Was bringt der Intel-Mac?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Sugarbob, 2. Mai 2006.

  1. Sugarbob

    Sugarbob New Member

    Servus.

    Ich soll eine Geschichte über den Sinn oder Unsinn des Intel-Macs machen, bin aber ein erklärter Mac-Laie. Kann mir der eine oder andere vielleicht ein paar Tipps geben?

    Was bringt der Intel-Mac an Vor-/Nachteilen?
    Wird der Mac jetzt anfällig für die Windows-Viren?
    Hat der Mac noch sein Alleinstellungsmerkmal oder wird er austauschbar? Ist dies also die Zukunft oder der Anfang vom Ende?

    Für rege Antworten wäre ich sehr dankbar.

    Bob Sugar
     
  2. MarcusHH

    MarcusHH New Member

    z.B. Ein schöneres Design der Hardware.. Vergleich mal ein normales Acer Notebook mit einem Macbook... ;-) Das ist schon was anderes...

    Ich hab mir aufgrund von bootcamp erst wieder einen Mac gekauft. Daher denke ich nicht, dass es der Anfang vom Ende ist. Es bietet eine sehr große Chance endlich die Vorteile beider "Welten" zu verbinden.

    Zum Thema Viren... Natürlich ist ein Mac, auf dem Windows installiert ist, zumindest auf der Windows-Partition anfälliger für Viren. Es ist nunmal Windows ;)
    Auf dem Mac sehe ich keinen großen Unterschied.. aber wer weiß, was sich da die Freaks der Erde wieder für Sachen ausdenken. :geifer:
     
  3. Titanium

    Titanium New Member

    -Neuer Prozessor - zeitweise konnte z.B. IBM nicht immer die schnellsten Prozessoren liefern, insbesondere die Mobilen Rechner (Powerbook, iBook) waren ein Problem

    -Viren - nur wenn du windows xp (mit bootcamp) auf dem mac installierst. Ist dann schließlich ein normales windows samt aller viren

    - dualboot - es ist möglich sowohl osx und windows xp parallel zu betreiben. Das heißt man hat alle vorteile von osx, kann aber bei bedarf windows xp booten um eine ganz spezielle software auszuführen. zwar ist das für die meisten anwender nicht notwenig, aber doch nun möglich

    - austauschbar - niemals! ist immer noch ein mac und den muss man lieben. ich arbeite gerade wieder auf meinem 5 jahre alten powerbook und will meinen pc seitdem nicht mehr anschalten :)

    - für potentielle wechsler wie dich - vorteil: solltest du mit osx nicht zufrieden sein, kannst du einfach wieder xp installieren, aber glaub mir, dass wirst du nicht machen ;)

    Willkommen in der Mac Community!

    gruß christoph


    edit: mist zu langsam
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Schau mal hier.

    Oben wurde schon mal das Design der Apple-Rechner angesprochen. Aber das Äußere ist meines Erachtens kein wichtiger Aspekt, Apple-Rechner hatten vor allem schon immer die bessere Rechnerstruktur. Damit will ich sagen, dass die Komponenten im inneren des Rechners von höherer Qualität sind und vor allem besser aufeinander abgestimmt sind. Um in etwa die gleiche Leistung eines PC's mit Windows zu erreichen, genügen auf Rechnern von Apple mit dem Mac OS Prozessoren die nur halb so hoch getaktet sind.

    Das Arbeiten mit Apple Rechnern und Programmen ist intuitiver und sicherer. Man kann Monate störungsfrei arbeiten, ohne sich um die Technik kümmern zu müssen.

    Weiter Links:
    Vorurteile
    Rechnerkrieg
    Guter Kern
     
  5. Spanni

    Spanni New Member

    Ich würde mir die neue c`t Ausgabe kaufen. Dort gibt es einen ausführlichen Vergleichbericht Mac/PC.
    Verglichen werden MacBookPro, Mac-Mini und i-Mac mit vergleichbarer PC-Hardware.
    War für mich erstmal ernüchternd diesen Bericht zu lesen. Einen Mac-Kauf werde ich wohl auf Ende 2006 oder Anfang 2007 verschieben.
     
  6. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    Ich bin der Meinung, wer Interesse am Intel mac besitzt muss auch Interesse an OS X besitzen. Denn einen Mac zu kaufen, mit einer BetaVersion das nicht 100%ig unterstützte Windows aufzuspielen und dafür noch gutes Geld zu bezahlen macht keinen Sinn.
    OS X macht den Mac aus, denn OS X bietet Workflow, Sicherheit und Ergonomie.
     
  7. killy

    killy New Member


    wieso ernüchternd. hab den artikel auch gelesen und er hat mich darin bestärkt, dass ein intel mac die richtige wahl für mich ist. die meisten probleme die darin beschrieben wurden sind meiner ansicht nach noch beta versions probleme, die mit dem nächsten oder dem offiziellen release von bootcamp behoben sein dürften.
     

Diese Seite empfehlen