was macht den Rechner langsam ... ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von cruiser, 24. Februar 2007.

  1. cruiser

    cruiser New Member

    Hallo Leute,

    mal eine Frage unabhängig vom Rechner-Typ:
    Macht es einen Rechner langsam bzw. schneller wo man seine Dateien ablegt?
    Z.B. ich arbeite mit einer Indesign-Layoutdatei auf der internen Festplatte und greife auf viele Bilder auf einer Externen zu.
    Oder, ich arbeite mit vielen Alias-Ordnern oder richtigen Ordnern auf dem Schreibtisch.
    ...

    Gibt es da grundsätzliche Tips, oder irgendwo was zum nachlesen, wie man die Dateien-Hierarchie am besten anlegt?

    Danke Euch
    cruiser
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Im Prinzip ist es egal, ob man mit Aliasen oder mit den Originalen arbeitet, dass dürfte sich, wenn überhaupt, nur minimal auf die Performance (negativ) auswirken. Viel wichtiger für eine gute Performance wäre dann das Arbeiten auf der internen Platte. Eine externe kann den Arbeitsfluss, je nach Geschwindigkeit und Anschluß der HD, schon erheblich ausbremsen.

    Eine zusätzliche Bremse ist die interne Festplatte, sollte sie nicht ausreichend groß und damit verbunden ziemlich voll sein. Ab einem Füllstand von ca. 50-60% kann man schon deutliche Einbußen im Traffic feststellen.
    Eine schnelle Festplatte im externen Gehäuse, angeschlossen an USB2 oder FW800, ist da schon eine gute Lösung. Oder intern eine 74/150er WD-Raptor schafft Speed ohne Ende. Die gibt´s zwar nur als SATA1, aber idR reicht das.
    Brauchst Du noch mehr Speed, 2 Raptor als Raid verbinden.
     
  3. cruiser

    cruiser New Member

    danke schon mal - da entdecke ich einiges verbesserungswürdiges für mich.

    50-60 % auf der internen - die habe ich schon deutlich überschritten.
    Die 74/150er WD-Raptor, kann ich die in einen G4 einbauen.

    Und mit der schnelleren Externe, soll man dann auch auf der komplett arbeiten, also mit System, Programmen und zu bearbeitenden Daten?

    Danke für Deine Antwort
    crusier
     
  4. Mike-H

    Mike-H New Member

    Für SATA-Platten mußt du im G4 einen SATA-Controller nachrüsten.
     
  5. Mathias

    Mathias New Member

    Das mit den 50-60% kannst du gleich wieder vergessen. Es wäre ja lächerlich, wenn von einer 320GB Festplatte immer 160GB freibleiben müssten, um bei Indesign-Dateien und Bildern keine Probleme mit der Geschwindigkeit haben zu müssen. USB 2.0 vergisst du am besten auch gleich... am Mac ist USB 2.0 Schrott, sofern man auf Geschwindigkeit angewiesen ist.
     
  6. juekem

    juekem New Member

    Ich habe am meinem Mac einen USB2.0 und einen Firewire 400 Anschluß. An welchem würde eine externe Festplatte schneller laufen?
     
  7. ist doch eigentlich ziemlich wurscht. einzig beim grösseren backup dauert es etwas länger. wenn du 250MB fotos hin- und herschiebst merkst du keinen unterschied. allerdings ist mir firewire irgendwie lieber. ich denke aber dass es aussterben wird.

    edit: noch etwas zu den 50-60%. es macht intern keinen unterschied ob 50 oder 70 oder 80% voll sind. 10-15% freie platte reichen aus. es sei denn du renderst oder machst etwas mit grossen auslagerungsdateien.
     
  8. Mathias

    Mathias New Member


  9. 10 foto = 150MB
    usb2 = 10 sekunden
    fw = 5 sekunden


    50 fotos = 750MB
    usb2 = 50 sekunden
    fw = 25 sekunden

    ganz wesentlicher unterschied - :rolleyes: oder ??


    1000 seiten text = 3MB
    usb2 = 0,3 sekunden
    fw = gestern

    :biggrin:

    ich wollte damit nur sagen: für den privatuser ist es vollkommen egal ob firewire 400 oder usb2.
     

Diese Seite empfehlen