Was ist das beste Wartungsprogramm für MacBook Pro? (10.6.8)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von vulkanos, 22. Juni 2012.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    MacKeeper, CCleaner, CleanMyMac, Maintainance, TinkerToolSystem2, DiskWarrior, Onyx und und ...

    Kann mir einer ein Empfehlung aussprechen, welches das beste all-round-Programm für 10.6.8 ist? Zur Zeit gebe ich Dr. Marcel Bresink die Ehre (TinkerToolSystem2). Danke.


    PS. Wie kann ich diese nervtötende Werbung rechts ausschalten? Die Voreinstellungen von FeuerFuchs versagen, und auch AdBlock Plus 2.0.3 streckt seine virtuellen Waffen.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Sorry, aber die aufgeführten System-Tools und Disk-Warrior kannst du nicht in einen Topf schmeißen. Der sehr empfehlenswerte Disk-Warrior ist ausschließlich dazu da eine beschädigte Dateistruktur auf einem beschreibbaren Massenspeicher wiederherzustellen. Die anderen Tools sollen das installierte System "aufräumen und optimieren" und schaffen es regelmäßig ein Chaos zu hinterlassen, bzw. das System zu ruinieren. Ich bin kein Freund von diesen Tools, da man damit nur verleitet wird unnötige Eingriffe ins System zu machen ohne genau zu wissen was man überhaupt tut. Nötig sind diese Tools jedenfalls nicht.

    MACaerer
     
  3. dimoe

    dimoe New Member

    bei mir kommen in der Regel folgende Programme zur Anwendung:
    - AppleJack im SingleUserModus (Autofunktion) bei spürbarer Verlangsamung oder Programm-Abstürzen
    - Disk Warrior für Festplatten, die ohne sie vorher auszuwerfen abgezogen wurden/Computer Absturz...
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Applejack ist eines der empfehlenswerten Tools, weil die fest eingestellten fünf Funktionen alle der harmloseren Art sind und man nichts falsches einstellen kann. Die wichtigste Funktion ist allerdings der Filesystem-Check (Funktion fsck) und das kann der Disk-Warrior auf jeden Fall besser. Der Rest wie Rechte reparieren und Caches löschen geht ohne Applejack eigentlich genau so gut.
    Das Problem bei vielen dieser System-Tools ist u.a. auch, dass manche derselben sehr tief ins System eingreifen indem sie Kernel-Erweiterungen installieren. Wenn diese nicht auf auf die aktuelle System-Version gebracht werden weil man es übersieht oder weil der Hersteller kein Update bietet können sie das gesamte System ruinieren.

    MACaerer
     
  5. maclin

    maclin New Member

    Bei Maintenance habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich nur die passende Version für das jeweilige System installieren lässt.

    Des weiteren habe ich mit Maintenance noch keines Deiner befürchteten Nachteile erlebt. Im Gegenteil!
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Schön, dann gehört diese Programm eben nicht zur "dunklen Seite der Macht". Es ist jan auch nicht bei allen dieser Tools so, dass sie ins System einsteigen. Dann könnte man die verfügbaren Funktionen (löschen von Log, Caches etc.) aber genau so gut mit dem Finder oder dem Terminal machen.
    Ihr seht schon, ich habe eine unüberwindbare Abneigung gegen diese Art von Programmen, die wenn mann es richtig nimmt kein Mensch unbedingt braucht. ;)

    MACaerer
     
  7. maclin

    maclin New Member

    Manch einer macht das manuell, manch anderer macht das mit Hilfe eines funktionierenden Tools.
    Kein Grund, sie grundsätzlich zu verteufeln!
     
  8. papaalien

    papaalien New Member

    damit habe ich auf meinem i-mac auch gekämpft, nach vielem erfolglosem probieren - auch mit Wartungsprogrammen - hat sich schließlich ein defekter RAM-Riegel als Übeltäter entpuppt, hardware test hatte diesen als ok eingestuft, erst als beim starten des i-mac Warntöne zu hören waren, konnte ich das Problem einengen und durch Austausch des RAM-Riegels lösen.
     
  9. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ich habe zu wenig Ahnung von dem "tiefen System" (abgeleitet vom türk. "tiefen Staat") und bin auf diese Programme angewiesen. Applejack und TinkerToolSystem haben deinen Schreckensvisionen zum Trotz kein Chaos hinterlassen.

    Bei Onyx ist eher Vorsicht geboten (hat sich bei mir irgendwie so eingebrannt). Da nutze ich nur die hervorragende Suche nach versteckten Programmdateien.

    Jetzt überflüssig natürlich, dich nach deiner Meinung zu MacKeeper zu befragen, womit z.Z. ziemlich geworben wird.
     

Diese Seite empfehlen