Web-Shuttle II - Verbesserungen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macfriend, 1. Dezember 2002.

  1. macfriend

    macfriend New Member

    Moinsen.
    Ich habe das untenstehende Mail an den Leiter der Qualitätssicherung bei Hermstedt gesendet. Um diese Anregungen noch zu verfeinern und mit euren Meinungen zu ergänzen, habe ich dem Herrn bei Hermstedt gleich den Link zu diesem Thread mitgesendet.

    Die Mail:
    _____________________________________

    Sehr geehrter Herr Elsishans,

    Ich habe Ihre Adresse von der diesjährigen CeBit. Wir hatten schon einmal Kontakt per Mail bezüglich eines anderes Problems mit dem WebShuttle. Da ich nun einige Verbesserungsvorschläge habe und diese nicht irgendwo bei einem Support-Menschen im Sande verlaufen sollen, wende ich mich an Sie.

    Es geht um das Arbeiten mit dem Web-Shuttle II an einem Mac mit OSX:

    1. Beim Verbindungsaufbau der zweiten ISDN-Leitung ist der Schieberegler im Com-Manager sehr unpraktisch. Einfache Tasten wären um ein vielfaches leichter zu bedienen (besonders dann, wenn ich mit einem Track-Pad arbeite).

    2. In der Finderleiste sollte im rechten Bereich ein Icon mit allen Bedien-Funktionen implementiert werden. Nur um eine zweite Leitung zuzuschalten, wäre dann ein Programmstart des Com-Managers nicht mehr nötig. Ebenfalls sollte in diesem Icon die Anzahl der offenen ISDN-Leitungen erkennbar sein. Manchmal kommt es nämlich vor, dass man vergisst, die zweite Leitung wieder zu trennen und erst durch das Blinken am WebShuttle daran erinnert wird. Nun, ich möchte es aber vielleicht bei aller Schönheit nicht auf dem Tisch haben.

    3.Sehr störend ist bei jedem Aufwachen des Rechners aus dem Ruhezustand (wie auch beim Start des Rechners) die Statusmeldung des Web-Shuttle. Jedesmal diese blöde Meldung Ihr Web-Shuttle ist bereit. Dies kann einem soweit nerven, dass man sich einen MiniVigor kaufen möchte.
    Diese Meldung könnte man mit dem Icon in der Finderleiste kombinieren, bzw. man sollte sie zumindest abschalten können.

    4.Seit Jaguar ist der Com-Manager sehr instabil und neigt des öfteren dazu, nicht mehr Herr über sein WebShuttle zu sein (Leitungsauf- /abbau) oder gar abzustürzen. Unter 10.1.X war dieser um ein vielfaches stabiler und zuverlässiger.

    Schließen möchte ich mit einer Frage:
    Warum braucht ein externes WebShuttle II an meinem Apple-iBook ca. 7-8 Sekunden für den ISDN-Verbindungsaufbau, während an meinem PC mit Windows und interner Fritz-Card dieser Vorgang nur ca. 1 Sekunde benötigt. Ist dies nur auf das externe Dasein des WebShuttle´s zurückzuführen?

    Ich hoffe, die Verbesserungen werden von ihnen an die richtige Stelle weitergeleitet. Aber ich denke auch Sie, als Leiter der Qualitätssicherung, habe ein Interesse an meinen Ausführungen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Andre XXXXXX, Hamburg

    PS. Ich werde diese Mail (natürlich ohne ihre Adresse) im Macwelt-Forum posten. Um so weitere Reaktionen auf die angesprochenen Anregungen und Probleme zu erhalten, sende ich ihnen den Link gleich mit.

    ________________________________________
     
  2. macfriend

    macfriend New Member

    Hat denn hier keiner ein WebShuttle? Oder sind alle restlos zufrieden mit dem Communication-Manager.
    Ein einfaches "Beipflicht" würde ja schon reichen. Wenn der nette Herr von Hermstedt den Link drückt, denkt er, alles ist im Lot.
    (Wobei er sich noch nicht gemeldet hat)

    Gruß, Andre
     
  3. Cende

    Cende New Member

    WebShüttle II geht überhaupt nicht! Gerät wird wird trotz korrekter Konfiguration nicht gefunden!
     

Diese Seite empfehlen