was mich am mozilla ankotzt

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von joerch, 18. Juni 2003.

  1. joerch

    joerch New Member

    Mozilla 1.4 RC 2 ist da
    Vor der endgültigen Mozilla-Version 1.4 haben die Entwickler nun noch einen zweiten "Release...
    blablablablabl,
    blablabla
    bla
    blablabla
    ...
    seibel
    laber
    blablabla


    ...-Filter für Mail und neue Fenstereinstellungen). Für Mozilla-Fans ist der Download aber Pflicht, die Mac-Version "wiegt" knapp 15 MB. (bs)
    die hamse doch wohl nicht mehr alle -- jedesmal die komplette version - statt update, was machen eigentlich die modemuser ? Alle zwei wochen 15-25 mb ?

    das ist jetzt erstmal das letzte update was ich mir von moz. reinziehe - seit jahren glauben die wohl das alle direkt an nem fetten uni server sitzen und saugen bis der arzt kommt..
    wie gesagt - noch son ding und mozilla fliegt bei mir auch runter
     
  2. Gollum

    Gollum Gast

    was ist den ein modem ??
     
  3. Ossi8

    Ossi8 Gast

    Nö. An der Uni kriegt man keine 640k/s .... :D
    Du machst echt DLs von zuhause??????
    [staun]
     
  4. joerch

    joerch New Member

    Modem =
    mit einem "modem" ("modulator-demodulator") können daten vom computer über das telefonnetz übertragen werden.

    ein modem kann genutzt werden, um faxe zu schicken, dateien oder eMail zu versenden oder das internet zu nutzen.

    das modem ist ein gerät, das digitale elektrische Signale (eine folge von spannungsänderungen) an der seriellen schnittstelle eines rechners in analoge elektrische signale (eine folge von amplituden- oder frequenzänderungen einer trägerfrequenz) umformt.

    diese analogen signale können über das telefonnetz übertragen und durch ein modem auf der gegenseite in digitale signale zurückverwandelt werden.

    da das modem analoge Leitungen nutzt, ist die maximale übertragungsgeschwindigkeit begrenzt.

    die derzeit erreichbare maximalgeschwindigkeit beträgt 56.000 bit/s, die entsprechende norm heißt V.90.

    modem" ist ein kunstwort, das aus den beiden funktionen des geräts, der "modulation" und der "demodulation" abgeleitet ist.

    man(n) unterscheidet zwei bauformen von modems: interne modems sind als pc-steckkarten ausgelegt, die ihre serielle Schnittstelle gleich mitbringen und keine zusätzliche spannungsversorgung brauchen, da sie über den rechner-bus versorgt werden.

    externe modems sind separate geräte, die eine externe spannungsversorgung brauchen und mit einer seriellen schnittstelle des rechners verbunden werden.

    externe modems sind universeller und nicht auf die anwendung mit PCs beschränkt.

    lautsprecher, LED-kontrollämpchen oder gar LCD-anzeigen, die diverse betriebszustände im klartext anzeigen, gehören zu den normalen ausstattungsmerkmalen.
     
  5. Gollum

    Gollum Gast

    der modem :D
     
  6. joerch

    joerch New Member

    gollum = furchtbar blaues auge....


    :D
     
  7. Gollum

    Gollum Gast

    ich hätte es gerne in schwarz :D
     
  8. joerch

    joerch New Member

    schwarzbraun ist die hazelnuss, schwarchzbraun bin auch ich - ja bin auch ich - schwarchzbraun muss mein madel sein - graaaaaaade so wie ich...
    holderieeeeee, hollihollijo - ah ah aaaaaaaa


    unsoweidda

    :eek: <--- do re mi fa so la tiiiiiiii
     
  9. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    joerch, unter anderem aus diesem Grund haben die Mozilla.orgs eine abgespeckte Version vom Mozilla gebastelt, nämlich Mozilla Firebird 0.6, basierend auf Mozilla 1.4 RC 1. Da ist aber der Mail/Newsgroups-Client, Composer und Chat nicht dabei, darum ist er schlanker.
     

Diese Seite empfehlen