Was für eine barbarische Nation !!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 12. Oktober 2007.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

  2. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    Ja zustände wie im alten Rom
     
  3. maceddy

    maceddy New Member


    Blut und Brot, Lecker


    maceddy
     
  4. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    ich besorg die Blutwurst und du des Brot
    dann können wir ne zünftige brotzeit machen, fehlt nur noch des bier :eek:)
     
  5. Holloid

    Holloid New Member

  6. Kar98

    Kar98 New Member

    Geil. Muss ich am Wochenende mal rüberfahren.
     
  7. Holloid

    Holloid New Member

    aber bitte nur im 2 Gang...Das verdoppelt den Effekt.Zu schnell wirst du Wahrscheinlich sowieso Fahren... ;-)
     
  8. batrat

    batrat Wolpertinger

    Es ist mir nicht bekannt, dass sich deutsche Strafgefangene an der Landshuter Allee in München mit Autos Duelle liefern und dabei Feinstaub einatmen. :teufel:


    P.S. : So langsam wirkt deine Auto-Aversion etwas befremdlich. Du hast zwar im Grunde Recht, aber du wirst so langsam emotional aggressiv. Das kann genauso gefährlich wie Feinstaub sein. :augenring
     
  9. Kar98

    Kar98 New Member

    Wieso, das ist nur ca 275 Meilen von mir.
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wenn das so ist, reicht ja der erste Gang. Sonst bist Du viel zu schnell da :p

    Ciao, Maximilian
     
  11. Holloid

    Holloid New Member

    Wie Recht du hast...Was soll ich machen?Die Autos vor meiner Tür fahren auch nicht langsamer.Denen ist mein befinden egal...Meine Wohlbefinden wird sich mit einer ruhigen Wohnmöglichkeit hoffentlich wieder einstellen.Leider Spricht mein Verdienst dagegen.Ich kann dir sagen,diese Erkenntnis kann ein verändern.Dann kann man die Gedankenlosigkeit der Motorisierten Gesellschaft nur noch verachten.
    Bei mir fahren 1500-2000 Autos pro Tag (davon ca. 40% zu schnell) bei denen in München fahren 120000 Autos!!!(in 10 Tagen sind das über eine Millionen Autos)Wenn ich nur einen Autofahrer hier erreiche der das nächstemal denkt,hier wo ich fahre leben Menschen ,und sein handeln danach ausrichtet, hab ich schon was erreicht.
     
  12. benqt

    benqt New Member

    Hier noch ein weiterer Bericht, bei dem sich mir die Nackenhaare kräuseln:

    God's Greatest Country

    Dieser puritanische Fanatismus bleibt weiterhin der Grund, warum ich dieses Land trotz seiner landschaftlichen Schätze und faszinierenden Großstädte wohl noch auf lange Zeit nicht betreten werde.


    Gruß
    Markus
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger


    Oder du erzeugst Trotzreaktionen. :frown:

    Ich finde es sinnvoller, sich lokal zu engagieren. Ich bin hier in der Vorstadt z.B. in einer losen Vereinigung Mitglied, die sich für den Bau einer Umgehungsstrasse einsetzt. :nicken:
     
  14. Holloid

    Holloid New Member

    oh ,das hab ich alles versucht.Ordnungsamt,Umweltamt zuletzt bei der Gemeindevertretung...Zuerst hab ich für 30 gekämpft,jetzt versuche ich nur noch das hier die Geschwindigkeit eingehalten wird.
    Dies ist hier eine Durchgangsstraße..zu einen Wohngebiet...durch ein Wohngebiet.Aber Irgendjemand hat vor 50 Jahren gesagt, das ist eine Durchgangsstraße,und somit wird hier 50 gefahren.600 Meter weiter ist dann komplett 30 weil es eben ein Wohngebiet ist.Logisch nicht?? Ist aber so,und man kann gegen die Unlogik nichts machen.Amtsdeutsch ist dies eine Strasse ohne besonderen Gefährdungsbereich.Das macht wütend und stärkt nicht den glauben an unsere doch so hochgelobte Demokratie.Dazu kommen die Asozialen Autofahrer(durchaus nicht alle) die fahren wie die Arschlöcher.Mir ist schon 4 X der Spiegel abgefahren worden (alles Fahrerflucht),wenn ich auf der Strasse Parke und die Kinder aus dem Auto hole fahren die 10 cm an meinen Arsch vorbei,und das mit mindestens 50..Jetzt wo es Dunkel wird fahren die Kids mit ihren Kisten mit fast Hundert und Fernlicht hier vorbei..(gibt schöne Efekte im Wohnzimmer).Vielleicht kannst du meine Wut verstehen.Wenn ich dran denke das hier 100X so viele Autos am Tag vorbeifahren (wie in München)ist das für mich Babarisch.Ach wenn das keiner hören will.Aber vielleicht hast du Recht,ich werde in Zukunft mein Mund halten.
     
