Warum durfte Win'95 überhaupt erscheinen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Macfanatic, 6. Mai 2001.

  1. Macfanatic

    Macfanatic New Member

    Hi Leute!

    Sagtmal, kann mir jemand verraten warum es Microsoft überhaupt erlaubt wurde Win95 herauszubringn wenn doch viele Merkmale des damalign MacOS abgeguckte Sache warn?

    Hat den Apple net für ©opyright gesorgt????????
     
  2. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich vermute mal, dass die Apple-Rechtsabteilung mühelos mit der Portokasse von Microsoft erworben werden kann. Und da wir alle wissen, wie in Amerika Strafprozesse geführt werden ;-)
    Wäre es brenzlig geworden, dann hätte Microsoft auch noch schnell für einen anderen Präsidenten gesorgt...

    XiAO
     
  3. Gyuri

    Gyuri New Member

    Irgendwie komisch,
    vor Jahren gab es mal Atari. Die hatten eine Oberfläche GEM die von Apple voll geklaut wurde. Das hat keinen gestört. Als dann aber irgend eine Firma GEM für DOS rausbrachte, durfte es nicht weiterentwickelt werden. (Nur 2 Fenster und so).
    Ich glaube damals wollte Apple nicht, später haben sie sich nicht getraut, und heute hat Bill Gates zu viele Aktien von Apple. Er ist zwar angeblich nicht stimmberechtigt, aber wenn er die Aktien alle verkauft....
     
  4. Macfanatic

    Macfanatic New Member

    Mein Gott!!!
    Das ist doch ärgerlich & traurig zugleich!
    Haaach! Ich muss aufhörn mich über das verdammte Wirtschaftsimperion Microsoft aufzuregn!
    Apple rackert sich mit wenig Finanzkraft ab: Programmiert fleißig geile Sachn & bring geile Rechner herraus.
    Aber ich weiß net wie man Microsofts expansion eindämmen könnte wen dat sch... Unternehmen die halbe Welt aufkaufn könnte!!!!!!!

    (Verzweiflung dem Aplle-Wachstum gegenüber...)
     
  5. TwoFace

    TwoFace New Member

    soviel ich weiss hat apple doch schon ein paar mal gegen microsoft geklagt, aber nie is was bei rum gekommen...
     
  6. DonRene

    DonRene New Member

    nicht zu vergessen das apple bill eine lizenz des mac os gab, das war aber bevor er win machte und eigentlich nur für das mac os software schreiben sollte.

    nach zulesen in aplle streng vertraulich. hätte apple nicht noch ähnliche böcke gewschossen. wäre der name der dinge heute apple nucd nicht ms.

    das mit atari stimmt auch. aber geklaut ist es im xerox parc, gibts alles im o.g. buch zu lesen

    rené
     
  7. JohannesRi

    JohannesRi New Member

    Ich hab gedacht Apple klagen z.Z. gegen Microsoft. Wegen dem neuen Windows XP. Unter anderem deswegen weil WinXP über eine Themenfunktion verfügt
    -Jo-
     
  8. Macsimize

    Macsimize New Member

    das buch "apple streng vertraulich" ist genial.. zeigt einem mal wieder (stichpunkt absturz durch aroganz), daß apple vieleviele entscheidende marketing-fehler gemacht hat! oder etwa macht?
    zum beleg das memorandum von bill an den apple vorstand (lizensierung des macos), als pdf downloadbar unter: http://www.artcom.de/AxelZerdick/e-oekonomie/pdfs/333.pdf
    so long
    macsimize
     
  9. DonRene

    DonRene New Member

    s not what a Mac does. I want Mac on the PC, I want Mac on the PC!" (zitiert nach Owen W. Linzmayer, "Apple Confidential", S.136).

    Inzwischen hat Apple seine Plagiats-Klagen eingestellt (das war Teil des oben genannten Übereinkommens), und Windows hechelt dem MacOS in punkto Funktionalität und Schönheit immer noch hinterher - verkauft sich aber deutlich besser (Marktanteil von Apple weltweit im Jahr 2000: lediglich 2,8 Prozent!). Als Microsoft auch noch des Macianers liebste Spielefirma Bungie (Marathon, Myth, Halo, falls es denn je erscheint) aufkaufte, um es seiner in der Entwicklung befindlichen X-Box einzuverleiben, war der Aufschrei in der Mac-Community erst recht groß.

    Will Bill Gates den Mac-Hersteller durch Umarmung besiegen? Kevin Browne, General Manager der Macintosh -Abteilung bei Microsoft, behauptet jedenfalls im genannten Artikel, die Beziehungen zwischen Microsoft und Apple seien noch nie so gut gewesen. Sollte uns das nicht beunruhigen?
    Bill Gates sei außerdem ein großer Mac-Fan und es habe ihm so Leid getan, die Microsoft-Kunden unter den Macusern leiden zu sehen. Wir sind gerührt!

    Andere Stimmen behaupten, Microsoft habe seine Mac-Abteilung nur deswegen weiter gefördert, um den Monopol-Vorwürfen der amerikanischen Gerichte entgegenzuwirken. Dies mag die 185 Software-Entwickler, die in Redmond auf ihre Weise ihr Bestes für die Mac-Plattform geben, nicht motivieren. Sympathischer macht uns das Microsoft trotzdem nicht; Bertram Haller wieder einmal zitiert: We don't link to Microsoft!
    ------------------------------------------------------------------------
     

Diese Seite empfehlen