Warner Music zieht seine Videos von Youtube ab

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 24. Dezember 2008.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.golem.de/0812/64260.html

    "Die Warner Music Group hat den Youtube-Eigner Google aufgefordert, die Videos des Musikkonzerns von der Plattform abzuziehen. Seit Samstag, dem 20. Dezember 2008, verschwinden die ersten Clips von Madonna, Metallica, den Red Hot Chili Peppers oder Kid Rock von dem Videoportal."

    Also ich find es gut. :)

    Wenn die Leute Musik und Videos haben wollen, dann sollen sie auch dafür zahlen.

    Sehr aufschlussreich sind die Kommentare zum Artikel. Da fehlt den Leuten jedes Unrechtsbewusstsein in Sachen Urheberrecht. :crazy:

    P.S: @maximillian: Nicht traurig sein, dass Madonna rausgeflogen ist. :)
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Wieso?

    Ich würde eher sagen, dass Warner der Meinung ist, nicht gierig genug sein zu können.
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger



    "Warner erzielte im letzten Geschäftsjahr, das im September 2008 endete, 639 Millionen US-Dollar mit digitalen Vertriebsformen. Weniger als ein Prozent davon spielte die Partnerschaft mit Youtube ein,"


    Also ca. 60 Mio von You-Tube. Lächerlicher Betrag. :crazy:

    "Der Reichweitenmarktforscher Tubemogul geht davon aus, dass Musikvideos mindestens acht Milliarden Zugriffe bei Youtube generieren. Von den zehn beliebtesten Videos aller Zeiten bei Youtube sind sechs Musiktitel."

    D.h. : Ohne Musikvideos könnte YouTube einpacken. Warner hat daher völlig Recht mehr Geld zu verlangen.
    Das Geschäftsmodell von You-Tube ist im Grunde genommen parasitär.
     
  4. edwin

    edwin New Member

    Oder so. Im Geschäftsleben ist es nun mal so geregelt, dass man nicht zu einem Geschäftsabschluss gezwungen werden kann. Wenn die eine Seite nicht verkaufen möchte, oder die andere Seite nicht kaufen möchte, so ist dies eine Sache zwischen den Geschäftspartnern.

    Es sollte nur nachher keiner von den beiden Seiten meckern, wenn sie feststellen, dass das ein Fehler war.
     

Diese Seite empfehlen