Was wäre wenn...!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wolke, 15. Dezember 2004.

  1. wolke

    wolke Gast

    Falls mein iBook geklaut wird, sind auch meine geheimen Daten weg...dann eben nicht mehr geheim. Was für ein Horror.
    Wie versteckt ihr Eure Pin Nummern,Codes,Geheimnummer..etc auf dem Rechner?
    Mich würde interessieren ob es was Pfiffiges zum Verstecken der sensiblen Daten gibt.
    Wolke
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Mit dem Programm "Open Firmware Password" (auf der Mac OSX Installations CD unter Applications->Utilities) oder hier kann man den gesamten Rechner schützen.

    Vorsicht: Passwort vergessen und aus isses mit deinem Mac.

    Allem anderen dürfte man nicht so vertrauen, denke ich.
     
  3. wolke

    wolke Gast

    Danke Nanoloop ich hab es jetzt auf dem Rechner.
    Welchen sinnvollen Schutz gibt es aber vorher?
    Ich meine wenn der Rechner weg ist kann ihn doch jeder starten.Was ist der erste Schutz`?
    Paßwort aus den Systemeinstellungen Sicherheit?
    Wolke
     
  4. Macziege

    Macziege New Member

    Es gibt eine Hardwaresicherheitskomponente. Mit einem USB-Stick kannst du den Rechner so sichern, dass er ohne diesen Stick nicht gestartet werden kann. Der Stick wurde vor kurzem auf der Macwelt-Site vorgestellt.

    http://www.macwelt.de/tests/hardware-tests/29831/
     
  5. DieterBo

    DieterBo New Member

    was passiert eigentlich wenn man dieses teil verliert ?
    Kann man danach den ganzen Rechner wegwerfen :confused:
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Man kann unter Panther auch folgende Dinge durchführen:

    1.) Bei jedem Systemstart die Anmeldung verlangen, kein automatisches Anmelden einstellen.

    2.) Bildschirmschoner mit Passwort schützen

    3.) Filevault aktivieren.

    Ist zwar nicht absolut sicher, aber hilft schon mal etwas weiter. Filevault macht den Rechner allerdings auch nicht gerade schneller...
     
  7. wolke

    wolke Gast

    Wenn die Festplatte ausgebaut wird und in einem anderen
    Rechner eingesetzt wird ist doch alles für die Katz gewesen.
    Oder sehe ich das falsch ?
    Wolke
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Das siehst Du falsch. :)
    Filevault verschlüsselt die Dateien ja, da kannste die Platte einbauen wo Du willst, an die Daten im Userordner ist kein "Drankommen" möglich.
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    schade nur, dass man nach der installation keine einstellungen beim start mehr machen kann, wie zB singleuser modus oder fsck-y.
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … leider auch nicht sooo sicher.
    Warten, bis alles im flüchtigen Speicher gelöscht ist.
    Ich hatte irgendwann schon mal mehr dazu geschrieben, finde es aber so schnell nicht.
     
  11. avw

    avw New Member

    ... ihr einfach mal in's How To Brett schaut - oder die 57 weiteren Threads zum Thema im Software Forum lest, bevor ihr hier die gleiche Diskussion zum x.ten Mal führt. Bei solchen Deja vu Erlebnissen glaubt man doch bald an einen Fehler in der Matrix und fängt an sich zu fürchten...

    :crazy:
     
  12. Macziege

    Macziege New Member

    Hättest du den Artikel gelesen, würdest du es wissen!:tongue:
     
  13. wolke

    wolke Gast

    Alles ist nun ein wenig gesichert.
    Der Ordner privat ist im Safe....die Juwelen versteckt.
    Was ist aber mit den Pralinen und Perlen,die noch so rumliegen?
    Wolke
     
  14. wolke

    wolke Gast

    H A L T ..ist es richtig ,dass FileVault ca.20GB haben will?
    ..das ist doch der Hammer.
    Wolke
     
  15. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    @wolke:

    Ich habe außerhalb meines privaten Ordners keine Juwelen oder Perlen rumliegen, alle Dokumente und sonstige Dateien kommen da rein, nur die Programme nicht.

    Filevault braucht 20GB? Wie groß war Dein Heimverzeichnis denn vorher?
     
  16. Svolli01

    Svolli01 New Member

    Meine ganzen PINs, TANS, Passwörter etc. verwalte ich mit Web Confidential. Der Vorteil ist, dass man das Tool auf einen Stick kopieren kann und so an jedem beliebigen Rechner bei Bedard alle Passwörter usw. zur Hand hat.

    Wichtig ist natürlich ein sicheres Master-Passwort, also kein Real existierendes Wort und keine persönlichen Daten wie Namen, Geburts- oder Jahrestage integrieren.

    -s-
     
  17. wolke

    wolke Gast

    .......ja das ist schon nicht schlecht.Aber hier noch ein Teil..und da noch eine Liste...hier was versteckt,das bringt mir nichts.
    Ich wäre mit FileVault schon happy.
    Kann es aber nicht anklicken weil es 19 GB Platz haben will.
    Stimmt das denn...???
    Braucht FileVault den gleichen Speicherplatz wie der PRIVAT Ordner?
    Wie ist das bei Euch gewesen?
    Wolke
     
  18. Svolli01

    Svolli01 New Member

    .

    Sicher braucht es das. Es wird ja ein verschlüsselter Container angelegt, der dein gesamtes Home-Verzeichnis enthält.

    Ich habe übrigens Web Confidential, weil es mir zu nervig ist, mich immer mit meinem Master-Passwort anzumelden. Daher habe ich einen Admin-Nutzer mit Master-Pass, den ich nur zum Administrieren des Systems nutze. Zur täglichen Arbeit habe ich einen reinen Benutzer angelegt, der ein einfacheres Passwort hat. Den Schlüsselbund nutze ich gar nicht, dafür hat der Normal-User Web. C. (mit Master-Pass gesichert), um auf alle sensiblen Daten zugriff zu haben.

    -s-
     
  19. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es gibt tatsächlich pfiffigeres als PINs, TANs, Geheimnummern und derlei auf dem Rechner zu speichern.
    Nämlich es zu lassen. Die TANs sind besser an einem Ort aufbewahrt, wo mit Sicherheit kein Einbrecher danach sucht.
    PIN hat man im Kopp und eine Geheimnummer sowieso.
    Es wird immer wieder darauf hingewiesen, daß solche Daten auf dem Rechner nichts zu suchen haben. Das sagt auch jede Bank. Und wenn dann mal der Fall der Fälle eintritt und so ein Rechner in falsche Hände gelangt, gibt es keinen Ersatz, wenn rauskommt, daß die Daten alle auf dem Rechner zu finden waren.
     
  20. wolke

    wolke Gast

    hi maiden stimmt was Du sagst.
    Viele codes habe ich nicht gespeichert...
    ....es sind aber zuviel Daten die "sensible" sind.Ich bin nicht der Rain Man...ich kann die nicht alle merken.
    Allein das Adressbuch mit den persönlichen Eingaben.
    Wolke
     

Diese Seite empfehlen