Wann kommt X 10.1???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von stefan, 29. August 2001.

  1. stefan

    stefan New Member

    tja, am samstag ist der 1. september. dann werd ich mal zum händler meines vertrauens gehen und mir eine packung kaufen, weil ich die beta noch nicht habe. oder geht das so nicht? war ja schließlich für september angekündigt.

    ohne scheiß, weiß jemand, wann man das komplette 10.1 erwerben kann?

    beste grüße

    s
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Bis jetzt ist auf den Appleseiten noch kein genaues Datum angegeben worden.
    Es soll ja auch eine Überraschung sein,den sonst könnten Frühinformierte mit Kaperschiffen die CD-Ladungen vor ihrer Ankunft in Irland abfangen .
     
  3. Schneebi

    Schneebi Ort: Zürich CH

    hallo,
    schön wär es sicher, wenn es tatsächlich am 1. september erscheinen würde, jedoch denke ich mal, wir werden "entäuscht" werden. Denn ich vermute mehr, dass Steve es zur AppleExpo in Paris in die Läden bringen wird. Diese findet jedoch erst am Ende des Septembers statt. Doch Apple war schon immer für eine überraschung gut. Wir werden ja sehen

    gruss schneebi
     
  4. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    ne, es erscheint am 31. september!
     
  5. MILE

    MILE New Member

    Mir wäre es zwar auch lieber, wenn ich es nächste Woche schon auf dem Rechner hätte, aber eigentlich wird es wohl eher Ende des Monats werden...zum einen wegen des Termins der Expo in Paris und zum anderen haben so die Entwickler eben mehr Zeit, den Feinschliff hinzubekommen...

    ciao, MILE
     
  6. hansdampf

    hansdampf New Member

    Mit 10.1 kannste dich noch schneller darüber ärgern (so 1-2 Bounces!), dass du nicht mit dem Mac arbeiten kannst und nach ca. 2 Wochen doch wieder 9.2.1 hochfährst. Das X kommt MIR erst wieder unter die Augen, wenn man auch was damit machen kann (vielleicht was scannen oder so)...
     
  7. stefan

    stefan New Member

    wahrscheinlich sollte man dann auch erst mal wieder die testberichte der first-user abwarten, besonders was an peripherie funktioniert (scanner, drucker, brenner, kameras, isub??????) und wie schnell es denn nun wirklich ist, besonders auch auf kleineren maschinen, wie einem imac 500se.

    das man sich bezüglich des datums so bedeckt hält, finde ich seltsam.

    s
     
  8. jkollar

    jkollar New Member

    h.. ich vermute fast, die vollmündigungen auf der apple seite WAS alles besser sein soll sind übertrieben.

    ich habe einen 400mhz g4 und osx schleicht förmlich. allein wenn ich die dateien und ordner auf meiner hd durchstöbern will dauert das sekunden. die animatoinen nerven mich, alles ist langsamer, und ausserdem weiss ich nix damit anzufangen.

    es gibt keine treiber etc. schade dass die AQUA themes für os 9 fast alle verschwunden sind. das ist nämlich der einzige grund (momentan) für mac os x: das design.

    ich verstehe das sowieso nicht.

    ich bin erst seit einer woche mac besiter und habe ZUM ERSTEN MAL mac os 9.x gesehen. es hat mir sofort gefallen. freundlich, schnell, nutzvoll,schlank.. und mit vielen features die windows nicht hat (oder umständlicher sind, z.B. das booten von mehreren systemem, automatisches einschalten nach zeit, ramverbrauchsanzeige etc.)

    und nun? klar ist multitasing und das geiel design ein argument.. aber seit wann wollen sich mac benutzer, die gerade von der einfachheit ihres systems mit glück gesegnet sind, mit konsolen und terminal befehlen auf unix zurücksetzen.

    für mich ist macos x nur ein besseres linux. ok, ein viel besseres.. aber trotzdem ist osx in der momentanen version ein fettes, unübersichtliches system geworden. und viele der features die ich in nur zwei tagen zu lieben gewonnen habe sind versteckt.

    ausserdem kann es doch nicht sein, dass man mit 400 MHZ das gefühl hat da wäre sand im getriebe. der MSIE funkt nicht richtig und ich muss immer den Prozess beenden (wenigstens ein gutes feature)...

    mein 450 AMD K2 mit WIn 98 SE ist dagegen DER renner schlechthin.

    also ich kann nur hoffen, aber apple müsste schon VIEL tun, damit das was bringt. kann ja nicht sein, dass nur rechner mit 700+ Mhz damit zurechtkommen.

