was hat das Finanzamt mit "20 Jahre Apple" zu tun?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kay-Uwe, 24. Januar 2004.

  1. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    Nix???

    Doch!!!

    Gehn wir mal davon aus, dass Apple zum 20. Mac Geburtstag was neues tolles auf den Markt bringt.

    Tja, denken jetzt die meisten, wass bringts, Wheinachten ist gerade rum und die Apple-KriegsKasse ist leer... ;(

    Aber: nach einem Finanzgerichtsurteil (ich finds jetzt gerade nicht, aber ich liefer es nach!) können Wirtschaftsgüter auch dann steuerlich voll abgesetzt werden, wenn sie zu mindestens 10% !!!! beruflich genutzt werden.
    Bisher galt > 50% !

    Na, das ist doch ein Anreiz, den iPod doch noch als mobile Festplatte abzusetzen. Eigentlich braucht man ja alles aufa Arbeit, sogar das neue Keyboard...

    So, jetzt kann Steven kommen und es kann gefeiert werden!
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    man konnte seinen Rechner auch vorher schon absetzen. Man durfte nur nicht klein beigeben, wenn wieder mal die Ablehnung von den Finanzern kam. Immer schön Kontra und gute Argumente - dann klappte es.
     
  3. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Sehr geehrter Herr maiden,

    Ihren Antrag auf steuermindernde Berücksichtigung Ihres Computers müssen wir leider ablehnen.

    Nach unseren Recherchen nutzen Sie Ihr Gerät überwiegend zum ungezwungenen Small Talk in einem gewissen Internet-Forum, um sich dort über Fastnachter und Telekomiker auszulassen.

    Damit ist das Gerät den Kosten privater Lebensführung zuzuschlagen und somit leider nicht abzugsfähig. Wir bedauern, Ihnen keinen günstigeren Bescheid erteilen zu können und dürfen Sie bei der Gelegenheit noch einmal höflich daran erinnern, unseren Zwangsvollstrecker Herrn Meyer doch bitte endlich wieder aus Ihrem Heizölkeller freizulassen.

    Mit freundlichen Grüßen
    i.A. Irene Müller-Köttelnuss
     

Diese Seite empfehlen