Was sind das nur für Bauteile?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von meisterleise, 8. Januar 2008.

  1. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Habe hier noch zwei Bauteile zu meinem Mac (G4 quicksilver) rumliegen und kann mich absolut nicht mehr daran erinnern, was das ist. Schmeiß ich sie nun weg oder kann ich sie vielleicht doch noch gebrauchen? :confused:

    Wer kann mir auf die Sprünge helfen?
     

    Anhänge:

  2. Singer

    Singer Active Member

    Das erste Teil hat verhindert, daß das Telephon tot war, wenn des G4 internes Modem an der N-Buchse hing. Kam manchmal vor; mußte ich seinerzeit an meinem Cube auch benutzen, bevor ich DSL bekam.

    Wirst Du das Modem noch benutzen wollen?
     
  3. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Danke Singer.

    Gut, dann ist Abb. 2 wohl das Modem? Das hatte ich damals ausgebaut um ein Seriellen Port einzubauen (Stealth Serial Port). Den benötigte nämlich mein ELSA Faxmodem. Das hat aber bald ausgedient, weil es sich nur noch über OS 9 (gebootet, nicht Classic) einstellen lässt.

    Ich könnte es also wieder einbauen und es zum Faxen verwenden.
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Hm, da erschließt sich jetzt nicht so recht der Sinn: du baust aus einem G4 das Modem aus, damit du einen seriellen Port einbauen kannst, und schließt daran ein Modem an.... Warum das? Warum nicht gleich das interne Modem nutzen? Sachen gibt's :shake: :shake: :shake:
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    @MacS
    Ja, ich bastel halt gerne. :p

    Menno, das hatte natürlich seinen Sinn! Ich weiß nicht, ob du die guten allten ELSA-Teile noch kennst? Meins ist ein Modem, AB und Fax mit Faxspeicher in einem Gerät. Man kann damit also auch Faxe empfangen, wenn der Rechner nicht an ist. Anzuschließen ist das Teil über den Seriellen Port.

    Das Teil ist einfach gut! Leide finde ich keine Möglichkeit, es unter OS X oder Classic einzustellen. Also muss ich dazu in OS 9 booten und da habe ich bald keine Lust mehr zu und wenn ein neuer Rechner kommt ist damit ja sowieso schluss.
     
  6. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Du meinst sicherlich das Microlink Office, gelle?

    Was verstehst Du denn "einstellen"?

    Falls Du VPC hast, würde ich das Office über den ConfigManager konfigurieren.

    Faxen, PPP usw. solltest Du auch unter OSX können, da das Modem den vollständigen AT-Befehlssatz unterstützt...
     
  7. meisterleise

    meisterleise Active Member

    EXAKT.

    Mit dem zugehörigen Programm OfficeKom kann man alle Einstellungen an dem Gerät vornehmen – bspw. Datum & Uhrzeit einstellen, Anzahl der Ruftöne, etc. Das Programm kann aber in der Classic-Umgebung keinen Kontakt zu dem Gerät herstellen.

    "ConfigManager" sagt mir nichts. Was ist das?

    Ja schon klar. Das Gerät ist immer noch bei mir im Einsatz.
     
  8. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Der ConfigManager ist das Konfigurationsprogramm für alle ELSA-Geräte, ist aber eben nur für Windows-Rechner verfügbar. Damit kannst Du alles einstellen, d.h. mindestens das, was OfficeKom auch kann. Damit kannst Du aber z.B. auch neue Sprachdateien in das Office-Modem laden (andere Stimme, andere Sprache).
     
  9. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ah ja, danke für den Hinweis. OfficeKom kann das alles allerdings auch. Hast du Erfahrung mit dem ConfigManager? Wo kriegt man den heute noch her? Kann denn der ConfigManager unter VPC mit dem Modem über die serielle Schnittstelle kommunizieren, wenn das nicht einmal die Classik-Umgebung schafft?
     
  10. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Einfach einmal googlen oder zur Not von mir (müsste ich aber selbst ein wenig suchen)...

    Vielleicht finde ich ja auch noch die Java-Version, die jedoch nie das Licht der Öffentlichkeit gesehen hat, sodass ich auch nicht weiß, ob die das Office-Modem unterstützt und in Ermangelung eines seriellen Ports könnte ich das auch nicht ausprobieren. Sollte aber, da das Office II definitiv unterstützt wurde.

    Warum nicht... Dass Dein OfficeKom unter Classic das nicht kann, ist kein Indiz, dass ein Zugriff auf den seriellen Port grundsätzlich von Classic aus nicht funktioniert.

    Ich gehe davon aus, dass man den Stealth-Port auf einen COM-Port in VPC mappen kann. "Früher" ging das mit echten seriellen Ports so und ich meine auch mit seriellen Keyspan-Ports (USB2Serial-Adapter). Zumindest ist's einen Versuch wert, oder?
     
  11. meisterleise

    meisterleise Active Member

    yep. befasse ich mich mal mit in einer langweiligen Minute…
    Danke!
     

Diese Seite empfehlen