Was rockt? MP3, AAC oder Lossless?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rocko2, 28. Mai 2004.

  1. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Nach drei Wochen iPod kann ich fast gar nicht mehr ohne (nehme ihn abends sogar mit ins Bett) :D . Da ich als Musikjunkie guten Klang von Gitarre bis Electronica schätze, hätte ich von euch gerne ein Paar Einschätzungen bezüglich der nutzbaren Dateiformate. Benutze den iPod (noch) überwiegend mit (HiFi-)Kopfhörern.

    Würde gerne wissen, welche Musik ihr in welchen Formaten und mit welcher KBit-Rate in iTunes bzw. im iPod speichert - und warum?

    Welches Format setzt Apple vorraus um die angegebenen Speicherkapazitäten zu erreichen (40 Gig = 10.000 Songs etc)?

    Danke und Gruß, Rocko
     
  2. vf47

    vf47 New Member

    Nach anfänglichen Test mit iTunes und meinem 40GByte iPod habe ich mich entschlossen, mit AAC 224 kBit/s (Stereo) zu importieren.

    Subjektiv! habe ich den Eindruck, dass AAC besser klingt als MP3. Bei den Kapazitätsangaben geht Apple wohl von 128 KBit/s AAC aus. Das ergibt grob 128 * 60 * 4 / 8 = 3,8 MByte pro 4 Minutenlied. Also 10000 Lieder auf 40 GByte.

    Es gab irgendwo mal eine Seite, wo jemand AAC und MP3 mit verschiedenen Datenraten gemessen hat. Ich habe das gelesen und finde es jetzt nicht mehr wieder.

    Meine 224 kBit/s sind für simple Pop-Musik sicherlich etwas viel, aber bei Klassik oder Jazz hört sich das (wiederum subjektiv) so gut wie das Original an. Bei 128 KBit höre ich einen deutlichen Unterschied. Da ich zu faul bin, jedesmal die Einstellungen für den Import zu ändern, importiere ich jetzt alles mit 224 kBit/s.

    Den Lossless-Codec habe ich noch nicht ausprobiert.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

  4. joerch

    joerch New Member

    Ich habe den first gen. iPod mit 5 Gb + verwende für den pod ausschliesslich AAC - allerdings mit nur 128Kb/s - klingt m.e. dramatisch besser als 128Kb/s Mp3.
    MP3 klingt kraftloser - snare drum, bass drumm, also alles was sehr dynamik-reich ist, klingt doch sehr schlapp.
    Mit AAC kommen wir dem original doch schon etwas näher.

    Mein Tip

    A A C
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Was mich ärgert :
    Der apple lossless codec funzt nur auf den neuen iPods.
    Auf meinem iPod der ersten Generation läßt sich ALC nicht übertragen und abspielen.
    WAV und AIFF gehen.
     
  6. joerch

    joerch New Member

    Wie, das geht nicht ? Muss dat gleich mal checken*
     
  7. vf47

    vf47 New Member

    Wie ich oben geschrieben habe, finde ich 224kBit/s AAC vom Original nicht mehr unterscheidbar. Muss es denn unbedingt der LosslessCodec sein?

    Oder geht's Dir ums Prinzip?
     
  8. vf47

    vf47 New Member

    Noch was:

    Es gab da mal eine Seite, wo jemand die beiden Codecs MP3 und AAC mit verschiedenen Bitraten getestet hat. Er hat von den komprimierten Stücken und dem Original ein Delta-Signal ermittelt. Das klingt wie ein Rauschen. Da konnte man sehr gut MP3 und AAC bei verschiedenen Datenraten vergleichen.

    Ich finde die Seite nur nicht mehr. Hat jemand eine Idee?
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Wie ich oben geschrieben habe, finde ich 224kBit/s AAC vom Original nicht mehr unterscheidbar. Muss es denn unbedingt der LosslessCodec sein?

    Oder geht's Dir ums Prinzip?<<

    Im Prinzip gehts mir schon ums Prinzip.

    ACC oder mp3 ist ja schon entkernt deshalb wird es keinen Unterschied geben können.

