Was kann man eigentlich gegen....

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von CosmoVitelli, 13. Oktober 2004.

  1. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    diese blutsaugende Mafia der Energieversorger unternehmen??
    Hab gerade Post bekommen, da der Ölpreis um 25% gestiegen ist wird der Gaspreis angepasst und damit ich keine hohe Nachzahlung leisten muss wird freundlicherweise die monatliche Abbuchung um 6 Euronen raufgesetzt.
    Bis jetzt hab ich die Heizung noch aus und wenn es nach mir geht bleibt die auch aus.
    Ziehe ich mein Wohnsack an und fertig.
    cosmo
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Wie Du selbst schon sagst: Ihnen ihre Produkte nicht, oder nur noch in eingeschränktem Umfang, abkaufen. Z.B.:
    Heizen mit Holz und Sonne.
    Strom aus Solarzellen.
    Wasser, das nicht ganz sauber sein muss, aus der Regenrinne.
    Alle Glühbirnen durch Leuchtstroffröhren/-birnen ersetzten.
    Dach, Wände und Fenster isolieren.
    Wintergarten anbauen.
    Wasch- und Spülmaschine erst einschalten, wenn sie ganz voll sind.
    Wasch- und Spülmaschine, sofern möglich, an die Warmwasserleitung anschliessen.
    Geräte nur einschlaten, wenn man sie auch benutzt.
    Geräte im Stand-By-Modus ganz vom Netz trennen (bequemt geht das mit Funksteckdosen).
    Kein Zeug kaufen, was überflüssig viel Energie braucht (Plasmafernseher z.B. nehmen > 500 W elektrische Leistung auf!).

    Mindestens 80% davon haben wir inzwischen realsiert und trotzdem haben sie uns gerade die monatlichen Vorauszahlungen (nur Strom + Wasser!) von 60 auf 80 Euro angehoben.

    ciao, maximilian
     
  3. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    tja, am besten Selbstversorger oder "Kreuzberger Bremse" einbauen.
    cosmo
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und den Mac nicht unnötig ständig im Ruhezustand belassen, wenn er überhaupt nicht gebraucht wird. Der zieht nämlich ordentlich Saft im StandBy und nicht wenige User schalten ihn nie aus.
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Und die Peripheriegeräte nicht vergessen. Modems, Scanner, Drucker lassen sich ja zum Teil gar nicht mehr ausschalten, werden i(m Privathaushalt zumindest) nur alle paar Tage mal gebraucht und nuckeln in der Zwischenzeit gierig Französichen oder Tschechischen (je nach Wohnort...) Atomstrom aus der Leitung. Der kleine Okikokipoki-Laserdrucker von meiner Frau gönnt sich permanent 200W, ob er druckt oder nicht.

    Es lohnt sich auf alle Fälle, ein kleines Wattmeter (manche verkaufen es als "Energiekostenzähler" oder so ähnlich; z.B. von Conrad-Elektronik oder eBay) für ein paar Euro zu kaufen und mal die Geräte duruchzumessen, die man daheim so rumstehen hat!

    ciao, maximilian
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    richtig. Deshalb hängen diese Gerätschaften bei mir an einer ausschaltbaren Steckerleiste. Wobei Drucker und Scanner aber eh eigene Schalter haben. Das Modem hat keinen.
     
  7. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    ich werde alle Leitungen mit Standbygeräten an einen separaten Schalter hängen. Den kann ich dann beim verlassen des Hauses ausschalten. Ansonsten wie Maiden.
    cosmo
     
  8. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Seit Jahren spare ich Energie indem ich Licht nur in Räumen anhabe, in denen ich mich auch aufhalte, die Heizung nie mehr als nötig aufdrehe, Wasser nur so viel laufen lasse, wie gebraucht wird. Unnötige Verbraucher werden abgeschaltet. Da kommt mit der Zeit einiges zusammen. Umso mehr ärgert es dann, wenn die Energieversorger wieder kräftig hinlangen und man für seine Sparbemühungen regelrecht bestraft wird.

    Meinem ehemaligen Chef ist das alles zu viel geworden. Er zeigt den Versorgern jetzt die lange Nase. Energiesparhaus mit Erdwärme und Solar. Zisterne fürs Regenwasser im Boden. Teils wird das sogar kräftig gefördert.

    Den Schornsteinfeger könnte man auch noch sparen, wenn man die Energie hat, gegen deren Abzocke vorzugehen. Laut BIsG dürfen die nämlich gar nicht so viel kassieren, wie sie es gerne tun.
     

Diese Seite empfehlen