Was lohnt sich mehr? Backup oder Sicherung

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Kefranke, 4. März 2013.

  1. Kefranke

    Kefranke New Member

    Habe auf meinem iMac viele Bilder Dokumente etc.
    Wenn ich Backup mit Timemachine mache oder alles einzeln Sichern.
    Und wie bekomme ich bei Mac absturz wieder das Backup aufgespielt
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Frage ist ein bisschen unlogisch, denn ein BackUp ist eine Sicherung. Ob du zum BackUp/Sicherung die TimeMachine verwendest oder ein anders BackUp-Programm ist letztendlich unerheblich, solange du nur überhaupt ein solches machst. Andererseits hat sich die TimeMachine längst bewährt, so dass es eigentlich keinen Grund gibt auf ein Fremdprogramm zuzugreifen.
    Die TimeMachine hat zwei grundsätzlich unterschiedliche Funktionsweisen:
    -Komplettes Restore.
    -Ersetzen einzelner Dateien, z. B. wenn sie versehentlich gelöscht wurden.
    Ersteres hängt davon ab welches System du installiert hat, (10.7 bzw. 10.8 oder 10.5 bzw. 10.6)
    Die Vorgehensweisen sind unterschiedlich, daher macht es keinen Sinn beide ausführlich zu erklären.
    Im zweiten Fall startet man die TM, wählt in der Zeitleiste erst das Datum und dann die zu ersetzende Datei aus und klickt auf wiederherstellen.

    MACaerer
     
  3. Kefranke

    Kefranke New Member

    Ich einte komplettes Backup per TM oder auslagerung der Bilder etc. per Drag und Drop.
    Denn wenn ich mal ne Festplatte woanders anschließe kann ich da überhaupt das TM Verzeichniss durchsuchen?
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Ich mache immer beides. Wichtige Sachen, die ich gerade in Arbeit habe, sichere ich unabhängig von TM auf Memory Sticks oder externen Festplatten. Und alle paar Tage lasse ich Time Machine laufen. Man kann ja nie wissen...

    Zum Glück speichert Time Machine die Backups in ganz normalen Verzeichnissen auf einer ganz normal formatierten Festplatte ab. Diese Daten kannst Du von jedem anderen Rechner (selbst PCs, wenn Du das Format FAT verwendest) auch lesen.
     
  5. Kefranke

    Kefranke New Member

    Ok
    jetzt weiß ich warum mein Win 8 Pc die Festplatte nicht las.
    Wie sieht man wie sie formatiert ist und wie lässt sich das ändern?
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Nein maximilian, hier liegst du falsch. Wenn man eine externe Platte als TimeMachine-Medium auswählt wird dieselbe automatisch von der TimeMachine im Format MacOs Extended (journaled) eingerichtet. Die TimeMachine kann nicht auf einem Medium mit einem anderen Dateisystem sichern!! Und sie sichert auch keine Platten, die mit einem anderen Dateisystem als MacOs eingerichtet sind.

    Unabhängig davon sollte man die Funktionen "Daten archivieren" und "Datensicherung/BackUp" strikt trennen, wenn man nicht über kurz oder lang eine unangenehme Überraschung erleben will. Ein BackUp ist kein Archiv, denn die Daten liegen nur einmal physikalisch auf dem Medium. Alle später gemachten BackUps sind nur Hardlinks, also Verweise auf diese Dateien

    MACaerer
     
  7. dimoe

    dimoe New Member

    noch mal zur Eingangsfrage:
    TimeMachine ist als Sicherung o.k. und es ist ohne große Konfiguration zu benutzen (man kann nur auswählen, was nicht gesichert werden soll)

    Man sollte aber ein paar Eigenheiten beachten:
    TimeMachine (TM) speichert zwar jede Stunde, reduziert aber nach ein paar Tagen/Wochen seine Daten automatisch:

    Wenn man z.B. nach 2 Wochen die Datei der Sicherung vom 22.2. 14:00 mit der um 15:00 vergleichen will, wird man nicht fündig werden (Reduktion auf die aktuellste Datei der Woche).

    Wenn die Festplatte voll ist, werden alte Sicherungen automatisch gelöscht
    Man sollte die Festplatte also mind. 2-3 mal so groß wählen, wie die zu sichernden Daten.
    Mir ist aus "Platzmangel" schon mal das gesamte Backup von 3-4 Monaten gelöscht worden - TM hat aus irgendwelchen Gründen die Festplatte nicht mehr mit der Sicherung verbunden und Platz für eine neue Gesamt-Sicherung gebraucht.

