Wäre sie doch abgesoffen...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 12. Juni 2010.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    ....dann wäre das wenigstens ein abschreckendes Ergebniss von Dummheit gepaart mit Rekordgeilheit. :boese::boese:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,700338,00.html

    Die 16-Jährige Solo-Seglerin Abby Sunderland ist gerettet: Französische Fischer bargen die 16-Jährige von den Resten ihrer Yacht. Kritik an der Rekordfahrt weisen Abbys Eltern zurück: Ihre Tochter werde so etwas vielleicht nicht noch einmal versuchen, sicher aber "eines Tages wieder rausfahren".

    DIe Rettung aus einer selbstverschuldeten Situation kostet ein Schweinegeld.:meckert:

    "Seriöse Schätzungen über die Kosten der Rettungsaktion wird es erst in einigen Tagen geben, die australischen Behörden gehen schon jetzt von mindestens einer halben Million Dollar aus."

    DEr Vater, der seine Tochter gewiss noch in ihrem Wahn befeuert hat zieht hirnrissige Vergleiche. :crazy:

    "Sunderland wörtlich: "Wie viele Jugendliche sterben jedes Jahr bei Autounfällen? Sollten wir ihnen deshalb das Autofahren verbieten?""
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Überragend dummes Geschwätz von dir. Oder wie soll ich das interpretieren? Wäre dir ihr Tod weniger willkommen, wenn sie 10 Jahre älter wäre? Die Fußballidioten unterstützt du doch auch, auf ihrem Weg zum Sieg.
     
  3. McDil

    McDil Gast

  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Glänzend geschrieben :)
    "Die Höchstleistungen gelangweilter Vollidioten sind eine symbolträchtige Kategorie menschlicher Unzulänglichkeit. Das Interesse für solch sinnfreien Einsatz aller denkbaren Ressourcen in undenkbaren Dimensionen steht prototypisch für das tiefe menschliche Bedürfnis, sich verblöden zu lassen."

    @convi: Du springst über jedes Stöckchen, dass man dir hinhält . :p
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Ich täte das arme Mädchen retten, dafür aber ihre krankhaft ehrgeizigen Eltern, die sie ja schliesslich auf diese Reise geschickt haben, an ihrer Stelle in der havarierten Yacht aussetzen. Aber natürlich erst, nachdem von ihnen die vollen Kosten für die Rettung der Tochter eingetrieben wurden.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Mal eben ein 16-jähriges Mädchen, unbefleckt von jeder weiteren Information über ihr Wesen, als gelangweilte Vollidiotin hinzustellen, ist nun also ein weiteres deiner Ruhmesblätter. Nicht schlecht! Ich kenne tatsächlich genügend gelangweilte Vollidioten, die allerdings nicht mal die Fähigkeit mitbringen unfallfrei ’ne Dose Ravioli zuzubereiten. Und ob du mit 16 in der Lage warst, ein Boot auch nur aus ’nem Hafen raus zu segeln will ich nicht wissen.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich kann mir das gar nicht so richtig vorstellen. Los Kind, ab auf’s Meer, du machst das schon?! Oder wie funktioniert das? Naja, wahrscheinlich aber besser, als das Kind mit 16 vonner Hauptschule zu nehmen, weil ein Mädchen sowieso keinen Abschluss braucht.
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    a) Du hast den Link von Mcdil aber schon gelesen ? Ich habe zitiert und teile aber auch die Meinung des Verfassers.

    b) Ich kann nicht segeln und wenn ich es könnte, dann hätten ich entweder den Verstand gehabt, mich nicht unnötig in Gefahr zu begeben oder Eltern, die mich von lebensgefährlichen Schwachsinn abhalten. Das ist ja keine spontane Dummheit, sondern geplanter, von den Eltern geduldeter Wahnsinn gewesen. :crazy:

