Was benötige ich für DSL (Router, software...) ??

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von oZZZZ, 19. März 2004.

  1. oZZZZ

    oZZZZ New Member

    Hallo liebe Mac-Gemeinde

    ich besitze einen PowerMac G4 mit 733 Mh Baujahr wohl irgendwann 2001... dieser mit dem ersten superdrive laufwerk ist das....
    bis jetzt nutze ich das interne modem, Ich möchte nun DSL anschluss bestellen...

    und da bin ich jetzt etwas verwirrt... laut telefonischer auskunft bei einem dsl anbieter funktioniert beim Mac nur das wlan modem drytek 2500 We , dass die zur zeit für 30 euro im angebot haben...

    • Was für voraussetzungen muss ich haben... ist der mac so wie er jetzt ist kompatibel oder brauch ich noch eine extra hardware? und wenn ja, welche und mit welchen kosten muss ich ungefähr rechnen???

    • und muss ich ein neues Betriebssystem drauf haben, damit das funktioniert? (Momentan Mac OS X 10.1.5)

    Vielen Dank im voraus für Hilfe

    oZ
     
  2. WoSoft

    WoSoft Debugger

    nahezu alle DSL-Router haben ein Web-Interface, über das sie konfiguriert werden und sind damit völlig unabhängig vom OS. Das ist ja gerade der Vorteil. Egal, ob OS-9, X, Windows, alle können den DSL-Anschluss nutzen.
    Beim Mac habe ich allerdings schon schlechte Erfahrungen mit Safari gemacht und nutze deshalb für die Router-Konfiguration den IE.
     
  3. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Betriebssystem, egal, ab OS 9.2 oder so. Mit X gehts in jedem Fall.


    Du brauchst einen DSL Splitter (kommt von der Telefonfirma)
    ein DSL Modem (kostet meist überall Geld, frag nach Angeboten zum Anschluß)

    Einen Router brauchst Du nur wenn Du mehrere Rechner ins Netz bekommen willst. Wenn nur ein einziger Rechner ins Netz soll, kannst Du das DSL Modem per Ethernet direkt, oder über einen Hub/Switch anschließen

    Wenn Du schon z.B. eine Airport Basis hast, dienst diese gleich als DSL Zugang und Router.

    Software braucht man KEINE, auch wenn AOL & co einem das immer weißmachen wollen. Bloß keine T-Online Software installieren. Alles nicht nötig. Man trägt die Verbindungsdaten ein und fertig.
     
  4. menz

    menz New Member

    Hallo!

    Wie WoSoft schon sagte, tut es eigentlich jeder DSL Router. Ich habe hier einen Netgear MR314 und zuhause einen Siemens Gigaset SE105. Beides sind WLAN Router, die auch normale Netzwerkports haben. Das DSL Modem von der Telekom schließt Du dort an und den Mac dann per Netzwerkkabel oder Airport ebenfalls am Router.

    Über ein Webinterface (klappt bei mir auch mit Safari sehr gut) kann man dann alles einstellen und fertig.

    Mac OS X hat einen entsprechenden PPPoE Treiber für DSL auch schon eingebaut, sodass Du das DSL Modem auch direkt an die Netzwerkschnittstelle des Macs anschließen kann. Dann brauchst Du keinen Router. Allerdings ist dann die Netzwerkbuchse belegt, d.h. du kannst kein lokales Netzwerk mehr nutzen.

    Ich hab meine Router immer günstig im Paket mit dem DSL Tarif (z.B. Siemens Gigaset für 39 Euro bei Freenet) bekommen.


    menz
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Warum beantwortet eigentlich kaum jemand die Frage(n) wie sie gestellt wurden?

    Bei mir hat bisher jedes beliebige Telekom und/oder Arcor DSL Modem funktioniert. Und es sollte auch ansonsten jedes beliebige Ethernet DSL Modem funktionieren.

    Der mac ist so wie er ist kompatibel.
    Das einzige was du benötigst und nicht mehr von jedem DSL Anbieter gratis dazu bekommst ist das DSL Modem.
    Hier sollte jedes x-beliebige Ethernet Modem funktionieren. Das steckst du einfach in deinen Netzwerkanschluss am Mac.


    Auch unter 10.1.5 kannst du PPPoE einfach einrichten und damit ein Ethernet DSL Modem am Ethernetanschluss deines Macs nutzen.



    btw: Ich persönlich glaube nicht das ein Router für einen Einzel-Privatanwender sinnvoll ist. Zwingend notwendig beim Betrieb von DSL ist er jedenfalls nicht. das geht gerade bei Neueinsteigern aber oftmals unter wenn man nach den einfachenVorraussetzungen für DSL fragt und alle Welt plötzlich was von Routernund son Kram anfängt wirr und durcheinander zu reden. Fakt ist: Für den normalen betrieb eines DSL Anschlusses am Mac reicht ein stinknormales Ethernet DSL Modem, alles andere stellt dir automatisch die Telefongesellschaft - und mit viel Glück erwischt du einen DSL anbieter der dir selbst noch das DSL Modem dazugibt. Solange das DSL Modem ein Ethernet Modem ist kannst du es an einen mac mit OS X anstöpseln und loslegen. Bei etwaigen USB DSL Modems wäre ich mir da nicht so sicher ...
     
