was soll man mit so einem Lehrling machen?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 12. September 2004.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Neue. Seit eineeinhalb Wochen im Studio, wo ich als freier Mitarbeiter aushelfe.

    Erster Tag, sie läßt ein Blatt Papier achtlos fallen.
    Zweiter Tag:tropft mir Öl auf die Hose
    dritter Tag:sie haut mit dem Kopf gegen das Kamerastativ und verstellt dabei die Kamera.

    Zweite Woche,
    erster Tag: sie hustet verdächtig
    Zweiter Tag: sie schnieft verdächtig.
    Dritter Tag: sie rempelt gegen eine Pappe.
    Vierter Tag: sie trägt ein Halstuch und macht auf krank
    Fünfter Tag: sie macht immer noch auf krank

    Heute habe ich eine wundervolle Grippe und einen hervorragenden Schnupfen. Danke Anne!

    Wenn Ihr mich fragt, wenn´s nach mir ginge, würde sie die Probezeit nicht überstehen. Taugt einfach nix mehr, das Lehrlingsmaterial.
    Aber der andere Lehrling ist noch schlimmer. Dem kann man im Laufen die Schuhe neu besohlen.
     
  2. akiem

    akiem New Member

    es wäre sowieso besser nur noch rentner als lehrlinge einzustellen. die haben viel mehr lebenserfahrung.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Wenn Ihr mich fragt, wenn´s nach mir ginge, würde sie die Probezeit nicht überstehen. Taugt einfach nix mehr, das Lehrlingsmaterial.
    Aber der andere Lehrling ist noch schlimmer. Dem kann man im Laufen die Schuhe neu besohlen.<<

    Gottseidank bist Du nicht der Arbeitgeber sondern nur ein freier Mitarbeiter.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

    he he. Aber ich bin weisungsbefugt. :devil:

    Und was den Lahmarsch angeht, sind sich alle einig. Hab ihm vor zwei Wochen schon gesagt, daß die Nulpe sich ranhalten muß, wenn er nicht abgehängt werden will. Er ist im dritten Lehrjahr, die Neue im Zweiten. Aber sie ist pfiffig und bald sieht die lahmarschige Nulpe nur noch ihre Rücklichter.
     
  5. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>Und was den Lahmarsch angeht, sind sich alle einig. Hab ihm vor zwei Wochen schon gesagt, daß die Nulpe sich ranhalten muß, wenn er nicht abgehängt werden will. Er ist im dritten Lehrjahr, die Neue im Zweiten. Aber sie ist pfiffig und bald sieht die lahmarschige Nulpe nur noch ihre Rücklichter<<

    typische Kapitalistendenke

    Hast du mal nach den Ursachen geforscht weshalb der junger Mann so "lahmarschig",wie du schreibst, ist und die andere Kollegin eine Grippe hat?
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    habbich. Und nicht nur ich. Wir sind alle einstimmig zu der Auffassung gelangt, daß der Typ erstens dumm und zweitens desinteressiert ist. Warum er dumm ist, ist ohne Belang, warum er desinteressiert ist, wissen wa alle nich.

    Als ich ihm sagte, daß er bald nur noch Dienstbote und Handlanger sein wird, wenn er so weiter macht und für die Lehrlingstante im zweiten Lehrjahr bald nur noch den Helfer spielen würde, meinte er nur " och, damit kann ich leben"
     
  7. Tja, die sind gar nicht mehr karrierebewusst. Dienstbote ist heute auch schon ein Privileg.
     
  8. Ganimed

    Ganimed New Member

    Aufgepasst! Die Mobbingecke ist nicht weit.....


    :rolleyes:
     
  9. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    menschen haben oft zwei gesichter: im gewohnten umfeld sehr engagiert, kann in einem neuen umfeld ihre zurückhaltung oft als dummheit interpretiert werden. aus angst vor versagen, passieren ihnen immer mehr fehler, sodass sich das 1. negativ auf die eingliederung in die gruppe auswirken, und 2. auf ihre fähigkeiten auswirken kann. das selbstbewusstsein bleibt absolut auf der strecke, was ihn daran hindert, neues auszuprobieren. mit einem gestärkten selbstbewusstsein und einer gruppenakzeptanz gehen die menschen meist unbedarfter an die von ihnen zu bewältigenden aufgaben heran. mit der angst im nacken arbeitet es sich einfach schlechter.

    was mich aber ein wenig wundert, ist seine aussage in bezug auf seine zukünfitge botentätigkeit. vielleicht hat er sich innerlich schon mit seinem status abgefunden.

    wie habt ihr ihn am ersten tag empfangen? seid ihr scheisse zu ihm? wie alt ist er? (bei lehrlingen unter 18 erkennt man oft ein "absitzen" der ausbildung. sie wohnen noch daheim, haben also keinen finanziellen druck, leistung zu bringen und sind sich der effektiven nutzung ihrer lehrzeit nicht bewusst.)
     