    ausserdem: wenn ich 90% der programme mit der classic umgebung starte.. warum dann osx booten.. das design.... der einzige vorteil.

    ps: wer kauft sich auch für 5000+ DM seine Software erneut?

    wie innovativ osx auch sein mag, den aktienkurs bringts nicht weiter, dann lieber neue hardware.

    cu

    *musste mir mal luft machen :D
     
  9. hansdampf

    hansdampf New Member

    Na ja, also ich finde (zum Xten mal...) X ist der richtige und einzige Weg. Aber leider halt noch im (fortgeschrittenen?) Beta-Stadium... :-(
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hmmm. Also ,das man nicht scannen ,brennenu.drucken kann,ist mir neu.
     
  11. charly68

    charly68 Gast

    mir auch ???????????
     
  12. Paulo

    Paulo New Member

    @akiem
    toller versuch !!!
    aber wenn man einen Agfascanner e50,epson foto 700 und eine Nikon 950 hat alles wegschmeissen
    und neue sachen holen ?
    möchte dann auch ein spendenaufruf starten !!
    im vorraus vielen dank !
    ciao paulo
     
  13. gratefulmac

    gratefulmac New Member

  14. Kevin

    Kevin New Member

    Ich finde das auch. Ich habe schon mehr features von OS X lieben gelernt, als das Design.
    Im übrigen finde ich das Design des alten Systems auch geil :)

    Von wegen UNIX Kommando Zeilen...
     
  15. hansdampf

    hansdampf New Member

    nen Snapscan!

    So. Aha. Jetzt kann ich scannen! Danke für den Tip! Will einer 'nen ausrangierten Powerlook 1100 geschenkt?
     
  16. Svenster

    Svenster New Member

    Es gibt keine Treiber, weil OS X noch in einem beta- stadium ist und die Schnittstellen nicht dokumentiert sind. Gut, dass es findige Programmierer gibt, die es trotzdem schaffen - die beta von scanwise (agfa) ist übrigens nicht OS X native. Versucht es mal mit vuescan - funktioniert mit vielen scannern, auch mit meinem Agfa, aber bei mir war die Bildqualität beschissen! Seit OS 9.2 funktioniert aber das alte scanwise in der classic- umgebung. Wenn OS X überlebt und weiterentwickelt wird, wird es DAS Betriebssystem!!! Es läuft stabiler als Linux, ist wesentlich leichter zu installieren und zu administrieren und bietet auch was für Kommandozeilen Gurus. Für langjährige MACler wird der Umstieg schwierig: das system ist schwerfällig, anders aufgebaut als die alten Versionen und bietet Z.Zt. nicht mal ein viertel der Funktionen. Für Windows- User ist es noch uninteressanter: Lahm- arschig, und alles geht mit Windows besser - da hilft es nichts, dass die Oberfläche schöner ist (auch etwas unergonomisch ...) und das OS X wesentlich stabiler läuft (wer kann bei Windows schon von Stabilität sprechen....) Es gibt mehr Software, die bei gleicher Version auch noch umfangreicher ist, nichtmal im Internet sehen wir MACies alles das, was Windows- User sehen können (die Intranet- Homepage in meinem Unternehmen ist für mich nutzlos, weil nicht lesbar...).

    Langer Rede kurzer Sinn: Apple hat Scheiße gebaut. Bei einem Computer, bei dem alle Hardware- Komponenten bekannt sind, sollte man erwarten können, dass das Betriebssystem für alle gerüstet ist. Tatsache ist, dass nicht mal bei den Powerbooks alles unterstützt wird, obwohl es hier keine Unbekannten gibt!(btw, was ist eigentlich mit Infrarot ???). Hätten sie den derzeitigen Stand als zweite öffentliche Beta verkauft, wären sie auf mehr Verständnis gestoßen - so haben sie alle verprellt: die alten MAC- User, die eventuell neu kommenden ex Windows- User (User kann man das wohl nicht nennen..:) und Computer- Neulinge. Letzte Woche wollte ich ein Dokument in den Druck geben - der Drucker hatte die benötigte Schrift nicht. Ich habe sie ihm per E-Mail gesandt. Er sagte, er könne damit nichts anfangen, mit MAC würde keiner mehr kommen, sie hätten nur noch Windows... Da ist etwas gründlich schiefgegangen!!!
    SK
     
