Web-Design. Suche Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Ralf Harner, 30. Oktober 2004.

  1. Ralf Harner

    Ralf Harner New Member

    Hallo Leute,

    bisher haben wir unseren Web-Auftritt stets von PC-Usern gestalten lassen und sind es nun wirklich leid, dabei jedesmal den PC-Missionierungsversuchen ausgesetzt zu sein. Also versuchte ich, der ich keine Ahnung von HTML habe, die neue Web-Präsenz mit Quark 6 zu gestalten, was auch recht gut klappte. Bis ich dann die versprochene Hilfe betr. Verlinkung in Anspruch nahm (wieder von einem PC-User), der feststellte,
    daß Quark keine Frames erstellt und auch keine Änderungen im Quelltext (und was weiß ich noch alles) zuläßt. Dbzgl. Tools für den Mac gebe es sowieso nicht... Nun meine Fragen: Stimmt das wirklich? Was leistet Quark? Und gibt es im Großraum Saarbrücken-Westpfalz wirklich keinen Webdesigner, der mit dem Mac arbeitet und uns konkrete Hilfe zeigen könnte?
    Wäre schön, wenn sich mal jemand meldet.

    Ralf;(
     
  2. suj

    suj sammelt pixel.

    Quark ist nun wirklich ungeeignet für Webdesign...

    Nimm GoLive oder Dreamweaver, dann klappts vielleicht besser :)
     
  3. DSLUser262

    DSLUser262 Member

  4. macmaris

    macmaris New Member

    Ich komme aus Mettlach.

    Arbeite natürlich mit Mac und bin Profi was html und co angeht.

    email: info@macmaris.de
     
  5. baumpaul

    baumpaul New Member

    Was? Webseitenerstellung mit einem Windows PC? Wie geht das denn?

    Mach gleich richtig und setze ein CMS auf oder lasse dir von jemanden eines einrichten dann brauchst du nicht mehr viel selbst im Quellcode rumbasteln.
     
  6. SRALPH

    SRALPH New Member

    dann ändere mal die betrachtungsweise für die vergrösserung deiner bilder von deiner webseite :confused:

    RALPH
     
  7. SRALPH

    SRALPH New Member

    was soll sich den an dieser webseite ändern? wo liegt das problem?

    RALPH
     
  8. RSC

    RSC ahnungslose

    Kann mir jemand erklären, wo der Unterschied zwieschen MAC- und WIN-erstelten Web-Seiten liegt? Das Einzige, was mir einfällt: Zeilenumbruch-Typ. Der HTML-Code bleibt doch überall das Gleiche!

    Mit Quark (sogar mit 6.0) die Websites zu erstellen ist das Gleiche, wie mit Dreamweaver die Druckvorlagen: einfach Blödsinn. Es gibt genug WYSIWYG Programmen für Websites-Erstellung als Freeware.

    Man(n) soll ja nicht mit dem Winhass so übertreiben, dass man nur diesen Hass entwegen die Sites mit QXPress erstellt!
     
  9. RSC

    RSC ahnungslose

    Läuft denn Dreamweaver oder Golive nicht auf einer Dose? Und ob die das tun! Genauso wie auf'm Mac.
     
  10. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hallo Ralf,
    XPress ist nun wirklich nicht die erste Wahl, wenn es um Websites geht. Da gibt es jede Menge bessere Programme, gerade auch für den Mac.

    Zum Thema Hilfe. Ich bin zwar nicht aus der Pfalz, aber dennoch gern bereit, dich zu unterstützen. Wenn du magst, schau dir meine Website an und melde dich bei mir. Kontaktinfos findest du ebenfalls auf der Site.

    http://www.graphitto.de

    p.s.: Bin übrigens selber ein Geschichtenschreiber. ;-)

    gruß
     
  11. Beydüz

    Beydüz New Member

    naja, feine unterschiede mag es ja wohl doch schon noch geben, z.b. den helligkeits unterschied.
     
  12. graphitto

    graphitto Wanderer

    Viel Unterschiede gibt es wirklich nicht. Dennoch sind welche vorhanden, z.B. in der Darstellung von Schriftgrößen, der Positionierung von Elementen und der unter Windows nicht vorhanden Kantenglättung. Deswegen muß sich jeder Mac-Webdesigner seine Seiten auch auf Windows begucken, um dann höchstwahrscheinlich Schriftarten, und -größen nochmal anzupassen.