    Ich habe aber Sachen im Vergleich gehört die als mp3 und als shn vorlagen.
    Und der Unterschied war so dramatisch, das sogar meine Oma das genau unterscheiden konnte.
     
  10. Tami

    Tami New Member

    MP3 192 kbps, wenn ich Alben importiere.

    Warum? Hat keinen besonderen Grund. Habe damit halt anfangen und mache es nun weiter. :D

    Lossless (SHN/Flac) nehme ich nur bei Bootlegs.
     
  11. arlindo

    arlindo New Member

  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Die links auf dieser seite sind auch sehr gut.

    danke
     
  13. vf47

    vf47 New Member

    Ja, genau die.

    Danke
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    > Was rockt? MP3, AAC oder Lossless?

    Ich finde so kann man die Frage gar nicht stellen.
    das sind zwei verlkustbehaftete Komprimierungsverfahren genannt und ein Verlustfreies.

    der Untzerschied zwischen beiden ist so als wenn man fragt ob man lieber Original CD oder MP3 bevorzugt.

    - AAC/MP3/OGG stehen auf der einen Seite für komprimiertes AudioMaterial
    - AIFF/AUDIO CD/LOSSLESS auf der anderen Seite für unkomprimiertes , nicht verlustbehaftetes.

    man kann bei Lossless auch keine Bitraten regeln wie bei OGG, AAC oder MP3, eben weil hier nicht rumkomprimiert wird zu Lasten von Signalen und Frequenzen.

    Man könnte die Frage stellen ob man lieber MP3,AAC oder OGG bevorzugt.
    Oder die Frage ob man AIFF, SHN/FLAC oder Lossless.
    Es sind eben zwei verschiedene Schuhe.
    Lossless ist eher eine AIFF Alternative weil das datenvolumen kleiner ist bei gleichen Vorraussetzungen.
    Aber Lossless ist keine Alternative für MP3, OGG oder AAC.

    Es gibt ne menge leute die immer mit unkomprimierten Material hantieren, (Musiker, Filmvertoner, oder generell leute die jede Art von Komprtession zu lasten von Musik ablehnen) aber dadurch schnell mehrere GB an Daten haben. Für die ist FLAC oder eben Lossless eine echte Alternative weil das mal eben die Hälfte des Plattenplatzes spart.

    Aber eine Lossless Datei ist immer noch um ein vielfaches größer als ein MP3 oder ein AAC. Und eine Datei die bereits einmal ein MP3 oder ein AAC gewesen ist wird nicht besser durch Lossless. Man kann doch kein AAC oder MP3 von 4 MB mit einem 23 MB Lossless vergleichen. man muss wissen was man will und was man braucht.
    Kommen AAC, MP3 und OGG in die engere Wahl scheidet Lossless doch automatisch aus.
    Kommen nur Original audio CDs, oder AIFF/WAVE, FLAC/FHN in betracht, dann bietet sich Lossless als Alternative an.

    ich glaube hier wird der Lossless allzuoft fälscherlicherweise als eine neue Option zusätzlich zur MP3/AAC Wahl verstanden.
    Es ist aber eher eine neue Option für diejenigen die bisher immer AIFF benutzt haben.

    > Was setzt apple vorraus bei der Angabe 40 Gig = 10.000 Songs
    1 Song durchschnittlich 4 MB. leicht auszurechnen. entweder MP3 128kb oder AAC 192kb denn nur diese Komprimierungsverfahren bringen einen ca 4 Minuten Song auf 4 MB. Lossless sinds schnell 25 MB pro Song. ist aber wie ausführlich beschrieben auch was "komplett anderes".
     
  15. Rocko2

    Rocko2 New Member

    Habe jetzt die 160 Kbit-MP3s (war voreingestellt bei iTunes3) meiner derzeitigen Faves gelöscht und neu mit AAC 320 Kbit (iTunes 4.5) gerippt und ich muss sagen, die Klangqualität ist DEUTLICH besser und von der Original-CD kaum noch zu unterscheiden. Den erhöhten Speicherbedarf nehm ich dafür gerne in Kauf.
     

Diese Seite empfehlen