was ist besser: final cut oder avid?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von applecare, 14. September 2005.

  1. applecare

    applecare New Member

    hi leute,

    wollte mal hören, was die videoschnittler besser finden. mein chef arbeitet mit avid, er empfiehlt mir natürlich auch, mein können auf/mit dieser software zu verbessern.

    aber: ich hab hier final cut pro (war bei ner aktion und im paket relativ preiswert), avid müsste ich mir besorgen bzw. kaufen. habe zudem gehört, dass man sagt: wer auf avid schneiden kann, kanns auch auch final cut. und umgekehr.

    wie seht ihr das?


    cheers
     
  2. hab nur final cut und bin echt zufrieden....

    jedes programm hat so seine eigenheiten..... an die man sich gewöhnen muss....

    aber das andere prog. kenn ich leider nicht zum vergleich

    hier gibts aber echte FCP spezialisten.... wo sind sie nur geblieben???

    :confused:
     
  3. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    ich gebe fcp klar den vorrang. avid wird noch sehr viel in der filmindustrie eingesetzt, aber fcp greift mehr und mehr marktanteile ab.

    schlecht ist es sicher nicht auf beiden systemen bewandert zu sein. letztlich mußt du selber entscheiden was dir besser liegt :nicken:
     
  4. rudkowski

    rudkowski New Member

    seit final cut auch multiclips anzeigen und bearbeiten kann (jedenfalls auf sehr schnellen rechnern), weiß ich nicht, warum avid noch vorteile haben sollte...


    gruß martin
     
  5. applecare

    applecare New Member

    okay, dann fange ich mal mit fcp an ... zunächst gehts es ja um die vorstellung, rohmaterial in ein endprodukt um zu setzen ... das ist ja unabhängig eines systems ...

    avid wird halt seit jahren im professionellen filmbereich benutzt. und viele produktioner werden nicht die kohle haben, ihre avid station und sämtliches archivmaterial komplett auf fcp um zu rüsten, denke ich ... daher werde ich früher oder später auf avid schneiden müssen lernen können tun
     
  6. wm54

    wm54 New Member

    also wer schneiden kann, der kann's auf beiden systemen. es sind halt ein paar shortcuts oder ansätze verschieden, aber im großen und ganzen finde ich da keinen größeren unterschied.

    die feinheiten unterscheiden sich jedoch teils mehr, womit ich final cut den vorzug gebe.

    aber um avid zu lernen reicht auch die "free"-version völlig aus. die entspricht dem avid media composer von der bedienoberfläche.
     
  7. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Ich kann zu Avid leider nichts sagen, da ich damit noch nie gearbeitet hab, aber bis jetzt gabs bei den meisten Schnittprogrammen ziemlich viele Ähnlichkeiten in der Bedienung, egal ob Mac, PC, Casablanca etc. Unterschiede gibts meistens in der "Austattung" der Programme und da bin ich mit FCP vollkommen zufrieden.
     
  8. xl

    xl Pixelschubser

    Ich schliess mich wm54 an, wer ein Schnittprogramm beherrscht, kann sich in kürzester Zeit in alles andere einarbeiten - im Endeffekt sind ja eh alle mehr oder weniger vom Media Composer abgekupfert.
    Der Media Composer hat meiner Meinung nach bei den Trimmfunktionen und beim Mediamanagement noch die Nase vorne und durch die Hardwarebeschleunigung natürlich auch bei der Performance. Praktisch für Freelancer, fand ich auch immer die Möglichkeit, sich sein eigenes User Profil auf Diskette oder USB Stick mitbringen zu können und dadurch weltweit auf jedem beliebigen System, immer die gewohnte Arbeitsumgebung vor der Nase zu haben.
    FCP hat dafür den Vorteil vollkommen Format-, Auflösungs- und Hardwareunabhängig zu sein. Auch die Möglichkeit, mehrere Projekte auf einmal zu öffnen, finde ich oft ganz hilfreich.
    Ein einfaches besser oder schlechter kann es bei so einem Vergleich aber gar nicht geben. Die Frage für Dich muss wohl eher lauten: wo will ich in Zukunft als Cutter arbeiten? Wenn es da mehr Avids gibt - lern Avid, wenn es mehr FCP Schnittplätze gibt - lern FCP. So einfach ist das.
     

Diese Seite empfehlen