Was ist mit dem G5 passiert?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von T-Rex, 19. November 2002.

  1. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Kann mir einer von Euch vielleicht sagen, was mit unserem anfangs so sehnlich erwarteten PPC 8500 passiert ist?
    Seit 10/2001 habe ich kein Wort mehr über das Ding gelesen. Scheinbar ist er komplett abgeschrieben. Aber damals hieß es noch, es würden 2,4Ghz Prototypen an Apple ausgeliefert und 500 G5-Maschinen wären bereits bei den Developern.
    Soll das heißen, der ganze Aufwand wäre umsonst gewesen?

    Was ich damit sagen will ist: Glaubt Ihr wirklich, der PPC970 von IBM ist das nächste, was PowerMacs betreiben wird, wo er gerade erst präsentiert wurde, wir aber doch eigentlich einen Trumpf im Schrank haben, der nur endlich mal kommen müßte?

    Noch was: Ich schreibe auf einem PowerBook G3/400. Mir ist das schnell genug. Es reicht sogar für Unreal Tournament. Mir ist es auch wurscht, daß Intel nun 3Ghz hat. Ich werde mir NIE einen Wintel-PC kaufen, egal was passiert.
    Aber wenn Apple mich dazu bringen möchte, mal wieder was Neues von ihnen zu kaufen, dann sollten die sich langsam mal etwas anstrengen!
     
  2. Borbarad

    Borbarad New Member

    Nix zu tun?

    Keine Ahnung was damit ist.

    B
     
  3. MacELCH

    MacELCH New Member

    Na dann schauen wir doch mal was in der Pipline steckt. Wie war das mit den Gerüchten und kein Superdrive, und Apples dementi sie würden erst eins einbauen, wenn es diese in der hauchdünnen Form gäbe. Das war doch eine kleine unerwartete Überraschung für uns alle, wenn man mal wirklich ehrlich ist oder ?

    Hat - gepriesen sei sein Name - unser heiliger Steve oder sonst jemand seiner näheren Umgebung nicht gesagt, wir (Apple) würde noch für so manche Überraschung gut sein, es stecken eine Menge Produkte in der Pipline.

    Mal schauen was 2003 so bringt.

    Gruß

    MacELCH
     
  4. johngo

    johngo New Member

    Ist Dein Beispiel wirklich vergleichbar?

    Sollte bei Apple die G5 Vorproduktion gerade
    anlaufen, und niemand weis davon? Ich glaube
    nicht, das in Asien ein neuer Prozessor in
    Serie in Systeme eingebaut wird und die Branche
    hat 3 Monate vor der Einführung Null Ahnung
    davon.

    "Wahrscheinlicher" wäre dann doch ein
    Chip-Switch!?!?

    johngo
     
  5. chris

    chris New Member

    (...)es reícht sogar für unreal tournament? (...)
    schööön- dir ist aber hoffentlich klar, dass du damit den speed deines rechners an einem spiel misst, das bald 4 jahre auf dem buckel hat!

    damit wird das apple-dilemma wieder mal schön deutlich. aber um auf deine frage einzugehen:
    in der aktuellen c´t wird auch motorola erwähnt, mit der aktuellen roadmap (für geplante prozessoren):

    IM 2. QUARTAL 2003 KOMMEN NEUE POWERPCs MIT 1,3 GHZ.
    na herzlichen dank.

    die brauchen dann von mir aus weniger saft und haben einen grösseren cache- aber sind gemessen an der konkurrenz ein trauriger krüppel. da möchte man doch lachen und weinen gleichzeitig. ein beschissener witz ist motorola, nichts weiter. die basteln nur am bestehenden design, erhöhen schrittchenweise den takt, dann wird wieder mal die fertigung und leistungsaufnahme optimiert- aber was neues kommt nicht mehr. die sind fertig.

    chris
     
  6. djapple2

    djapple2 New Member

    deiner Meinung bin ich auch, was Motorola betrifft. Echt eine b*schiss*ne Firma.

    djapple2
     
  7. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Naja, wenn die Sache wirklich so schlimm ist, wie sie sich gebärdet, dann kann man nur hoffen, daß der Verkauf der Chip-Sparte von Motorola nicht mehr lange auf sich warten läßt. Es kann wohl nur besser werden...
     
  8. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Nun ja, Apple hatte auch angekündigt, man wolle gehen... "where no PC has gone before". Was rauskam, war der neue iMac, ein - meiner bescheidenen Meinung nach - nicht gerade begeisterndes und alles andere als innovatives Konzept, dessen größtes Manko - v.a. zum Zeitpunkt des Erscheinens - sein viel zu hoher Preis war, der jeden potentiellen Neukäufer verschrecken mußte. Der erste iMac war innovativ. Der iMac "2" zeichnete sich lediglich durch das TFT aus. Daß ein G4 anstelle eines G3 drin war, war ja wohl der längst notwendige Schritt im Zuge der Evolution. Von Revolution leider keine Spur!
    Apple mußte sogar den eMac nachschieben, um ein halbwegs erschwingliches Produkt zu bieten, weil sogar der Bildungssektor wegzubrechen begann. Nun ist es trotzdem passiert: Dell hat bessere Zahlen im Bildungsmarkt vorgelegt als Apple. Und wieder eine Schlacht verloren...
     
