?? Was soll der Mist??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Winston, 5. April 2001.

  1. Winston

    Winston New Member

    Kritik:
    -Powerbook kostet ein Schweinegeld und hat noch nicht einmal einen uxga Bildschirm
    -Powerbook kostet ein Schweinegeld und hat noch nicht einmal eine gescheite Grafikkarte drin
    -Powerbook kostet ein Schweinegeld und zerkratzt viel zu leicht
    -Mac OS X unterstützt Multiprozessor aber die neuen Boliden haben nur einen Prozessor
    -iDVD nur beim Topmodell ist Erpressung
    -Mac als Media Hub , aber wo stecke ich mein Mikrofon in die neuen G4s
    -neues OS ist da, warum werden ab sofort nicht alle Macs mit OS X geliefert
    -warum hat der iMac immer noch ein 15' CRT
    -warum lese ich in keiner PC-Zeitschrift mal eine Kritik über die TFT Displays von Apple
    -wieso werden immer noch Macs mit 64MB Ram ausgeliefert, obwohl OS X minimum 124 MB benötigt
    -wieso kann ich mit der Apple mouse nicht scrollen, was in Zeiten des Internets nicht nur nützlich sondern mitlerweile notwendig geworden ist
    -wieso gibt es keine original Apple-Stores in den deutschen Großstädten München, Köln, Berlin, Hamburg
    -wieso gibt es nur so wenig Bundles mit RAM Speicher oder sonstigem
    -wieso bleiben wir immer noch beim Mac - weil er trotz krassem Missmanagement immer noch das geilste Teil auf diesem Planeten ist... noch!
     
  2. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo Winston,

    ich kann auch noch nicht schlafen, daher meine Antwort:

    -Keine Ahnung was uxga überhaupt ist. Hab´mir ´mal ein G4 PB aus der Nähe angeschaut, konnte trotzdem ´was auf dem Monitor erkennen. War "Star Wars" in 16:9 ohne schwarze Balken. Wieviele andere Notebooks schaffen denn das?

    -Mußt Du halt Deine Programme selber schreiben und scheißeclever programieren!

    -Ist eine typische Eigenschaft von allen Oberflächen, die nicht diamantbeschichtet sind (Mohshärte 10)

    -Bezogen auf das PB? : Man fängt halt erst einmal mit einem Prozessor an. Später kommen dann welche mit zweien. Außerdem ist das Teil eben für unterwegs gedacht und keiner hat große Lust, sein Eigengewicht in Akkus mit sich herumzuschleppen. Ansonsten gibt es doch einen MP.

    -Ich verschenke sogar nur an Weihnachten

    -Baut Apple eins ein gibt wieder tausend Leute die sich darüber beschweren. Sei froh, daß Du nicht eins bezahlen mußt, daß zu gut und zu teuer für Deine Bedürfnisse ist!

    -Schau doch ´mal ins OSX-Forum. Wenn Dir das noch nicht reicht, schau Dir ´mal weltweit die Kommentare an! Oder verdienst Du Dein Geld mit Troubleshooting?

    -Weil ein größerer Monitor nicht auf meinen Schreibtisch paßt und für Textverarbeitung und Internet noch nicht nötig ist. Wer mehr braucht kauft sich halt ´was anderes

    -Ist nich tnotwendig, weil 1. gut und 2. paßt zu keinem anderen Rechner

    -Wei viele Menschen noch RAM aus alten Rechnern haben und diesen weiterverwenden können. Man braucht halt nicht zweimal zu bezahlen. Außerdem benötigt die avsierte Zielgruppe nicht wirklich viel mehr. Man kann sogar sein Diplom mit 64MB + VM machen! OSX? S.o. und Forum

    -Scrollen mit der MAus ist für Rechtshänder mit zwei linken Händen und die Maus sieht so viel besser aus!

    -Wenn Du teuer einkaufen möchtest geh´zu Gravis. Wenn Du schlechte Beratung brauchst:
    01805 000953 (Apple Hotline)

    -Gibt es denn wo anders ´was hochwertiges?

    -S.o. und weil ich gerne eine "coole Macsau" bin.

    Gruß
    mackevin ;-)

    iMac 350/384MB/9.1
    iBook 466/192MB/9.1
     
  3. zeko

    zeko New Member

    Ein Auszug aus Buch "Apple Streng Vertraulich"

    "Woz bedrückte jedoch weniger das Geld - hätte Jobs ihn darum gebeten, wäre er sogar bereit gewesen, das Projekt umsonst zu machen, weil er in solchen technischen Herausforderungen völlig aufging. Aber von seinem Freund getäuscht worden zu sein, das tat weh. Im Rückblick erkennt Wozniak, dass Jobs´ Verhalten absolut in Einklang stand mit seinem Charakter. >>Steve hatte mal in einem Elektronik-Discount gearbeitet und sagte: > Wenn du ein Teil für 30 Cents einkaufen und dem Typ im Discount für 6 Dollar verkaufen kannst, dann musst du ihm nicht sagen, wie viel du dafür bezahlt hast. Für den Typ ist es 6 Dollar wert.< Das ist seine Philosophie, Geschäfte zu machen<<, erzählt Wozniak."

