Warum Apple ??

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von organiac, 18. September 2002.

  1. organiac

    organiac New Member

    Hallo,

    zunächst mal versteht mich nicht falsch: ich trage mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir zusätzlich zu meinem Windows PC einen Mac anzuschaffen. Der neue G4 mit 17"-Schirm und DVD-Brenner ist mir da ins Auge gefallen. Aber nachdem ich mir nun im Handel mal einen G4 angesehen und ausprobiert habe und die neuesten Testvergleiche zu einem Windows-PC in der MAC-Welt gelesen habe frage ich mich nun im Ernst, wo die Vorteile eines Apple liegen. Er ist viel zu langsam und viel zu teuer für die Leistung. Und stabiler ist er mit Sicherheit auch nicht mehr. Mein XP-Rechner läuft seit mehr als einem Jahr absolut problemlos auch unter Extrembeanspruchung mit verschiedenster Hard- und Software.

    Also bitte, überzeugt mich mit einem KO-Argument, damit ich morgen doch noch zum Händler laufen und mir einen zugegebenermaßen optisch coolen Apple kaufen kann.
     
  2. Hottehue

    Hottehue New Member

  3. Ganimed

    Ganimed New Member

    Ein Mac ist eben was Besonderes, der steht bei Sperrmüll nicht in jedem 2. Vorgarten rum. Und wie du selber sagst, die Optik machts. Sowohl Hard- wie Softwaremäßig.
    Gruß vom Emotionist
     
  4. organiac

    organiac New Member

    Also nach den Anworten bin ich echt enttäuscht. Wenn der Hight-Society der Mac-User nichts mehr besseres einfällt bin ich froh, nicht schon vor Jahren den damals noch nachvollziehbaren Argumenten für einen Apple gefolgt zu sein. Siehts wirklich so schlecht um Apple aus, daß man mit solchen Argumenten kommen muß???? Auf jeden Fall vielen Dank, daß ich mir ein paar Tausend Euro sparen kann!
     
  5. Macowski

    Macowski New Member

    Ich schätze, du bist in der Inkubationszeit. Bald kannst Du nicht mehr anders.

    äh...., wollt sagen, hat sich wohl erledigt.
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Bitte, gern geschehen.
     
  7. Ganimed

    Ganimed New Member

    Solong...
     
  8. Hottehue

    Hottehue New Member

    Was hat er denn?
     
  9. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Also,

    wenn du, wie du sagst, seit einem Jahr mit XP arbeitest, verschiedenste Hard und Software benutzt hast (und das dann auch noch auf demselben Rechner), dann kann ich dir nur gratulieren. Bei mir hat es nicht so lange geklappt. (Übrigens, gibt es XP schon so lange, also ich habs noch nicht so lang und hatte es vom ersten Tag an ????)

    Vielleicht hast du aber auch einfach nur keine Videos bearbeitet.

    Wenn du zufrieden bist, weshalb willst du dann wechseln?

    Ich habe gewechselt und habe es noch nicht bereut. Es ging zwar nicht alles genau so, wie ich mir es vorgestellt hatte, aber dafür ging eine Menge, was ich mir gar nicht vorstellen konnte.

    Aber wie gesagt, es zwingt dich nieman zu deienem Unglück. Du kannst auch bleiben, wo immer du willst.
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    ich war auch lange Jahre WinDosianer und wollte einfach mal über den tellerrand hinausschauen nach den Exkursionen OS2, Linuxe, BeOS & sämtliche WinVersion ab DOS4.04/Win 2.03.
    War ein imac und schnell war der WinPC (kein Billigmodell von Aldi) Nebensache.
    Nach einem 3/4 Jahr habe ich den iMac wieder verkauft um den Cube zu kaufen und bis heute will ich nichts anderes, außer vielleicht ein 23" Apple TFT anstatt dem 17" Apple TFT.
    In den inzwischen über 2 Jahren hatte ich an den neuen Macs nicht zu basteln und kaum zu klagen. 99% der Probleme saßen vor dem Bildschirm.
    Aber oft auch nur wegen der Bastlernatur, nicht umsonst werde ich hier mit Lötzinn im Haar benannt.
    Ansonsten zu den neuen Macs kann ich nichts negatives sagen, fast immer anschalten und geht. Des weiteren mache ich die gleichen sachen wie am PC mit weniger MHz, weniger Wärme und Energieverbrauch und meistens in kürzerer Zeit.
    Weiterhin ist gerade OS X ein guter Grund, denn es ist ein BSD System was aber nicht die miserable GUI der anderen WindowManager aus dem Unixumfeld hat und auch nicht die unlogische eines Windowssystems.
    Alleine Sachen wie unbekannte Dateien öffnen oder das Drag&Drop ist und OS X um Längen dem von Windows oder einem WindowManager vorraus.

