wann ist mit den updates schluss???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von zackenbarsch, 16. Februar 2003.

  1. zackenbarsch

    zackenbarsch New Member

    hi, ich frage mich, wo meine updates mal ein ende haben sollten...

    meine freundin hat einen imac dv+ 450, der ursprünglich mit os9 ausgeliefert wurde. mit der zeit über 9.1, 9.2, x, x.1, x.2 jetzt zu x.2.4

    klar, der rechner ist nicht der neueste, und ich habe auch den eindruck, dass er mit jedem update lahmer wird. aber wo ist die grenze. während die einen heißhungrig lechtzend auf das nächste update warten, weil sie sagen, dass versionen davor eh quatsch sind, gehen die alten rechner in die knie.

    ich frage mich nun: welche systemversion eigentlich findet einen guten kosens aus leistung und anforderung?

    denn: sind alle updates immer notwendig? (bigfixes). es heisst ja immer, alles wird optimiert und schneller gemacht...bei meiner freundin wird es nur langsamer....
     
  2. sevenm

    sevenm New Member

    niemand zwingt dich zum update. man muss eben immer für sich selber abwägen, ob ein update notwendig ist oder nicht.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Oh, den gleichen Rechner hab' ich auch und ich wiederum bin nicht der Meinung, dass er mit jedem Update langsamer wird. Aber so ist das in der Welt. Alles so unglaublich subjektiv, man könnte meinen, dass jeder ein ganz eigenes Universum im Köpfchen spazieren trägt.
    ;)

    Ahja, in meinem Universum stecken inzwischen 640MB.
     
  4. jonez

    jonez New Member

    bis jetzt ist X immer schneller geworden. besonders bei 10.1 und 10.2.

    ansonsten benutz doch 9.2. da gibt es garantiert keine updates mehr für!! ;)
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    >>wann ist mit den updates schluss???

    wenn der fortschritt stecken bleibt?
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    und wieviel ram has du?

    ra.ma.
     
  7. baltar

    baltar New Member

    Ich habs schon mal geschrieben.

    Bei z.b. Windows u. OS9 sind die Updates Aufsätze aufs Betriebssystem.

    Bei Unix/Linux Systemen wie auch OSX sind Updates nach dem Neustart TEIL des Systemes.

    Deshalb gibt es auch so oft Updates für Unix/Linux Teile u. nur ab u. zu gesammelte ServicePakete für z.b. Windows.

    Grosser Nachteil ist bei OSX aber, das Apple es nicht erlaubt Updates auf Heft CDs zu verteilen.

    Nicht jeder hat DSL.

    MfG
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    >>Bein

    meins oder deins??

    >>Nicht jeder hat DSL.

    >>Grosser Nachteil ist bei OSX aber, das Apple es nicht erlaubt Updates auf Heft CDs zu verteilen.

    jep
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    . Aber ich kann's wenigstens brennen.
     
  11. zackenbarsch

    zackenbarsch New Member

    jepp, ich habe auch 640 mb drin. zuerst waren es 192mb und das war entschieden zu wenig, klar.

    es gab seit der aufrüstung einen geschwindigkeitsvorteil, aber die fehlende optimierung der g3 auf osx bremst trotzdem aus. könnte natürlich auch mit os9 arbeiten, nur gefällt mir x einfach besser.

    aber deswegen kaufe ich mit sicherheit keinen neuen rechner

    übrigens: wenn die updates teil des systems werden, warum benötigen sie manchmal laut installer hunderte von mb an platz? wenn etwas geändert wird, wird dann nie schlechtes oder weniger gutes vom system rausgeschmissen. habe dann den eindruck, dass alles NUR erweitert wird
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    die Updates wird es immer geben, 9 ist abgesschrieben bei Apple und daher wird da nicht mehr kommen.
    X. ist noch im Anfang seiner Entwicklung und daher wird da noch einiges passieren.
    Beim iMac ist das eher die Grafikkarte und die Festplatte die noch bremst.
    Hatte letztens Bekanntschaft mit einem der letzten CRT iMacs gemacht mit der 16 MB GraKa und der ist eine Ecke zügiger in der Darstellung und bei entsprechend schneller Platte auf vom Datenzugriff her.
    Den G3 kann man auch unter X nutzen und flüssig arbeiten, schau Dir die neueren iBooks an.
    Das mit dem Thema Hardware habe ich hier live gehabt im Cube.
    X.2 mit RagePro 128, 1,5GB RAM und Maxtor 20 GB
    == Grotttenlahm
    Maxtor gegen Fujitsu 40GB getauscht
    ==Schneller
    RagePro gegen Radeon 32MB getauscht
    == Echt fix nur die Platte bekommt die Daten nicht ran
    Fujitsu 40B gegen Seagate Barracuda IV 80GB getauscht
    == Alles zufriedenstellend fix

    Mit der RagePro und der 20GB Maxtor, war der Cube nicht wirklich merklich schneller als der 400er G3 B&W mit den SCSI Platten aber schneller als der 400er iMac DV.
    Außer in Grafik und Video Programmen !
    Da war der G4 meß- & spürbar schneller.
     
  13. Xboy

    Xboy New Member

    Wenn du das System suchst, dass am besten auf deinem Rechner Arbeitet, dann musst du das System verwenden mit dem dein Rechner ausgeliefert ist.

    Apple optimiert seine Software immer auf die aktuellste Hardware, so wie es fast jeder grössere Softwarehersteller macht.

    Updates sind doch ein Zeichen dafür, dass die Bugmeldungen der User ernst genommen werden.
    Es gibt kein perfektes System, aber jeder Update bringt es diesem etwas näher! :eek:)

    Liebe Grüsse, Mario
     
  14. klapauzius

    klapauzius New Member

    s immer an irgendeiner Ecke was zu flicken. Hast du an einer Ecke repariert, kracht's schon zwei Meter weiter an der nächsten.

    :)
     
  15. Xboy

    Xboy New Member

    Naja, so krass würde ichs nicht sagen.
    Apple hat das schon sehr gut zusammengestöpselt!

    Genau das ist ja das Problem, das Teile des Systems sehr alt sind und viele neue Technologien neu eingebaut wurden.

    Sicher gibts an manchen ecken noch schwierigkeiten, aber genau deshalb sind ja die Updates da!

    Liebe Grüsse, Mario
     

Diese Seite empfehlen