  15. Macziege

    Macziege New Member

    So, für Dich und einige hier ist das eine barbarische Nation?

    Was für ein dummes und kurzsichtiges Urteil.

    Solche Auswüchse und Verirrungen gibt es überall und in einigen Nationen noch schlimmere. Es sind immer einzelne Gruppen (Menschen), die sich an derartigen Dingen ergötzen und die in ihrer Nation wenig Verständnis finden.

    Wie heisst es noch so schön: Think Different
     
  16. Holloid

    Holloid New Member

    Ich beziehe mich auf Artikel 2.Daher empfinde ich mein Urteil als nicht kurzsichtig.
    I. Die Grundrechte
    Artikel 1
    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

    Artikel 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
     
  17. Macziege

    Macziege New Member

    Das ist für mich und sicher für viele auf der Welt nichts Neues.

    Trotzdem finde ich Pauschalurteile in keinster Weise berechtigt. Auch wir Deutsche haben unsere Macken, die einen mehr, die anderen weniger. Und das trotz guter Grundrechte. Auch hier haben wir Andersdenkende und so lange das so ist, steht uns pauschale Kritik an andere Nationen nicht zu.
     
  18. benqt

    benqt New Member

    Ich meine aber, dass sich Deutschland in Sachen Gewaltbereitschaft, Waffennarretei und aktiv gelebtem Rassismus schon noch ein wenig von bestimmten Landstrichen in den USA unterscheidet.

    Du hast natürlich Recht, dass vielerorts auf der Welt staatlich gefoltert und gemordet wird. Allerdings spielen sich die meisten dieser rückständigen Länder nicht gleichzeitig als moralische Führungsnation von Gottes Gnaden auf. Aus den USA kommen halt in der Tat immer mal wieder Meldungen, die genauso aus Nordkorea oder einem islamistischen Gottesstaat stammen könnten.

    Klar soll man sich in erster Linie um den eigenen Mist kümmern, aber wer kann bei solchen Eindrücken ruhig bleiben? Und in der Tat wäre es besser, von bestimmten Bevölkerungsteilen und nicht von den USA als Ganzes zu sprechen.

    Gruß
    Markus
     
  19. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wieso antwortest du mit einer Beleidigung meiner Person ? "Dummes Urteil" :confused: Hast du das wirklich nötig ? :confused:

    Zur Sache :

    Das Entscheidende ist doch folgendes : Die Gesetze der U.S.A. bzw. des Bundesstaates Louisianna erlauben ein solch krankes Spektakel ganz offensichtlich. :crazy:
    Dieser Auswuchs ist also offenbar durch die Gesetze dieses Landes gedeckt. :O
    Und somit stehen nicht nur die Zuschauer dieses kranken Spektakels in der Kritik, sondern auch der Staat als solches, weil er dieses abartige Treiben zulässt. :nicken:
     
  20. Macziege

    Macziege New Member

    Es fällt mir auf, dass von Deiner Seite sehr oft bestimmte Nationen kritisiert werden, andere, die Gleiches, wenn nicht Schlimmeres sanktionieren, werden von Dir nicht beachtet.

    Auch die von Dir oft zu lesenden Kritiken an anderen Personen zeugen nicht von Toleranz und besonderer Intelligents.

    Das ist meine Meinung, und die zu äußern lasse ich mir von Dir nicht verbieten.

    Z.B. Was ist mit den Stierkämpfen in Europa?
     

Diese Seite empfehlen