    c) Nachdem du meine Meinung zu diesem Segelwahnsinn jetzt in aller Klarheit lesen konntest, würde mich deine Meinung dazu interessieren.
    Du hackst nämlich all zu oft auf anderen Forenteilnehmern herum, ohne zum Thema selbst klar Stellung zu beziehen.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Ich habe sowohl in meiner Jugend als auch jetzt (im Verein und als Vater) reichlich Jugendliche im Leistungs- und Wettkampfsport erlebt. Bei allen (ausnahmslos bei allen!) waren es die Eltern, die sie dazu getrieben haben. Mit welchen Mitteln weiss ich nicht. Und drum kann ich mir nicht vorstellen, dass dieses Mädchen hier eine Ausnahme sein soll.
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Da hat sie noch mal Glück gehabt, sonst wäre sie hier aufgetaucht:

    http://www.macwelt.de/forum/showthread.php?t=680280

    Mir gehen die ganzen jüngster-Mensch-ältester-Mensch-auf-dem-Everest-, erster-Barfuß-Besteiger-der-Nordwand-, erster-mit-dem-Smart-den-Niagara-runter-Typen derart auf den Keks. Mitleid kann ich nur sehr begrenzt empfinden, wenn da was schief geht. Wie heißt es so schön? Wer sich in Gefahr begibt ...
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Wozu soll ich zum Thema Stellung beziehen. Das geht mir am Arsch vorbei. Is’ völlig unerheblich. Lame. Interessiert mich nicht. Junges Mädchen gerät in Seenot. Wird gerettet. Punkt. Für mich spannend ist hier mehr, dass gleich Leute da sind, die ihr den Tod wünschen. Das finde ich viel faszinierender.
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Wegen?
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Na ja . . dumm . . . nicht dumm . .

    nicht nur Herr Convenant urteilt bisweilen gerne "ex cathedra"
     
  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Es ist ja kein eben-mal-in-Seenot-geraten sondern ein zwangsläufig in Seenot geraten und dadurch andere gefährden. Wäre sie auf dem Bodensee in Seenot geraten, durch plötzlich auftretende Starkwinde, das könnte ich nachvollziehen und würde es nicht kritisieren.

    Ich empfinde auch kein großes Mitleid mit Jugendlichen die in den Alpen den Kick suchen, in dem sie abseits der Pisten mit ihren Snowboards fahren und von Lawinen verschüttet werden. Mit Erwachsenen, die solch einen Scheiß machen, übrigens genauso wenig, das hat nichts mit dem Alter zu tun. Aber Jugendliche, vor allem männliche, neigen dazu Gefahren zu verniedlichen. Gut für uns Ältere, deren Alter statistisch dadurch steigt. :crazy:
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Weil die allermeisten Todesfälle doch eher ganz anderen Dingen zuzuschreiben sind, das der in diesem Thread die ganze Zeit beschworene Dummheit. Darum ist dieser Thread selbst sehr, sehr dumm. Anmaßend und borniert.
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, ne, wer sich auf’s Meer begibt, kommt darauf um. Warum nicht gleich alle Schiffbrüchigen ertrinken lassen. Weiß man doch, dass es da gefährlich zu geht. Haie, Riffe, Riesenkalmare und Hurricans.
     
  18. maximilian

    maximilian Active Member

    Die allermeisten Todesfälle schon. Die in diesem Thread aufgeführten aber nicht.

    Ich mag ihn trotzdem. Ich schau mir auch gerne auf YouTube abstürzende Bungee-Springer und dergleichen an. Dummköpfe, die den größtmöglichen Kick suchen und dafür den höchstmöglichen Preis bezahlen. Hab ich eigentlich schon gesagt, dass „zerstört in Sekunden” meine Lieblingssendung auf DMAX ist ? :p
     
  19. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, bist du sicher, dass es die Dummheit ist, nach der du suchst? Und nicht dieses Memento Mori, die Gewissheit, dass alles ein Ende hat? Und in »Zerstört in Sekunden« führt die Dummheit doch so gut wie nie Regie.
     
  20. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wie wird wohl das Verhältnis von Überlebenden zu Ertrunkenen sein in der ganz normalen Seefahrt? Das ist ein zu vernachlässigendes Risiko. Wenn aber eine 16-Jährige, mit zwangsläufig nicht so riesigen Segelkenntnissen, eine Weltumseglung unternimmt, dann ist das Risiko sehr hoch.

    Und ein Riesenkalmar wird sicher lieber an einer 16-Jährigen herum zuzzeln als an einer 60-Jährigen. Ich übrigens auch! :augenring
     

Diese Seite empfehlen