    Tja Freunde, das sagt wohl alles...
    Wenn ich an Jobs´ Stelle wäre, wäre ich vielleicht genauso - aber ich glaube auch ,dass ich auch die kritischen Stimmen aus den Reihen der Verbraucher hören würde. Ich könnte nicht durchwegs "skrupellos" sein.
     
  4. hermann

    hermann New Member

    Hallo Winston,
    "das geilste Teil auf diesem Planeten"? Also, meine Freundin z.B. ... aber lassen wir das.
    Viel Kritik und dann dieser Satz am Ende. Suchst Du nach einer Erklärung für diese Diskrepanz, geräts Du ins Wanken und willst Bestätigung als Macler, sollen wir die Kritikliste verlängern oder dezimieren oder willst Du eine neue Diskussion über Apples Marktpoitik?
    Nun, ich habe Lust, auf Deine Kritikpunkte im Einzelnen einzugehen, da sie mir zum Teil etwas, entschuldige, zu schroff erscheinen.
    Über das Powerbook kann ich nichts sagen, kenn ihn nur aus der Werbung, also nicht wirklich.
    Ob sich Multiprozessor lohnt, hängt stark von den Anwendungen ab, in etlichen Anwendungen ist ein Einprozessorsystem sinnvoller. Apple hat beides im Programm. OS-X ist ein System der Zukunft und warten wir erst einmal ab, was noch an Macs folgen wird.
    iDVD nur bei Topmodellen ist sicherlich für viele ärgerlich, aber doch eigentlich überall so. Wenn ich mir einen Golf in Standartausführung kaufe, sind da auch keine Ledersitze drin und auf welchen Wintel-PCs ist denn NT vorinstalliert? Erpressung ist da ein wenig hart formuliert.
    Keinen Audioeingang mehr bei neuen G4s. Apple setzt hier scheinbar auf
    Audio über USB. Den herkömmlichen Audioeingang konsequenterweise gleich ganz wegzulassen ist so appletypisch wie ungeschickt und ärgerlich.
    Neue Macs mit OS-X? Wer jetzt schon mit OS-X werkelt, ist ein Versuchskaninchen (nicht negativ gemeint) aber produktiv arbeiten kann man damit allein wegen der noch fehlenden Programme noch nicht. Neue Macs schon standartmässig damit auszustatten ist noch nicht angesagt.
    iMac und 15"? 17" ist schon lange Standart und 15" eigentlich indiskutabel, würde mir auch nie einen kaufen.
    PC-Zeitschriften: Die meisten ignorieren Apple. Die meisten kann man aber auch vergessen. Der Heise-Verlag,CT, macht da eine Ausnahme.
    RAM-Austattung ist eine sehr individuelle Angelegenheit, eben abhängig von den Anwendungen. Es ist nicht unbedingt sinnvoll, von haus aus mit üppig viel RAM auszustatten, da reine Büroanwender sich über den unnötig hohen Preis ärgern würden. Hier muss man eben zum Kaufpreis gleich den benötigten RAM dazurechnen. Aber 64MB, da gebe ich Dir recht, das ist eigentlich ein Witz. 128MB wären ein akzeptabler Standart.
    Die Apple-Mouse: Nichts ist mehr Geschmacksache und Gewohnheit wie Mäuse. Und nichts lässt sich leichter austauschen. Ausserdem kenne ich keinen PC, bei dem eine so hochwelrtige Maus standartmässig dabei ist.

    Apples Marktstrategie ist für mich in vielerlei Hinsicht nicht nachvollziehbar. Stellt sie doch in dieser Welt ein Kuriosum dar. Kaum eine Gelegenheit wird ausgelassen, um seine Kundschaft zu vergraulen.
    Viele Beispiele könnte ich hier aufzählen, aber jetzt habe ich keine Lust mehr, es ist spät.
    Nur das noch: Wenn ich an der Arbeit mit einem Computer arbeite, dann mit Wintels, andere gibt es da nicht. Dabei werde ich jeden Tag aufs neue darin bestätigt, mir für zu Hause das richtige gekauft zu haben, einen Mac.

    Gruss
    Hermann
     

Diese Seite empfehlen