    Außerdem steht da noch das leidige Thema proprietäre Browsererweiterungen. Seiten, in denen ActiveX-Elemente eingebaut sind, bringen desöfteren Mac-Browser zum Absturz, oder können nicht angezeigt werden.
    Und wenn der Windows-User dann noch mit Frontpage arbeitet, wird es richtig spannend. :crazy:

    Letztlich kann man aber jede Seite so schreiben, das sie auf beiden Plattformen les- und anschaubar dargestellt wird.

    gruß
     
  13. RSC

    RSC ahnungslose

    Wenn man sich schon sooo ins Zeug vertieft, dann gibt's sogar auf'm Win ein Unterschied, je nach Browser. Darüber rede ich garnichts.
    Das ist doch selbstverständlich, das man auf allen Platformen (auch Unix und andere) und auch in verschiedenen Browsern die Website testen soll, bevor man die online stellt.
     
  14. graphitto

    graphitto Wanderer

    Stimmt. Deswegen macht es ja auch einen höchst geringen Unterschied, ob eine Website auf Mac oder Windows erstellt wird. Vom Spaßfaktor mal abgesehen.

    gruß
     
  15. SRALPH

    SRALPH New Member

    da gebe ich dir vollkommen recht, denn html code ist nun einmal html code, wenn man den quelltext selber schreibt.

    RALPH
     
  16. MacOss

    MacOss New Member

    Genau, das hat nicht mehr viel mit HTML zu tun, was einige Dosenprogramme aus den Seiten machen. Saubere HTML-Seiten sollten plattformübergreifend von allen Browsern in gleicher (naja, in annähernd gleicher) Weise angezeigt werden. Insofern ist es eigentlich völlig schnurz, womit ich sie erstelle. Zur Not tut's auch TextEdit...
     
  17. Ralf Harner

    Ralf Harner New Member

    Euch allen zunächst Danke für die Antworten, auch wenn es mir schwer fällt, mich von dem Gedanken zu verabschieden, daß mein hübsches in Quark erstelltes Design nun Makulatur sein soll.
    Taugen denn die Freeware-Programme, die ich auch schon gefunden habe, überhaupt etwas?

    Gruß
    Ralf
     
  18. Tsujoshi

    Tsujoshi New Member

    Zunächst:
    html ist und bleibt html. Bei der Programmierung selbt ist bloss wichtig zu bedenken, dass Bilder am Mac grösser und Schrift etwas kleiner als am PC dargestellt werden. Das hängt mit der Auflösungsdifferenz zusammen (72 zu 96 dpi). Unter welchem System eine Site erstellt wird ist also eigentlich egal, wenn die Darstellung unter allen Systemen getestet wird.

    Dir ein Programm zu empfehlen ist schwierig. Das hängt davon ab, was Du kannst und in erster Linie, was Du für einen Auftritt haben willst. Dreamweaver oder GoLive sind sicherlich die Programmer der Wahl, aber man sollte wissen, dass es sich hierbei um professionelle Software handelt, die für nicht-Profis 1. teuer und 2. nicht unbedingt einfach und intuitiv zu händeln sind. Sicher ist es selbst in diesen Programmen sinnvoll, html zu beherrschen wenn es auch nicht unbedingt notwendig ist.

    Für meinen Hausarzt, der technisch weniger begabt ist habe ich eine CMS von mambo open source verbastelt. Einmal erstellt, ist es jetzt sogar für ihn ein leichtes, seine Site zu editieren.

    Beispiel: www.cohrdes.de

    Ich glaube, das bringt dich kostengünstig und mit wenig Aufwand an das von Dir gewünschte Ziel.
    :)
     
  19. macmaris

    macmaris New Member

    Was verstehts Du unter betrachtungsweise? Das sie blos in einem neuen Fenster aufgehen?

    Hatte bisher noch keine Zeit und Lust die website zu erstellen. Is ja nur ein preview...
     
  20. graphitto

    graphitto Wanderer

    Hallo Ralf,
    Freeware-Programme taugen dann etwas, wenn derjenige, der die Seiten erstellt weiß was er tut. Dann lässt sich auch dein Quark-Design annähernd so umsetzen, wie du es haben wolltest. Wenn bei der Seitenerstellung der HTML-Code konsequent vom Layout getrennt wird (per CSS), ist die spätere Änderung von Inhalten nicht mehr das große Problem.
    Content-Management-Systeme sind natürlich auch möglich, bedürfen aber einiger Kenntnisse in z.B. PHP.

    @Tsujoshi
    Meine Erfahrungen in Handling von Mambo sind eher negativ. Zu umständlich und unübersichtlich finde ich. Dazu kommt, das mir bei kleineren Projekten der Programmieraufwand dann doch zu hoch erscheint. Da hab ich ein CSS schneller von Hand erstellt und editiert. :cool:

    gruß
     

Diese Seite empfehlen