  9. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Sorry, aber was soll ich anderes als Maßstab nehmen? Es gibt ja nix Neues seitdem! (Quake macht mich nicht an)
     
  10. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ich hab die Lösung für alle unsere Probleme:

    Wir machen einfach weiter wie bisher!

    Während Apple irgendwann 8fach G4s mit je 2 Ghz ausliefern wird, ist Intel beim Pentium VII mit 15 Ghz. Rechnerisch liegen wir dann mit unseren Macs wieder ein Gigahertz in Führung - oder sehe ich das falsch?

    Juhu! Die Zukunft ist rosig!!!

    P.S. ...dann erklärt sich auch, warum Motorola nur noch am Optimieren des G4-Designs ist: Bei der aktuellen Größe der G4s kriegen die doch nie 8 nebeneinander aufs Motherboard ;)
     
  11. baltar

    baltar New Member

    "Wir machen einfach weiter wie bisher" Sprachen seinerzeit die Amiga-User u. kauften 2 Jahre Später einen PC oder Mac :)

    MfG
     
  12. Haegar

    Haegar New Member

    Hallo,

    bei Heise gibt es einen interessanten Artikel zu den Proz., speziell zum P4 3Ghz:

    "Bislang versuchten die Prozessorbauer, die Anwender mit möglichst hohen Gigahertz-Zahlen zu ködern. Vor allem Intel hat das mit dem Pentium 4 erfolgreich vorexerziert und jetzt mit 3 GHz Takt einen neuen Rekord vorgelegt. Allerdings werden höhere Frequenzen zunehmend schwieriger. Ein Taktzyklus dauert jetzt nur noch 0,33 Nanosekunden - in dieser kurzen Zeit schafft selbst das Licht im Vakuum gerade mal 10 Zentimeter und die Wellen in Leitungen, die noch etwas langsamer sind, pflanzen sich vielleicht 6 Zentimeter fort. "

    Also wird es schwierig mit den 15 Ghz...
    ;-)

    Hier der Link: http://www.heise.de/ct/02/24/120/
     
  13. chris

    chris New Member

    wenn man den artikel weiterliest erfährt man aber, dass genau deswegen der hyperthreading-technologie des neuen p4 so eine große bedeutung beigemessen wird. intel hat im augenblick einfach die besten entwicklerköpfe an bord. noch ein punkt zu ungunsten motorolas.
    abgesehen davon wurden zweifler am fortschreiten der chipgeschwindigkeiten in den letzten jahren ohnehin ständig eines besseren belehrt. neue fertigungstechniken und v. a. neue prozessordesigns (s.o.) lassen noch für etliche jahre ein gelten des moore´schen gesetzes vermuten.
    chris
     
  14. chris

    chris New Member

    auch sorry, war nicht als angriff gemeint, sondern mehr als resignierter seufzer. du hast natürlich recht, neuere sachen gibts spärlich.
     
  15. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ich war auch einer von den Amiga´s und hab mir tatsächlich danach einen Mac gekauft...

    ...aber für noch so einen Umstieg bin ich mittlerweile zu alt ;)
     
  16. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    ...dann laß uns gemeinsam resigniert seufzen... Aaaaaach.

    (P.S. Wir machen hier in Erlangen gelegentlich nette LANs mit unseren alten Macs... Liegt das in Deiner Nähe?)
     
  17. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Lieber Herr Moore!

    1994 habe ich mir einen PowerMac 6100 mit 60 Mhz gekauft. Der Top-Mac hatte damals 80 Mhz...

    Bitte überprüfen Sie folgende Rechnung unter Anwendung Ihres Satzes:

    1994: 80 Mhz
    1996 - 160
    1998 - 320
    2000 - 640
    2002 - 1280
    2004 - 2560

    Was sagt uns das über die Taktrate der aktuellen Macs? Wir liegen richtig!!!

    Die Intel-Welt spinnt:

    1994: 75 Mhz
    1996 - 150
    1998 - 300
    2000 - 600
    2002 - 1200
    2004 - 2400

    intel dürfte erst 2005 da sein, wo sie sind. Die halten sich nicht an das Moore´sche Gesetz, nach welchem sich alle zwei Jahre die Taktrate verdoppelt.
    Tz, tz, tz, nicht mal das bringen die hin!

    ;)
     
  18. chris

    chris New Member

    genau, diese intelstreber *g*
    nene, da bin ich doch wieder gern in der verliererfraktion von motorolas gnaden
    *laufandieschläfehaltundabdrückPENG*
     
  19. Mac Tweaker

    Mac Tweaker New Member

    *lol* "intelstreber" so geil!

    Naja hyperthreading halt....vieleicht kommt Apple ja mit Dual Prozzies und Quadruple Threading Raus....und ist 8xschneller als der Plöntium 4....

    hehe
     
  20. eman

    eman New Member

    Beim G5 ging es nicht um Ghz sondern um die 64bit-Technologie. Wenn Apple (Motorola) jetzt weiterhin versucht einen 32bit-er aufzumotzen und hochzutakten, wäre das ein Armutszeugnis und man begäbe sich auf den Pfad von Intel, allerdings immer schön hintendran.
    Dann kann ich von hier aus Motorola schon mal ein paar Tipps geben: Größeres Ritzel drauf, Luftlöcher in den Vergaser und Auspuff, Kolbenrückholfeder, Vergaserinnenbeleuchtung, tiefer legen und Fuchsschwanz dran.
    ;-)
     

Diese Seite empfehlen