Was haben wir den früher verabscheut...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mymy 13, 24. April 2005.

  1. mymy 13

    mymy 13 New Member

  2. iX

    iX New Member

    Ob das der Beweis dafuer ist, dass der Kommunismus doch keine Utopie ist?
    Befreit von oekonomischen Zwaengen und Machterhaltungsdruck durch Abgesaegtwerden kann man sich schliesslich doch selbstverwirklichen und Wahrheiten sagen ...... Leider 20 Jahre zu spaet. :klimper:
     
  3. mymy 13

    mymy 13 New Member

    Milde des Alters!:)
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Ich finde ihn immer noch unausstehlich, immer nur Kritik, nichts Konstruktives.
     
  5. mymy 13

    mymy 13 New Member

    Sehe ich anders:

    >CDU-Politiker, der sich nachdrücklich für die soziale Marktwirtschaft aussprach: "Richtig ist ein geordneter Wettbewerb, der geordnete Markt. Davon sind wir heute meilenweit entfernt."<

    Ist doch ein verbindliches Statement.
     
  6. hm

    hm New Member

    Tja, intressant das Sie das erst jetzt spannen wie´s wirklich läuft, oder wollten sie es einfach nicht spannen! Und geht es ihnen wirklich um den Bürger, oder haben Sie nur Angst das es zu noch mehr Steuerausfällen aufgrund immer mehr Arbeitslosen kommt und das in der Bevölkerung der Rückhalt für die etablierten Parteien schwindet und immer mehr linke und rechte Randgruppierungen an Einfluss gewinnen.
    Haben sie doch jahre- wenn nicht sogar jahrzehntelang mit Steuervergünstigungen den Versprechen der Arbeitgebern geglaubt die damit Arbeitsplätze schaffen wollten, ohne von diesen auch Garantien zu verlangen. Aufgebaut wurde anfangs schon, nur oft aber zum Schein um letztendlich das Know-How und die Arbeitsplätze doch ins billige Ausland zu verlagern. "Schweinekaptalismus" pur nenne ich so was.
    Und nun sind wir soweit, das der einfache Arbeiter aus Angst um seinen Arbeitsplatz auch erpressbar geworden ist, was immer mehr einem "modernen" Sklaventum ähnelt. Da werden Lohnkürzungen, Arbeitszeitverlängerungen usw gefordert und letzendlich sind nicht nur der Staat sondern auch die Gewerkschaften inzwischen machtlos. Denn schon lange bestimmt der Staat schon nicht mehr wo´s langgeht, sondern das Kapital, leider;(
     
  7. maiden

    maiden Lever duat us slav

    der Mann sprach damals mal von der SPD als 5. Kolonne Moskaus. Und dann, sehr plötzlich, ich weiß nicht warum, hat er sich gewandelt und wurde sogar mir etwas symphatischer.
     
  8. QNX

    QNX New Member

    Alles nur Wahlkampf :)
     
  9. ab

    ab New Member

    Nee. Ich hab' mal mit ihm zu Abend gegessen und mich prächtig unterhalten. Der Mann meint schon ziemlich lange, was da er da so sagt. Sein Problem war (und ist) meiner Einschätzung nach, dass man ihm in der CDU die notwendige Unterstützung versagt hat. Wie will man auf einen solchen Schelm auch hören, wenn man zugleich die Gelder der grossen Konzerne entgegenehmen möchte. Aber jetzt kommt er ihnen ja vielleicht gelegen.

    ab
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    Hab ihn neulich in einer Talk-Show gesehen, der meint das wirklich so und kann das sogar erklären, im Gegensatz zum Geschwafel seiner Partei-Freunde(????).
     
  11. QNX

    QNX New Member

    looool
     
  12. QNX

    QNX New Member

    Die Amerikaner denken auch das sie die „Weltpolizei“ sind!:party:
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Donnerwetter, Geißler!

    Dem kann ich mal komplett zustimmen.
     
  14. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, der hat mich auch schon erstaunt.
     
  15. Opa01

    Opa01 New Member

    Seine Meinung, die sich schon relativ früh von der Parteilinie entfernt hat, war ja auch der Grund dafür, daß man ihn in der CDU kaltgestellt hat.

    Gruß Opi
     

Diese Seite empfehlen