Wann wird das OS X auf 64 Bit umgestellt?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Spitzmaus, 29. Februar 2004.

  1. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Was meint ihr? Wann wird eurer Meinung nach das das OS X auf 64 Bit umgestellt? Sicher doch nicht schon in der nächsten Version, sondern nach und nach. Deshalb diese Frage. Könnte man sagen, das nächstes Jahr schon ca. 90 Prozent des Betriebsystems auf 64 Bit laufen?
    Und das was danach kommt, wenn das dann passiert ist, wird ja wahrscheinlich eine gewaltige update Spirale auch für sämtliche Programme.
    Ist vielleicht ein heißes Eisen was ich da anfasse, aber eure Meinung dazu interessiert mich.
    Spitzmaus
     
  2. Borbarad

    Borbarad New Member

  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das Betreibssystem unterstützt jetzt schon die 64-Bit fähigen Processoren.
    Es fehlt nur an Programmen, die das nutzen wollen.
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Bevor wir uns über "tuten und blasen " unterhalten, kann jemand den wirklichen Unterschied zwischen 32-bit und 64-bit erklären.
    Meines Wissens nach verdoppelt sich doch nur der Adressraum den ein Processor verarbeiten kann.
    Inwiefern ist das wichtig für Normaloprogramme die der Homeuser einsetzt ?
     
  5. Borbarad

    Borbarad New Member

    Da werden Sie geholfen, warum OS X.3 nix echtes 64bit ist. :klimper:

    http://arstechnica.com/etc/mac/index.html


    B
     
  6. TAOG

    TAOG New Member

    für die meisten anwendungen ist ein 32bit adressraum ausreichend. in einer c't ausgabe wurde dies einmal sehr genau auseinanender genommen. also bevor hier einige user ständig fragen wann denn endlich 64bit kommt; es lohnt nur bei sehr daten intensiven anwendungen wie rendering & co.
    der normale anwender nutz kein 64 bit aus. wieso sollte auch ein texteditor 64bit unterstützen? :rolleyes:
     
  7. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Das Herz einer vitalen Spitzmaus schlägt durchschnittlich 1.000 bis 1.300 mal je Minute - natürlich für den Mac. Verglichen mit einem Elefanten lebt die Spitzmaus also 30 mal schneller. Insofern ist eine gewisse Ungeduld leicht verständlich. ;)
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich habe den Artikel überflogen.
    Die Kernaussage des Artikels "weshalb 64 Bit?" ist also,das 64Bit ein Verkaufsargument ist, welches das Gigahertzverkaufsargument ablösen soll.
    In der Realität ist es überhaupt nicht notwendig um Anwendungsprogramme zu verbessern.
    "Wenn Ghz als Verkaufsmotor am Ende ist, machen wir auf Adressraumwahn."

    Bei Spitzmaus scheint es zu wirken.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Sind das Bitthände mit oder ohne Extra-Bacon?
     
  10. TAOG

    TAOG New Member

    genauso hab ich das auch verstanden. in clustern oder firmen die mit großen datenmengen arbeiten sehe ich 64bit als berechtigt. zudem gibt es die 64bit ja schon etwas länger als erst seit einführung des desktop 64bit prozessors von AMD oder den G5. in der server riege der prozessoren ist 64bit schon etwas länger am laufen.
     
  11. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Wann wird das OS X auf 64 Bit umgestellt?

    Die Frage ist, was meinst denn du mit 64bit?

    Wenn du meinst, wann das OS die 64bit des PPC970 nutzt?
    Das tut es jetzt schon ;)

    Wenn du meinst, wann das OS ein cleanes 64bit OS ist, dass nur noch auf 64bit Prozessoren läuft?

    So ein OS wird es erst dann geben, wenn alle Apple-Rechner einen 64bit Prozessor besitzen, plus fünf Jahre!

    Also frühestens 2010 ;)

    Gruss
    Kalle
     
  12. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Es gebe zwar noch die Möglichkeit, dass Apple ein OS X für 32bit CPUs und eines für 64bit CPUs anbietet, aber ob das Sinn macht und wirtschaftlich ist...

    Gruss
    Kalle
     
  13. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    LOL

    Gruss
    Kalle
     
  14. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Stimmt schon, aber das Zauberwort heißt Mainstream ;)

    Gruss
    Kalle
     
  15. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Danke für eure Belehrung. Die wirkt bei mir auch.
    Man lernt ja noch dazu oder? Werde weiter die eine oder andere Frage stellen. In dem Sinne

    Die Spitzmaus
     
  16. TAOG

    TAOG New Member

    was mir gerade so oftopic auffällt. spitzmaus nannte ich auhc meine exfreundin... :rolleyes:
     
  17. Spitzmaus

    Spitzmaus New Member

    Hab da doch noch mal ein Argument. Anscheinend wissen ja die wenigsten etwas mit 64 Bit anzufangen. Wie war das noch als es von 16 auf 32 ging? hatten wir da die gleiche Diskussion?
    Und warum werden denn alle neuen Prozessoren also G5 als 64 Bit gebaut, also nicht nur für die Server?
    Gebe zu, das ich da nur begrenztes Wissen habe als Privat User. Aber das sind doch interessante Fragen.

    Die Spitzmaus
     
  18. TAOG

    TAOG New Member

    die erhöhung der bandbreite wird immer aktuell sein.
    mit zunehmender nutzung von computern im alltäglichen einsatz, mal visionär gedacht, z.b. für die regelung des kompleten haushaltes, wird dies auch eine erhöhung der datenmengen mit sich bringen. der ausbau der datennetze wirkt da ebenso stark mit, wie die GHz entwicklung der prozessorentwickler.
    aus ähnlichem grunde wurde damals der schritt von 8 > 16 > 32 bit vollzogen. die entwickler machten den markt und nicht die nutzer. erst wenn man weis welche technik einem zur verfügung steht kann man in den meisten fällen erst entscheiden was ich damit mache.
    ok es geht auch anders. erst die idee haben und die technik dazu bauen. aber der großteil der menschen hat dazu nicht die möglichkeit.
     
  19. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Die Diskussionen gab's damals nicht, weil fast alle Programme vom Umstieg auf 32bit profitiert haben. Das ist bei 64bit nicht der Fall, ausser bei Datenbanken u.ä. Ausgenommen die Speicherzuteilung > 2GB ;)

    Ich hoffe du meintest die Diskussion 64bit ist schneller als 32bit ;)

    Gruss
    Kalle
     

Diese Seite empfehlen