Wann kommt AAC-Plus ???

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 4. März 2005.

  1. joerch

    joerch New Member

    aacPlus ist kein eigenständiges Format, sondern basiert auf AAC und bietet zusätzlich die SBR-Technologie, um bei geringen Bitraten noch guten Klang zu produzieren. Und tatsächlich bringt aacPlus bei 80 und 64 KBit/s ein klares Klangbild hervor. Hersteller Coding Technologies verspricht jedoch schon bei einer Bitrate von 48 KBit/s CD-Qualität. Oberflächlich betrachtet stimmt das sogar, denn aacPlus schneidet bei 48 KBit/s erst bei einer Frequenzhöhe von 16 kHz das Audiosignal ab. Damit liegt aacPlus bei 48 KBit/s besser als etwa der beste MP3-Codec LAME bei 128 KBit/s.
    Im Hörtest konnte der Encoder das nicht ganz bestätigen, er machte bei 48 KBit/s leichte Fehler.

    Für Film-Fans: Nero 6 kann den konvertierten Audio-Strom direkt in einen MP4-Video-Container mischen.

    In der Toccata & Fuge von Bach erzeugte accPlus einen Nachhall bei hohen Tönen, und die Orgelklänge verloren in einigen Passagen an Klarheit. Wie AAC ist auch aacPlus in dem MPEG4-Standard integriert und als Audiospur für Filme beispielsweise im DivX-Format oder dessen voraussichtlichen Nachfolger H.264 vorgesehen. Für den Consumer bietet nur der Hersteller Ahead in Nero 6 einen Encoder plus Player an.

    aacPlus: Dieses Format kann fast den kompletten Frequenzgang erhalten.

    Zusätzliche Optionen
    Neben der Konfiguration der Bitrate bringt der Nero-Encoder noch andere Einstellungsoptionen mit, welche die Möglichkeiten des MPEG4-Standards ausreizen. Wie AAC in Quicktime wird auch bei Nero aacPlus in eine MP4-Datei gepackt. Der Anwender kann deshalb einfach eine MP4-Streaming-Datei erzeugen, um sie ins Internet zu stellen. Zusätzlich bietet der Encoder an, eine aacPlus-Soundspur in eine MP4-Video-Datei einzufügen (muxen).
    http://www.chip.de/artikel/c_artikelunterseite_11080856.html?tid1=&tid2=
     
  2. apoc7

    apoc7 New Member

    Kommt es mit dem Tiger?
     

Diese Seite empfehlen