Wann muss der Mac in Kundendienst?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacFan2097, 21. August 2004.

  1. MacFan2097

    MacFan2097 New Member

    Wie ihr ja eh alle wisst, ist der Mac eher nicht so zuverlässig, da hab ich mir mal überlegt, wie oft ich den überprüfen lassen muss im Kundendienst, damit bis auf die normalen Abstürze nichts Schlimmeres passiert.
     
  2. imago

    imago New Member

    am besten 1mal pro woche.
    es gibt dafür eigene kliniken.
     
  3. druckpilz

    druckpilz New Member

    ist dein mac von hp ? :rolleyes:
     
  4. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Ist schon der 3. Thread, den dieser Troll hier eröffnet hat und jeder dämlicher als der vorherige. Seine nächste Frage nehme ich vorweg:
    Ich transportiere meinen G5 und das 30-Zoll-Display immer auf dem Dachgepäckträger, weil mein Porsche einen zu kleinen Kofferraum hat. Muss ich diese abnehmen, wenn ich durch die Waschanlage fahre oder ist das bei der berühmten Apple-Qualität nicht nötig?
     
  5. druckpilz

    druckpilz New Member

    @pete
    jetzt bist du aber etwas hart...

    wie ging noch mal das lied von der sesamstraße ? :rolleyes:
     
  6. WoSoft

    WoSoft Debugger

    meinst du den auf meiner Homepage?
     
  7. druckpilz

    druckpilz New Member

    was gibts da nicht zu verstehen ?

    kann zwar nur basic und fortran77 aber...
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Der Schüler sollte 500 mal an die Tafel schreiben "Ich werde kein Papier mehr in den Klassenraum werfen".
    Geschrieben hat er ein C-Programm, das 500 mal diesen Text ausgibt.
     
  9. druckpilz

    druckpilz New Member

    da steht aber papierflugzeuge !

    in deinem witz :embar:
     
  10. WoSoft

    WoSoft Debugger

    mal ein anderer Informatiker-Witz:

    Ein Informatiker zum anderen: Wie is das Wetter bei euch?
    der andere: caps lock!
    der erste: hä?
    der andere: aja, es shift ohne ende!
     
  11. kawi

    kawi Revolution 666

    Um nochmal auf die ausgangsfrage zurückzukommen:

    Da man, wie jeder weiß, an einem Mac aufgrund seiner Unzuverlässigkeit und anfälligkeit, und zudem seiner absolut unzulässigen Performance sowieso nicht arbeiten kann, empfielt es sich den Rechner gar nicht erst an einem arbeitsplatz einzusetzen. Kaum angesteckt müsste er sowieso nach nur 4 Minuten uptime zum Kundendienst aufgrund einer schweren fehlfunktion.

    Deshalb ist es möglich direkt im Kundencenter einen Stellplatz anzumieten. Dort ist der rechner quasi 24 Stunden am Tag unter fachmännischer aufsicht und man kann dann 1 mal pro Woche an diesen Stellplatz um mit seinem Mac seine emails abzurufen, sowie ein paar Briefe zu schreiben - wonach der rechner dermaßen am Ende ist das er die folgenden 6 Tage vom Kundendienst wieder auf Vordermann gebracht werden muß. Bis zu dem tag an dem man wiederkommt und erneut 30 Minuten zeit hat seine emails abzurufen und evtl (gelingt nur selten) ein paar Minuten im Internet zu surfen.

    Diese direkt Stellplätze direkt im Kundenservice sind preiswerter als der wöchentliche Ab und Antransport des gerätes.
     
  12. druckpilz

    druckpilz New Member

    das ding gehört ins how-to brett !
     
  13. MacOstsee

    MacOstsee New Member

    Die Frage mit dem Rechner auf dem Dachgepäckträger ist gar nicht so verkehrt. Ich glaube man kann ihn drauf lassen denn der Mac hat doch eine AQUA-Oberfläche, oder war das nur bis Mac OS 10.2 ???
     
  14. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Oder du bringst ihn gleich zu mir! :party:
     
  15. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Und hier noch ein Tipp: wenn man den MAC auf den Boden stellt, kann er gar nie abstürzen, was die Kundendienstfrequenz deutlich reduziert - funktioniert möglicherweise auch bei Dosen!
     
  16. terriehome

    terriehome New Member

    Jetzt mal im Ernst, ich arbeite schon seit 18 Jahren mit Mac - aber lieben tu ich die Dinger nicht. Hätte schon längst im Arbeitsbereich auf Win umgestellt, aber wir haben halt die vielen tausend Schriften, Programme und den ganzen Krempel. Die Verbraucherpolitik von Apple treibt mich oftmals zur Weissglut und die Geldschneiderei ist haarsträubend. Hat sich zwar in letzter Zeit etwas gebessert, weil es eben soviel günstige Periphierie von Win gibt, aber trotzdem - wenn sich die PC-Hersteller so einen Pfusch wie die G3, G5 oder Cubes erlaubt hätten, man hätte sie in der Luft zerissen. Meine Meinung - geschrieben natürlich auf einem 2600 Athlon, der mich, bei eigenem Zusammenbau- ganze 200 Euronen gekostet hat!

    Gruss
    (ich verschwinde wohl besser)
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Ist denn der Media-Markt bei euch heute nicht auch geschlossen?
     
  18. terriehome

    terriehome New Member

    Ich sach dir - lieber nen PC vom Media-Markt an der Ecke, als nen Apple vom Apple-Store! Schau doch mal, einen 2x2000er G5 mit einer 64 MB 5200 TX auszuliefern ist so, als wenn du in einen Porsche einen 55 PS Golf-Motor einbaust, ist doch ne Frechheit sowas. Muss man mir doch Recht geben. Der einzige Vorteil von den Apples ist der grafische Bereich, da sind sie wirklich unschlagbar - aber auch nur da!
    Alles andere mach jeder PC schneller und besser.
    Habe schon so viel Geld nach Cupertino überwiesen, habe mich damit von jedem Dünkel freigekauft (und Steve Jobs fährt nen Porsche mit meinen sauer verdienten Mäusen)

    Gruss terriehome
     
  19. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Hä? Du erzählst selber, dass Apples Rechner im grafischen Bereich ungeschlagen sind und regst dich über eine mittelmäßige Grafikkarte auf. Aber was will ein Grafiker mit einer Hochleistungs-Grafik, wenn er nur 2D macht? Die meisten Maschinen werden nicht für Ballerspiele, sondern zum Arbeiten gebraucht, da sind keine 256 MB VRAM nötig.

    Und wer doch spielen möchte, der kauft sich eben eine bessere Karte.

    Viel Spaß mit deinem 200-Euro-Rechner.
     
  20. Wubbo Ockels

    Wubbo Ockels New Member

    Und der Vergleich Nvidia 5200 im G5 = Porsche mit Golf-Motor hinkt ja wohl etwas, denn die Grafikkarte ist nicht gerade das Wichtigste am Computer.

    Übrigens fährt Jobs keinen Porsche, sondern S-Klasse.
     

Diese Seite empfehlen