    Aber wenn Du so zufrieden bist mit Deinem WinPC, dann bleibe doch dabei oder schau Dir mal einen Mac bei Bekannten oder einem vernünftigen Mac Laden an.
    Manche Kaufhäuser sind auch flexibel, ich habe vor dem iMac Kauf einige Stunden bei Schaulandt gesessen und herumprobiert und mir einiges von einem Verkäufer erzählen lassen. Der hatte sogar Ahnung von dem was er sprach.

    Solche Aussagen wie Du triffst, mit den KO Argumenten gibt es nicht. Man muß mit einem Gerät gearbeitet habe um es zu beurteilen und nicht weil mein Nachbar sagt OS2 ist Klasse installiere ich das auch oder weil ein Bekannter viel Windows Sicherungskopien hat nehme ich es weil ich dann keineSoftware kaufen muß.
    Wenn Du dem Standpunkt natürlich folgst bist Du beim Mac völlig verkehrt.
    MacUser gibt es nicht um die Ecke und gezockte Software auch nicht. In den Tauschbörsen wohl schon aber auch nicht so reichlich.
    Unter Windows hat man etliche Programme laufen von denen man gerade weiß wie sie heißen aber lange nicht was sie können.
    Ich komme am Mac inzwischen mit weitaus weniger Programmen aus als am PC, früher habe ich mir einfach ein Prgramm geholt was das kann, heute schaue ich doch eher ob man das selbe Ziel nicht auch mit der vorhandenen Software erreichen kann. Und bisher bin ich immer zum Ziel gekommen.
    Es gibt aber einige Spezialsoftware nicht für den Mac, obwohl sich das dank OS X auch ändern wird, siehe Oracle, PTC und einige andere.
    Als Notlösung gibt es VirtualPC, ist langsam aber zum Übergang oft ausreichend.
    Nur wenn Du nur cooles Design willst und Gamen, dann bleibe beim PC.

    Joern
     
  11. CChristian

    CChristian New Member

    Hoffentlich liest er es noch. *g*
    Schöne Zusammenfassung. Du hast allerdings das Multitasking vergessen. Für mich ein absolut unschlagbares Argument für den Mac.
     
  12. Schau an ... also doch gleich beim erstenmal richtig verstanden.

    Hast ja ganze 21 Minuten durchgehalten. Hatten wir schonmal besser.
     
  13. CChristian

    CChristian New Member

  14. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Sorry das ich das vergessen habe, denn das Multitasking und Mutlithreading unter OS X ist dem von Windows weitaus überlegen, obwohl ich sagen muß das OS/2 Warp4 das schon vor Jahre fast soweit war.
    Denn welches System konnte schon Nativ zwei verschieden Systeme in eine Umgebung ausführen ohne dabei regelmäßig abzustürzen.
     
  15. CChristian

    CChristian New Member

    Okay, dann wars doch kein so absolut unschlagbares. ;-)
    Hast Du eine gute Seite zu OS/2? Würde mich mal interessieren, was es genau ist und was man damit anstellen kann.

    Gruß
    CChristian
     
  16. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    nein leider sind die alten Links entweder tot oder handeln nicht mehr von OS/2.
    Aber wenn Du einen alten PC hast dann besorge es Dir soch einfach mal gebraucht oder so.
    Reicht ein 233er mit 64 MB zu aus, nur wenn Du effektiv mit der Spracheingabe arbeiten willst sollte es schon ein 350er sein.
    Die hat wenigstens funktioniert entgegen den ganzen Drittherstellern für Win und Mac, obwohl es eines von IBM für Win gibt was dem aus OS/2 Warp entspricht.
    Aber frag mal Xena, die hatte sich auch mal mit OSHalbe beschäftigt oder Googlen. Gibt bestimmt noch einige Fanseiten.

