Was für iMovie-Cracks...?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von kickboard2000, 9. Februar 2005.

  1. kickboard2000

    kickboard2000 New Member

    Konfig.: 10.3.4, iMovie 4.01

    hi,
    habe folgendes Problem: Nach dem Überspielen per Firewire von DV-Kamera auf den Rechner ist die Filmspur ok - aber der
    Ton klingt irgendwie, als würde er zu schnell laufen(Micky-Mouse-Effekt).
    Habe auch nen Canopus-D/A-Wandler. Setze ich den dazwischen (Aus Kamera analog raus - in Canopus rein- Verbindung Canopus-Rechner per Firewire), siehe da: Bild und
    Ton sind einwandfrei.(Na ja- das Bild ist schon ein wenig unschärfer wegen des "Umweges"). Hat jemand ne Idee, woran
    es hängt? Kann ein Firewire-Kabel "ein bischen kaputt" sein?

    Danke
    Jörg
     
  2. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Ich habe hin und wieder Störungen wegen der Firewire-Buchse an der Cam. Das Kabel lässt sich nur durch grösseren Kraftaufwand richtig einstecken. Die Kontaktschwäche äusserte sich aber mit Verbindungsabbrüchen, nicht mit Tonproblemen, wobei ich mir das als Folge auch gut vorstellen könnte. Schon ein anderes Kabel probiert?

    Ciao
    Napfekarl
     
  3. Holloid

    Holloid New Member

    ich denke auch das liegt eher an der CAM/Kabel und nicht an Imovie..
    Liegt dein Imovie auf der Internen Festplatte...ich krieg öfters Probleme wenn ich alles über die Externe Festplatte mache..(aber nur beim überspielen auf die Camera)
     
  4. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Bild und Ton werden über firewire genau gleich als Datenpakete übertragen. Wenn das Bild o-kay ist, aber der Ton nicht, kann das also unmöglich am Kabel liegen. Entweder kommt beides richtig rüber oder gar nichts. Ich tippe auf eine geringe Inkompatibilität beim Tonformat zwischen der Cam und iMovie. Dafür spricht auch, dass iMovie sich mit Canopus ja prächtig zu verstehen scheint.
     

Diese Seite empfehlen