  10. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte


    Das sind ja gar schreckliche Vorkommnisse, die sich die Azubi da erlaubt hat. Vor allem das sie so gut vortäuscht krank zu sein dass es zur echten Ansteckung reicht!! Und ein Blatt Papier hat sie fallen lassen??? Am besten SOFORT rausschmeißen, das Material, das nichtsnutzige, sonst passiert vielleicht noch schlimmeres...

    Selten so einen Schwachsinn gelesen
    Für die Azubi wärs wahrscheinlich das Beste sie geht, dann muss sie nicht drei Jahre lang mit sooo netten weisungsbefugten Kollegen auskommen.
     
  11. RaMa

    RaMa New Member

    ein azubi im dritten ist schon weisungsbefugt?
    logisch das der nur mehr dienstbote machen will.

    ansonsten schlauberger --> ++.
     
  12. Taleung

    Taleung New Member

    Ich bin jetzt schon eine Zeit lang aus Deutschland weg, und hab seit dem auch nix mehr mit Azubis zu tun gehabt, aber wenn ich das o.g. lesen, kann ich nur sagen, ihr hab noch nicht in Thailand/Asien gearbeitet.
    Die Einstellung hier ist teilweise zum kot...äh heulen... (vorsichtig ausgedrueckt!)
     
  13. goaconmactor

    goaconmactor New Member

    ich muss schaumberger im übrigen recht geben: so schlimm, sind die sachen nicht, die sie sich geleistet hat. oder war auf dem blatt papier ein wertvolles gemälde? wenn du von "krank machen" redest, dann hast du ihr im vorfeld eben dieses anhand des schals unterstellt, das ergebnis aber selbst ausgetragen. was hätte sie an ihrer stelle tun sollen? daheim bleiben? dann ist sie die "blaumacherin". trotzdem zur arbeit kommen? ist ja, wie beschrieben auch nicht recht. entscheide dich, was du von ihr erwartest!

    was ich auch nicht so recht verstehe, ist, dass du (maiden) schleichend vom einen zum anderen azubi übergehst. (oder sinds sogar 3?) naja, wie auch immer. ich denke, dass in dem betrieb, wo du als freelancer bist, generell n bisschen gemobbt wird. liegt das problem - vorsichtig gefragt - vielleicht bei euch selbst?
     
  14. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Ich werde Euch jetzt mal ne richtige Schote erzählen:

    Heute früh erzählt mir ne Kollegin das unser Putzfritze am Freitag eine unserer Praktikantinen beim Schlafen beobachtet hatte.
    Da ging es mir wie ein Licht auf weshalb ich die ganze vergangene Woche immer zwei Decken aus diesem Raum herausgeholt hatte.
    Ich war bis dahin der Meinung gewesen irgendeiner unserer Patienten würde die dort liegen lassen.
    Heute bin ich dann um 13.30 (einer Zeit in der ich normalerweise zu tun habe) in besagten Raum gegangen und siehe da, das Mädel lag doch glattweg wieder eingekuschelt in der Ecke.
    Ihre Erklärung ob ihres tuns war perfekt:

    Sie hat Migräne.

    Mir fehlten echt die Worte.
    Denn bei uns kann jeder Praktikant, wenn es ihm nicht gut geht sofort gehen und wir schreiben ihm die vollen Anwesenheitsstunden.

    Was soll man dazu sagen ?
     
  15. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Ich hole etwas für Dich nach, damit Du verstehst:

    :party: :D :party: :D :party: :D :party:

    aber weiteresen schadet auch nicht, dann merkst Du, daß ich mich eher positiv über sie äußerte.
     
  16. maiden

    maiden Lever duat us slav

    äääääh! Arrrrgh!

    Ich kläre auf: Die oben genannten "Verfehlungen" sind natürlich allesamt pillepalle. War nur Spaß. Ist aber wohl nicht angekommen. Eh, merkt Ihr´s noch? Blatt Papier fallen lassen -
    l ä c h e r l i c h. Hätte nie gedacht, daß das solche Reaktionen hervorruft.
    Die Neue ist pfiffig und packt mit an, begreift schnell, ist nett und wird ihren Weg gehen.

    Und, he, der Betrieb ist kein Mobberstudio. Bisher waren alle Lehrlinge bis auf einen hochzufrieden, sind Kammer- und sogar Bundessieger geworden, haben gut gelernt und jede Menge Vorzüge genossen, wie z. B. mehr Azubigehalt, extra Vergütungen oder Geschenke für geleistete Mehrarbeit.
    Bloß die Nulpe bildet da eine Ausnahme, ist lahm, desinteressiert, denkt nicht mit.
    Wird behandelt wie jeder andere auch. Aber was ihm erklärt wird, kommt nicht an oder wird wieder vergessen. Jetzt ist er im Dritten und beherrscht noch nicht mal Dinge, die er im zweiten Lehrjahr können müßte. Entwickelt null Eigeninitiative, tut nix für sich, obwohl ihm alle Möglichkeiten offen stehen. So könnte er Aufnahmen für sich selbst machen, ins Labor oder am Rechner arbeiten. Aber er tuts nicht. Interessiert ihn nicht. Irgendwann gibt man auf, ihm Dinge zum 5. oder 6. Mal zu erklären, weil man das Gefühl hat, daß es ihm einfach scheißegal ist. Er wird wohl die erste Kammer-NULL.
     