    Da TM recht komplex ist, bleiben Sicherungen auch mal hängen:
    bei mir ging es vor zwei Monaten mal zwei Wochen lang nicht weiter - dann lief es wieder. Warum auch immer (in der Konsole unter "backupd" war keine Fehlermeldung)


    Ich benutze neben TimeMachine darum seit Jahren (weit vor Einführung von TM) "Retrospect" (hat seinen Preis, ist auch kompliziert beim Einrichten, aber es läuft)
    Ich kann z.B. mit meiner 9er Version auch noch Daten von 2003 aus der 5er (noch PPC) Version wiederherstellen.
    Das hat den Vorteil, daß die Daten (verschlüsselt und komprimiert) tatsächlich in allen Varianten über Jahre erhalten bleiben.
     
  8. Kefranke

    Kefranke New Member

    Also sagt mir das das ich wirklcih wichtige noch extra Sichern sollte.
    Das Problem ist nur.
    Auf meim Ordner Bilder ist 1 Bild.
    Jetzt sicher ich es.
    Füge ein weitere Bild in den Ordner, dann sichere ich nochmals und statt dieses eine Bild reinzuschieben schreibt wieder die 2 Bilder rein.
    Mit 40 GB Bilder + mehr ist das halt schon Zeitraubend.
     
  9. dimoe

    dimoe New Member

    Wieso sichert "es" wieder 2 Bilder oder 40GB?

    Dafür gibt es doch Programme, die das inkrementell machen, sie vergleichen also, was schon gesichert wurde - dann wird nur das ergänzt was fehlt.
    Ein gutes Programm schiebt dann ein geändertes Bild (andere exif-Daten, andere Belichtung...) in ein Archiv


    Ich benutze CarbonCopyCloner, SynchronizePro und Retrospect - die können das alle (auch automatisch, per Zeitplan oder beim anschliessen der Festplatte...)
    bestimmt kann Freeware das aber auch
     
  10. Kefranke

    Kefranke New Member

    Nein Du verstehst es falsch.
    Pc Ordner 1 Bild Name hallo---> Festplatte
    jetzt kommt in den Pc Ordner noch ein Bild mit dem Namen Tschüss---> wieder auf Festplatte aber statt dieses eine zu kopieren kopiert er wieder alles
     
  11. dimoe

    dimoe New Member

    "aber statt dieses eine zu kopieren kopiert er wieder alles"

    Ich verstehe das wirklich nicht, darum auch schon gestern die Frage
    "Wieso sichert "es" wieder 2 Bilder oder 40GB?"

    Wer ist denn bloß "es"?


    Oder wunderst Du Dich etwa, daß bei einer TimeMachine-Sicherung jede Stunde jede Datei auftaucht?

    Die bestehenden Dateien werden nicht jedes mal neu gesichert, sondern sind Hardlinks (sie sehen aus wie die echte Datei, verweisen aber nur auf sie > siehe "MACaerer" am 5.3.)

    Wenn Du wissen willst, was bei TimeMachine taächlich wann gesichert wurde, dann installier dir BackUpLoupe
    http://www.soma-zone.com/BackupLoupe/
     
  12. Kefranke

    Kefranke New Member

    Entschuldigung vielleicht drücke ich mich falsch aus.
    Ich habe 1 Bild auf dem Computer sagen wir mal jedes Bild hat 1 GB.
    Diese Bild verschiebe ich auf die ext. Platte.
    Jetzt habe ich aber mit der Zeit 5 Bilder auf dem Mac und verschiebe die wieder in die ext. Platte, aber statt die restlichen 4GB neu dazuzufügen schreibt der Pc erneut 5GB auf die ext. Platte obwohl 1 GB doch schon vorhanden sind von den Bildern.
     
  13. dimoe

    dimoe New Member

    bei mir kommt wenn ich so etwas mit dem "Finder" mache, die Abfrage: Wollen Sie die Datei ersetzen (Ja, Abbrechen, Übergehen)

    Vielleicht probierst Du einfach mal so eine Freeware aus?
    http://www.macupdate.com/app/mac/22644/synctwofolders

    Gute Programme für so etwas habe ich gestern schon genannt.
     
  14. Kefranke

    Kefranke New Member

    Bei mir kopmmt immer Stop, neuere behalten und ersetzen
     
  15. Kefranke

    Kefranke New Member

    genausowas kommt nie
    wie bei windows die vorhandene einfach ignorieren und die neuen einfügen
     
  16. dimoe

    dimoe New Member

    ich gebe zu, in der Erinnerung hieß es "Übergehen", tatsächlich (MacOS 10.6.8) aber "Nicht ersetzen"

    [​IMG]

    Mich würde aber wirklich interessieren, warum Du keine dafür entwickelte Software für solche Sicherunge einsetzt, gerade weil das eigentlich das Thema sein sollte
     

Diese Seite empfehlen