  6. Gollum

    Gollum Gast

    mhh die frage wurde doch beantwortet....:party:
     
  7. oZZZZ

    oZZZZ New Member

    hallo

    danke erstmal für die antworten... leider weiss ich nicht, ob ich nen anschluss für airport hab... wo seh ich das und wie schliess ich dort was an?

    aber prinzipiell kanns nicht schaden.. so einen wlan router anzuschliessen.... würde bei dem angebot nur 30 euro statt 300 kosten (wäre dann bei 1&1...)

    dieses Ethernet modem was angesprochen wurde... was kostet so was und wenn ich es anschliesse, was kann ich dann z.B. nicht mehr am mac anschliessen.
    was meint ihr mit netzwerk... (ich benutze nur diesen einen rechner...)drucker, scanner usw..?
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    der Vigor 2500We, denn 1&1 promoted, ist DSL-Modem, WLAN-Access-Point, Router und Switch (für den Anschluss von 4 Rechnern oder anderen Geräten per Kabel) in einem Gehäuse.
    Dann musst du nur diese Kiste einschalten und den/die Rechner, mit denen du ins Netz willst. Bei mir läuft beispielsweise der Vigor im Arbeitszimmer und ich siitze im Wohnzimmer mit einem Powerbook auf dem Schoß. Das Powerbook hat eine Aiport-Karte eingebaut. Mein G5 im Arbeitszimmer hat keine, denn der hängt über Ethernet-Kabel am Vigor.
    Würde mir für 30 Euronen auf jeden Fall den Vigor kaufen. Der hat nämlich auch den Vorteil, dass er wegen seine Hardware-Firewall und NAT (deine lokalen IP-Adressen sind im Web nie sichtbar), deine Rechner sehr gut schützt.
    Ansonsten auch den großen Vorteil, dass er OS-unabhängig ist. Wenn Apple also mal bei einem Update das interne PPPoE verstellt, dann krazt dich das nicht.
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … dir scheinen bestimmt nach dem Blättern im Forum oder beim Besuch der Apple-Drahtlos-Gigantomanie-Seiten die Begriffe suspekt zu sein?
    So du nur einen Rechner hast, vergiss Netzwerk erst mal. Lass uns Drucker, Scanner oder Brenner als Peripherie bezeichnen. Diese schließt man üblicherweise über USB oder Firewire an.
    Das Kabel-oder DSL-Modem wird dagegen meist über den Ethernetport betrieben. Jetzt käme evtl. AirPort ins Spiel, solltest du noch mit einem Portable den gleichen Internetanschluß nutzen wollen.
    Einen stationären Rechner, nur um die Kabelverlegung zu umgehen, mittels AirPort zu betreiben, halte ich für unnötig, aber nicht undenkbar :)

    Gruß R.
     
  10. WoSoft

    WoSoft Debugger

    @Rotweinfreund,
    in dem Sinne ist mein Rat nicht zu verstehen. Aber wenn er für den Preis eines DSL-Modems umsonst noch einen Router mit Switch bekommt, dann sollte er den nehmen und per Kabel anschließen.
    Aber wenn er sich dann später noch einen Rechner kauft (oder seine Freundin einen mitbringt) oder er sich ein Powerbook zulegt, dann hat er schon alles.
    Immer bedenken: Ein Mac bleibt selten lange allein :)
     
  11. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    @WoSoft: wie du aus meiner Postingzeit ersehen kannst, konnte ich dein Posting nicht kennen. Alles ist schon richtig, was du oder kawi gesagt haben.
    Meiner Meinung nach hapert es aber bei oZZZZ bei den Basics, wollte deshalb etwaigen Verunsicherungen vorbeugen.
    :)
     
  12. oZZZZ

    oZZZZ New Member

    Hallo nochmal an alle

    ich hab mich jetzt auch noch mal bei einem bekannten schlau gemacht, der ebenfalls einen mac und ebenfalls ein normales DSL-modem hat... (wusste ich aber erst seit gestern.... )

    ich werd mich ganz günstig für das Teledat 430 von der telekom entscheiden(momentan kost das nur 10 euro)... und ist ethernet... wlan ist mir dann doch zuviel luxus....

    jetzt bin ich allerdings noch irritiert.. da ich was von PPPoe lese... wenn ich in meine netzwerkeinstellungen gehe (wie gesagt, ich habe nur OS X 10.1.5) sehe ich kein PPPoe, sondern nur TCP/IP - PPP - Proxies - Modem .... ;(

    wo muss ich das konfigurieren.. etwa unter PPP wie bisher? oder brauch ich also doch ein neues betriebssystem? bei meinem bekannten ist unter netzwerk PPPoe vorhanden....

    danke noch mal im voraus....

    viele grüsse
    oZ
     
  13. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Wahrscheinlich musst Du in Systemeinstellung / Netzwerk die Ethernetschnittstelle erstmal auswählen, bevor Du PPPoE nutzen kannst. Es sollte aber ohne Probleme funktionieren mit dem System (auch wenn ich jedem empfehle, auf das aktuelle OS X upzudaten, weil es einfach deutlich besser ist).
     
  14. menz

    menz New Member

  15. oZZZZ

    oZZZZ New Member

    Hallo...

    danke! Nachdem ich ethernet aktiviert hab, trennt er die verbindung und es erscheint ein neues menü, das auch PPPoe anzeigt... :) allerdings sind dort schon ne menge daten eingetragen.. ich nehme an, die sind von haus aus vorgesehen.....

    dann kanns ja hoffentlich bald los gehen mit dsl *seufz* ich ziehe in 4 wochen um und bin grad dabei, nen neuen anschluss zu beantragen....

    vielen dank für die hilfe bisher... ich nutze zwar seit 7 jahren macintosh.. merke aber, dass ich in sachen system noch ein absoluter laie bin....

    viele grüsse
    oZ
     
  16. oZZZZ

    oZZZZ New Member

    hallo menz! danke ;-) habs mir gebookmarkt... aber ich glaub dass ich das problem bereits in griff bekommen hab

    viele grüsse
    oZ
     

Diese Seite empfehlen