    Joern

    PS: Im VPC4 unter OS9 etwas lahm auf dem Cube.
     
  17. 6699

    6699 New Member

    Die Frage von Organiac halte ich für völlig berechtigt, die Antwort von MacKlausi trifft aus meiner Sicht den Nagel auf den Kopf:

    "Wenn du zufrieden bist, weshalb willst du dann wechseln?
    Ich habe gewechselt und habe es noch nicht bereut. Es ging zwar nicht alles genau so, wie ich mir es vorgestellt hatte, aber dafür ging eine Menge, was ich mir gar nicht vorstellen konnte."

    Killerargumente für den Mac und gegen WIN kenne ich nicht (mehr):

    - die Hardware ist beim Mac (zumindest von den Zahlen her) bescheiden,
    - die Performance unter X ist trotzdem erstaunlich gut und wird immer besser,
    - unter OS X / OS 9 kann man erstaunlich viel machen,
    - der Mac ist im Computerbereich das zuverlässigste Werkzeug, das ich kenne (arbeite beruflich am PC)
    - der Rechner macht oft richtig Freude, aber
    - wer mit WIN (z.B. XP) zufrieden ist, hat m.E. keinen Grund zu wechseln!
     
  18. organiac

    organiac New Member

    Hey, es gibt ja doch noch ein paar MAC-User, die mehr als nur polemisieren können. Ich hab übrigens nicht gesagt, daß ich wechseln will, sondern mir parallel zum PC einen MAC anschaffen möchte, um die Dinge, die ein MAC angeblich schon immer besser konnte als ein PC damit zu erledigen. Genau dafür wollte ich eine Bestätigung, daß dem immer noch so ist. Also liebe MAC-User, konzentriert Euch auf Eure Stärken und argumentiert damit und nicht indem ihr Windows auf Gebieten schlecht zu machen versucht wo es wirklich besser ist als ein Apple (ist mit XP übrigens wirklich gut!! Und XP gibt es seit Oktober 2001, also 1 Jahr!!!!!).
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Also ich favorisiere W2K, das ist nicht ganz so Ressourcenverschwendent und stabil solange man nicht so eine NullachtFünfzehn Kiste von Aldi oder gar mit AMD Bräter benutzt.
    Hatte vorher wiegesagt PCs und das waren auch alles Geräte die nicht günstiger waren als zu der Zeit ein Mac.
    SCSI sowieso wie auch viel RAM und WinNT bzw. später 2000 liefen immer gut für ein WindowsSystem. Nur ein Unix ist dem Windows immer überlegen mit dem Haken das die Spiele nicht der Renner sind.
    Mit den Win 9x und Vorgängern hatte ich auch mehr Sorgen Freude.
    Den W2K Kasten und den imac (damals noch mit OS 9.0.4) habe ich parallel benutzt und schnell war der Mac mein Favorit und der PC staubte ein.

    Joern
     
  20. CChristian

    CChristian New Member

    Das System wird also nicht mehr weiterentwickelt? Oder doch? Ich such mich grad im Netz dumm und dämlich. Hab grad bei Heise so 'ne Art Abgesang zum 10ten Geburtstag des Systems gelesen... ?

    Von der IBM-Seite:

    OS/2 Warp 4
    Der einfachste Weg in eine vernetzte Welt.

    -Schnellster und einfachster Internet-Zugang
    -OS/2-, DOS- und die meisten Windows 3.X-Anwendungen, Java-Applets und -Anwendungen können ausgeführt werden
    -Echtes Multitasking und Multithreading, damit Sie intelligenter und nicht schwerer arbeiten
    -Start von oft verwendeter Anwendungen mit einem einzigen Mausklick
    -Mit OS/2-Absturzschutz für Ihre unternehmenskritischen Anwendungen


    Die haben Nerven. Für DOS und WIN 3.x. *lol* Das Ganze dann für knapp 400 Ohren...
     

Diese Seite empfehlen