Was bringt eigentlich File Vault?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Mark26, 25. Dezember 2003.

  1. Mark26

    Mark26 New Member

    File Vault ist doch dafür gedacht, dass meine Daten auf dem iBook z.B. bei einem Diebstahl verschlüsselt und somit sicher sind.

    Aber man kann doch mit den Installations-CDs einfach das Admin-Passwort zurücksetzen. Und dann kann der Dieb doch trotzdem wieder auf alle Daten zugreifen, oder?
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Kenne mich mit File Vault nicht aus.
    Wenn du Bedenken hast, dann nutze doch Open Firmware Password.
     
  3. Xboy

    Xboy New Member

    Hallo!

    OS X ist zwar im betrieb vor Datenklau ganz sicher, aber sobald man den Rechner als FireWireVolume startet und an einen anderen Rechner anschilesst, kann man auf alle Daten zugreifen.

    Mit File Vault geht das nicht mehr, auch kann man auf Rechnern die noch unter OS 9 bootbar sind nicht mehr auf die Daten im Home-Verzeichnis unerlaubt zugreifen.

    Das Passwort kann man nur zurücksetzen, wenn man das Hauptpasswort weiss, welches nicht das Root-Passwort ist.
    Von der CD aus kann man das FileVault Passwort nicht ändern.

    Vor allem für Firmen ist FileVault sehr wichtig.

    Ich würde mich nun noch wünschen, dass man einzelne Ordner schützen kann.
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    VileVault schützt NUR den eigenen User Ordner.

    Die Daten im User Ordner werden auf ein verschlüsseltes images abgelegt. Niemand kann, egal wie er auf die Platte zugreift, die Daten lesen. Es wäre nur eine image Datei sichtbar die man nicht mounten kann.

    Außer:

    Du meldest Dich automatisch an wenn der Rechner startet, oder man kennt Dein Passwort, oder man knackt die Verschlüsselung (etwas aufwändig, nicht unmöglich).


    Alles in allem schon recht praktisch. Ein Gelegenheitsdieb kann so nichts lesen.

    Auf meinen PowerBook habe ich einen User mit wichtigen Daten der verschlüsselt ist.

    Aber alle andere Daten auf der Platte sind voll lesbar.

    Mehr Schutz bietet z.B. PGP, damit kann man wichtige Daten schon sehr sicher verschlüsseln.

    Nachteil von VileVault ist das es die Platte sehr verlangsamt und Rechnezeit zieht. Also Videograbben oder fette Images oder Daten kopieren dauert dann zu lange oder geht nicht mehr.
    Ich habe mit VileVault ca. 3-5MB Durchsatz, ohne (also normal) eben 10-20MB
     
  5. sandretto

    sandretto Gast

    >Ich habe mit FileVault ca. 3-5MB Durchsatz, ohne (also normal) eben 10-20MB

    Also doch nicht so gut. Mal abgesehen davon, dass FileVault Daten shreddern kann, ich hoffe es hat sich mittlerweile umgesprochen, war es wieder genau so eine Funktion, auf die Apple zum jetztigen Zeitpunkt, locker hätte verzichten können. So nützlich diese Funktion auch erscheinen mag, ausser das Betriebssystem noch ein bisschen mehr zu blähen, bringt das jetzt gar nichts. Laienhaft umgesetzt, und schlecht getestet ist es noch dazu. Aber man muss ja 150 neue Funktionen presentieren können, und den hohen Preis von 149 Euro (Store) rechtfertigen.
     
  6. Xboy

    Xboy New Member

    @sandretto

    Also, ich bin kein Apple-Freak der zu allem was aus dem Hause Apple kommt seinen Beifall gibt.
    Es ist gut auch zu sagen was stört und was man nicht so toll findet.
    Aber man kanns auch übertreiben.

    In deinen letzten Beiträgen betonst du jedesmal wie schlecht getestet und schlecht umgesetzt nicht alles ist und dass schlampig gearbeitet wird.

    Du veralgemeinerst alles, nur weil es dir schlecht erscheint und du Probleme mit einer Funktion hast, ist sie generell schlecht umgesetzt.

    Du suchst nach unsichtbaren Dateien im System, betonst immer wieder wie alt UNIX ist und bla bla bla.

    In manchen Dingen gebe ich dir recht, das System ist im Vergleich zu OS 9 stark angeschwollen, aber dafür leistet es auch um einiges mehr!
    Die ersten Systeme wurden noch auf 4 - 5 Disketten geliefert! Im vergleich zu diesen ist, oder war, auch Mac OS 9 ein Monster!

    Auch gebe ich dir recht, dass UNIX alt ist, vergiss dabei aber nicht, dass UNIX nicht gleich UNIX ist!
    Die Systembasis wird ständig weiterentwickelt.
    Vergiss auch nicht, dass ein Grossteil aller Server mit einem UNIX-System bestückt sind.
    Und so nebenbei, die Basis des klassischen Mac OS ist auch kein teenager mehr!

    Das FileVault Daten kaputt machen kann, und auch in manchen Fällen getan hat will ich keinesfalls bestreiten, allerdings kam dies nur in wenigen Fällen vor.

    Das FileVault bereits in Panther integriert wurde geschah sicher nicht um eine Funktion mehr präsentieren zu können.
    Wohl eher um Feedback der User zu bekommen, Betatester haben hier sicher schon vorarbeit geleistet, allerdings kann man ein Feature nur dann an due Wünsche der User anpassen, wenn genau diese User ihre Wünsche und Kritik mitteilen können.
    Ich weiss nicht ob du dich an iTunes in seiner ersten Version erinnern kannst, wenn nicht, dann kann ich dir nur sagen, es war grauenvoll im Vergleich zur aktuellen Version! Langsam, kaum funktionen, sehr fehlerhaft. Ich will nicht sagen, das iTunes jetzt perfekt ist, aber der Fortschritt ist gewaltig!

    Wir User möchten ein System, dass für uns arbeitet, Betriessystemhersteller können dies aber nur dann, wenn die, für die das System gebaut wird auch mitreden können.
    Ich denke deshalb wurde auch der automatische Fehlerbericht in Panther eingebaut, damit es die User einfacher haben, Fehler und wünsche an Apple zu senden.

    Geniesse einfach das was dir am System gefällt und deiner Meinung nach funktioniert (wenn du was findest). Ignoriere aber weiterhin nicht was dich stört, reite aber nicht darauf rum, teile deine Kritik denen mit, die was daran ändern können.
    Ständig nur die negativen Seiten zu sehen macht aus Menschen traurige Personen, welche verlernen das schöne zu sehen.
     
  7. nanoloop

    nanoloop Active Member

  8. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Hallo,

    das ist zwar richtig, jedoch merke ich im normalen Gebrauch davon recht wenig. Also ich kann es nur empfehlen. Man kann es ja jederzeit wieder rückgängig machen.

    Gruß,
    PM
     

Diese Seite empfehlen