Was ist aus der iPadPhorie geworden?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maximilian, 1. März 2011.

  1. maximilian

    maximilian Active Member

    Nmoin,

    mal was ganz anderes, denn heute soll ja angeblich das iPad in der neuen Version vorgestellt werden. Ich kenne niemanden, der ein iPad besitzt, und habe auch noch nicht wirklich eines im Einsatz gesehen. Von daher würde es mich interessieren, was von der anfänglichen Euphorie der iPad-besitzenden-Klasse hier nach einem halben Jahr noch übrig ist. Manchmal täte mich so ein wirklich mobiles Gerätchen schon reizen, aber der Anschaffungspreis und die unausweichlichen Folgekosten (ohne mobilen Internetvertrag fängt man ja wohl nicht allzuviel damit an, oder?) wollen gerechtfertigt sein...

    Benutzt man so ein Ding wirklich regelmässig? Hat es nach dem ersten halben Jahr sowas wie einen verdienten Platz im Alltag gefunden? Erleichtert/verschönert es das Leben? Haben sich gravierende Nachteile herausgestellt, die auch von Version 2 eher nicht bereinigt werden? Auf diese und ähnliche Fragen würde ich mich über Antworten, Trost und Lebenshilfe freuen!

    Grüße
    Maximilian
     
  2. batrat

    batrat Wolpertinger

    Was ist aus der iPadPhorie geworden?


    Ich bin bisher nicht infiziert :cool:
     
  3. McDil

    McDil Gast

    Immer wieder, wenn ich eins wo liegen sehe, muss ich es in die Pfoten nehmen, aber als "meistens dabei" ist es zu schwer und als "nur mal so" ist es zu teuer.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wie ich hörte sollen von den Eliten alle eins besitzen!

    :eek:)
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber mal ganz im Ernst: Irgendwie hätte ich gerne eins aber Gottseidank schaltet sich dann rechtzeitig mein Vernunftzentrum im Gehirn ein und fragt nach dem Wofür und Warum.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Für die gibt es das ePad.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Infiziert. Großartig! Ich bin am meisten vom iPad als Buch begeistert – und das hätte ich am wenigsten gedacht. Auch im Bett wirklich super zu lesen. Und als Chatter und Surfer ist das umher brausen im Netz der Netze ein exquisites Vergnügen. Ich möchte es sicher nicht mehr missen.
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Das wäre für mich schon auch die Hauptanwendung, schon lange wollte ich mir einen eBook-Reader kaufen, aber von denen hat mich dann der Preis und der Hersteller (zumeist Sony) abgehalten.

    Funktioniert eigentlich auch Skype auf dem iPad (Ton reicht mir, Videotelefonie interessiert mich nicht)?

    Und nochwas: Braucht man einen kompatiblen Computer (das ist mein G4 PowerBook mit 10.4 eher nicht), um eigene Dateien und Texte auf ein iPad zu übertragen?
     
  9. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Geht es jetzt darum, es auch im Bett zu nutzen oder nutzt Du es auch außerhalb Deiner Wohnung? Dann bist Du doch auf teure Verträge angewiesen oder findest Du überall offene Netze?
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Skype: Ja, beides. Aber ohne Kamera (mein iPad) is’ eh nix mit Video.

    iTunes braucht _glaube ich_ mindestens 10.5. Und du brauchst mindestens ein mal einen kompatiblen Computer zu iTunes 9.
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich bin hier in Karlsruhe meist nahebei der Uni — und da hab’ ich ’nen Account. Sonst nutze ich fern der Heimat das Pad eher zum Lesen als zum Surfen.
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Gibt’s nix Neues vom iPad? Mir war so.

    :augenring
     
  13. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Übrigens besitzt sogar die Angela eins!

    http://www.op-online.de/nachrichten/politik/guckt-kanzlerin-ihrem-ipad-1020156.html
     
  14. maximilian

    maximilian Active Member

    Ob das ein Grund ist, sich auch eines zu kaufen, oder eher ein Grund, sich keines zu kaufen? :confused: Aber der Bundesadler als Startbildschirm ist cool. Denwillichauch.

    Und seit gestern gibt es ja jetzt die Version 2. So richtig spektakulär anders als Version 1 ist es ja nicht. Auf die eingebauten zwei Kameras kann ich gut verzichten. Aber die Lagekreisel und Beschleunigungsmesser sind toll, zumindest für (meine) Anwendungen in der Luftfahrt. Na mal sehen, hier bekommt man es frühestens Ende des Monats. Und 10.5.x muss ich vorher auch noch auf meinem Rechner installieren.
     
  15. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Ich benutze es auch am meisten abends im Bett zum Zeitungs- und Bücherlesen, surfen, Serien gucken. Sehr oft auch in der Badewanne (riskant, aber ich hab´s im Griff), oder im Urlaub. Zeitungen aus Papier habe ich gar keine mehr.
    Das iPad 1 ist ja keineswegs veraltet. Gibt´s bei Apple neu im Moment ab 379 € für die 16 GB Wifi Variante. Da kann man nicht meckern.

    Bei uns in der Firma sind auch immer mehr Geschäftsleute mit dem Teil unterwegs. Die stellen das mit Hilfe von Apples Hülle leicht angeschrägt vor sich und tippen bei Besprechungen mit. Das scheint gut zu funktionieren.
     
  16. pewe2000

    pewe2000 New Member

  17. maximilian

    maximilian Active Member

    Schon irgendwie verlockend, aber nein. Wenn schon, dann will ich eines mit GPS und Lagesensoren. Da kann ich wenigstens ein Stück weit rechtfertigen, dass ich mein Geld nicht für ein Spielzeug, sondern für ein nützliches Back-Up Instrument ausgebe.
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Weißt Du eigentlich, dass Fluggesellschaften das iPad haben und den Piloten mitgeben? Da sind dann die Jeppesen-Charts (Anflugkarten) drauf, was eine echte Alternative zu den 13-kg-Koffern mit Papiermaterial ist, die sonst für einen Transatlantikflug mit an Bord müssen!

    Da staunste, wie ich mich auskenne, wah? Habe ich aus einem anderen Forum von einer Freundin, die bei einer Fluggesellschaft arbeitet.
     
  19. McDil

    McDil Gast

    Erfüllt das iPad auch die nötigen Sicherheitsstandards für so Equipment?

    *nervösnägelkau*
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Für unser Luftfahrt-Bundesamt natürlich (noch) nicht. Aber es soll wohl in Schweden eine Fluggesellschaft geben, die eine Zulassung dafür bekommen hat (http://www.fokker.com/iPad-EFB). Wir dürften das natürlich auch benutzen, müssen aber das ganze Papier trotzdem dabei haben. So habe ich das vor Jahren schon mit einem Acer Tablet PC gemacht, aber der war auf Dauer zu unhandlich. Das blöde an den Papierkarten ist nicht die Größe und das Gewicht, sondern das wöchentliche Update, an dem man manchmal mehrere Stunden sitzt, wenn viele Änderungen einzusortieren sind.

    Mal sehen, vielleicht ringt sich unsere Behörde ja auch noch zu einer Anerkennung durch. Dann kauft mir vielleicht sogar mein Arbeitgeber ein iPad :)
     

Diese Seite empfehlen