  17. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    ok ok ok
    ... war aber doch ein wenig missverständlich formuliert...

    Zugegebenermassen habe ich für Azubis oder auch Neue Angestellte, die bei der aktuellen Arbeitsmarktlage in ihrem Job keine Motivation an den Tag legen, auch kein Verständnis...
    Dumm und vor allem kurzsichtig ist das...

    Aber wenns um Azubis geht.. die lernen das schon noch, manche eben früher, und manche eben später..
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich glaube aber inzwischen, daß es dieser spezielle Lehrling nie lernen wird. Habe ihm in Abwesenheit seines eigentlichen Chefs mal gesagt, daß er mit seinem Wissen und Können erheblich hinten dran ist und sich endlich kümmern muß. Er kann Dinge nicht und weiß Dinge nicht, die er im 2. Lehrjahr, teilweise im ersten hätte wissen und können müssen. Aber das juckt ihn nicht. Ich sage: nimm dir eine Kamera, mache einen Aufbau und übe!. Nur Übung bringt Erfahrung und Wissen. Dann hat er ein bissel rumgeübt und nach einer Stunde war´s das auch schon. Er könnte das ganze Studio nutzen um eigene Aufnahmen zu machen. Er könnte von Kleinbild bis Großformat, analog bis digital alles nutzen um zu lernen oder um was schickes für sich selbst aufzunehmen. Er könnte ins Labor um Abzüge zu machen (er weiß noch nicht mal wie man SW-Abzüge macht - im 3. Lehrjahr)
    Aber er tut nix. Wenn es nichts zu tun gibt, hat er die Hände in der Tasche oder sitzt gelangweilt herum. Null Eigeninitiative, Null Interesse. Er weiß noch nicht mal, wie ein Polfilter funktioniert. Er soll das Gitzo (Fotografen wissen was das ist) einpacken, weiß aber nicht was das ist. Sagt zum Chef: das Gitzo-Objektiv hast du mir noch nicht erklärt. Ich hau mich weg! Gitzo ist ein Stativ.
    Er kann kein Repro aufbauen. Kann keinen Scheimpflug einstellen.

    ABER ER WEISS WIE DER RAPPER PUFF DADDY MIT RICHTIGEM NAMEN HEISST.

    Ich dachte, ich bringe ihm etwas bei in den zwei Wochen, die wir gemeinsam arbeiten, habe aber aufgegeben. Is für die Katz. Was man ihm heute erklärt, weiß er morgen schon zur Hälfte nimmer.
    Und in diesem Studio sind Kammer- und Bundessieger gemacht worden! An Willen und Fähigkeit, jemandem etwas beibringen zu wollen fehlt´s also nicht. Die Lehrlinge können JEDE Kamera nutzen, bekommen Filme bezahlt, dürfen privat damit fotografieren. Ich habe damals mit der Großformatkamera Aufnahmen gemacht und damit beim Preis der Österreichischen Staatsfotografie zusammen mit einem Mitlehrling den zweiten Platz belegt - haben Poltransfers gemacht und vom Studio Unterstützung bekommen: Aber wir haben halt was gemacht. Diese Nulpe macht aber nix.
    Und da stehe ich mitlerweile auf dem Standpunkt: Pech gehabt. Wer nicht will, hat einfach Pech gehabt. Ärgerlich finde ich nur, daß so eine Nulpe einem anderen Lehrstellensuchenden den Platz wegnimmt. Für nix und wieder nix.
     
  19. maiden

    maiden Lever duat us slav

    der Typ ist wirklich zu dumm. Heute hat man ihm zum x-ten Mal erklärt wie man ein Repro aufbaut. Statt zuzuhören labert er ständig rein und wird sogar pampig. Und natürlich macht er es grottenfalsch. Kamera nicht gerade gestellt, Lampen auf halb acht, Standarten nicht parallel, Kamera und Lampen nicht richtig aufs Motiv ausgerichtet - ein Drama.

    Heute Mittag gab ihm dann der eine der beiden Cheffes 20 Euro und sagt, er soll zum Dingsbums (Fachgeschäft) gehen und 30 Zentimeter Optische Achse holen.

    Was glaubt Ihr, hat der Typ gemacht?
    (Drittes Lehrjahr!!!);(
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Einen Thread mit dem Titel "Was wünscht ihr George W. Bush?" verfasst?
     

Diese Seite empfehlen