich! Können doch nicht ernst genommen werden die Filmchen.
    Oder wie schon mal im Forum an anderer Stelle stand:
    Apples Vermarktungsstrategie sollte sich vom Überreden aufs Überzeugen verlagern.

    Gruß
    CChristian
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich denke, wie es auch die macwelt berichtet, daß 10.2 auf jedem rechner schneller wird.
    wenn man computer kauft weiss man eigentlich auch, daß sich die hardware immer weiterentwickelt und daß gerade ein laptop/notebook ein in sich geschlossenes system ist, das einem so genügen muss wie man es kauft.
    auch ohne quartz extreme sollte 10.2 ein stück schneller werden. die neuen ibooks biten jedenfalls bis auf die grafikkarte keine überwältigenden verbesserungen gegenüber ihren vorgängern - und von einem notebook die performance eines desktop-rechners zu erwarten, ist der falsche ansatz.
     
  17. thesky

    thesky New Member

    Das mit der Gurke nimmst du zurück...... ;-)

    Zwingt dich ja niemand, solche "Gurken" zu kaufen (sind übrigens Äpfel).

    Stell doch mal nen 17" TFT iMac neben ne graue DOSen Kiste und schaue, welcher Rechner eher das Interesse der Leute weckt ;-)
    Und ob du nun ein Word Dokument 1.345653 Sekunden schneller aufmachen kannst....wen interessierts. Meiner Meinung nach ist der Workflow aufm Mac immernoch um Längen besser wie auf der DOSe.
    Ausserdem hat Win XP so eine ecklige grell bunte Oberfläche, das tut einem echt in den Augen weh, wie kann man damit nur arbeiten.

    thesky
     
  18. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Meiner Meinung nach ist der Workflow aufm Mac immernoch um Längen besser wie auf der DOSe.

    Ich glaube Du verwechselst hier Workflow und Einrichten-Installieren-Konfigurieren von Systemen. Beim Einrichten möchte ich nichts gegen meinen Apple tauschen, das ist Benutzerfreundlichkeit die Maßstäbe setzt im CompBusiness aber die Pausen, Wartepausen sind nicht zeitgemäß bei Apple- wenn ich daran denke wie lange es bei iTunes 2 dauert die Umbenennung von Liedern durchzuführen, ich weise RAM zu ohne Ende, habe keine anderen Tasks laufen und trotzdem kommt die Bildschirmanzeige nicht nach (und ich bin kein 10 Finger Tipper!!)
    Jetzt kommt einer bestimmt und sagt die HD bzw das Busprotokoll ist zu langsam UDMA 33 oder so ähnlich und ich erwidere dem über 4500 DM am 27.Januar. ENDE.
     

Diese Seite empfehlen