  17. Giadello

    Giadello New Member

    @Svenster:
    Ex Windows- User sind ein Großteil der für Apple anzupeilenden Kundschaft. Bin selber einer. Ob Laie oder Profi - usen tut jeder seine Kiste. Der eine zu 5, der andere zu 50%.
    Wenn Windows XP mit dem dazugehörigen Geschäftsgebaren einige Leute zum Nachdenken bringt, ist der Mac immer noch einer der ersten Adressen. Schließlich bietet die Plattform die zweitgrößte Palette an Applikationen - das Unix/Linux-Lager kommt m.W. noch lange nicht mit.
    Und auch für User dem letztgenannten Lager könnte X interessant sein - für die paar Dinge, die unter Linux noch nicht funzen, haben viele eine Zweitkiste stehen. Warum zukünftig nicht X, da hat man das bekannte System sogar in der Zweitkiste. Und wer aus diesem Lager kömmt, sich ein wenig mit dem Markt auskennt, mithin nur mal hin und wieder ein Erzeugnis aus dem heise-Verlag in die Hand nimmt - der weiß, was ihn mit X erwartet ... und welches Potential in diesem System steckt.
     
  18. jkollar.de

    jkollar.de New Member

    :) ob osx nach einer total bereinigung DAS betriebsystem wird ist nicht unbedingt das wichtigste. es kommt darauf an: WER BRAUCHT OSX? und wer kauft sich einen MAC?

    1. der druck- und medienbetrieb? obwohl das die traditionelle anwendergruppe ist, hat jede kleinste agentur auch ibms. und wenn es so weitergeht, dann werden die macs langsam aber sicher auch "entrümpelt". allein die anschaffungskosten sind doch ein witz. also hier sehe ich zukunft für apple, aber nicht bei der preispolitik.

    2. die "mal gucken was das ist"- besitzer (so wie ich) die finden nen MAC toll, OSX aber nicht. dazu ist osx linux zu ähnlich und so fett wie ein win2000. es sieht toll aus, aber es funktioniert eben noch nicht.. und zeit heilt nicht alle wunden. bis osx also vernünftig läuft, gibt es windows 2002 ;).

    3. die leute ohne geld.. schaffen sich nen mac sowieso nicht an. allein weil man mac raubkopien kaum kriegt ohne gewisse kontakte, es zu wenige proggies gibt und sowieso nicht alle games drauf laufen. da fallen schon mal 40% der computerkäufer weg.

    WER SOLL ALSO MACS KAUFEN?

    mit macos x haben wir also ein tollen system, dass stabil, dafür aber auch langsam, rissig und unpbersichtlich ist, die hälfte seiner funktionen versteckt und nur mit 1000 mini-tools einzurichten ist? (da kann man fast bei windows bleiben)... ausserdem muss man neue software kaufen (die classic umgebung ist doch echt ein witzt). das erinnert mich an win95. das lief auch mit problemen und erst mit win 98 se, hatte ms eine seht gute version, die stabil lief und viele features hatte (ich habs immernoch). aber APPLE ist nicht MS. APPLE hat nen gewinn von einem zweisteligen millionenbetrag!... APPLE kann sich sowas nicht erlauben.

    was für mich APPLE aus der kriese bringen würde:

    1. eine vernünftige anpassung an Windows Netzwerke INTEGRIERT (also Netb., etc..) ohne dass man DAVE extra kaufen muss, und viel einfacher.

    2. Die Preise sollten doch moderater werden.. Kann ja nicht sein, dass APPLE das fünfte Jahr (oder?) nach der IMAC einführung immernoch horrende Preise verlangt, das Designstudio haben die schon bestimmt bezahlt... und ein oller g3 mit 500 Mhz ist doc nicht 3000DM wert (rechnet mal die KOmponenten zusammen).

    3. Bessere Uafrüstbarkeit der G4 (wie bei den G3.. ist das technisch möglich?)

    ..das sollte reichen! cu
     
  19. stefan

    stefan New Member

    in welche abgründe die einfache frage nach dem verkaufsdatum von 10.1 so führt. ich find das alles ziemlich finster und hab irgendwie schon gar keine lust mehr, das teil anzuschaffen. gibt es denn gar keinen lichtblick. falle sonst in eine depression, werfe meinen mac vom balkon, kaufe mir für meine dose xp und such mir einen psychotherapeuten. ;-) so, mußte mir auch mal luft machen.

    s
     
  20. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die Nerven liegen halt zur Zeit ein bischen blank ,da ja vor allem die erwarteten Anpassungen der großen Hard-u.Softwarehersteller auf sich warten lassen.
     

Diese Seite empfehlen