WebDesign Tool mit Import-Funktion und CSS-Unterstützung gesucht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wertherderechte, 12. Juni 2006.

  1. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Moin, ich bin ein eher unbedarfter Netzseitenbastler, habe aber eine Homepage zu betreuen. Bis jetzt (bin aktueller Switcher) habe ich die mit MS-FrontPage im Frame-Design gemacht. Das das weder besonders gut, noch attraktiv, noch state-of-the-art ist, ist mir bekannt. Daher suche ich jetzt nach einer neuen App.

    Welches WebDesing-Programm könnt ihr mir empfehlen?

    Ich will jetzt auf CSS umsetzen. Dabei wäre es hochgradig super, wenn ich nicht jede einzelne Seite meiner bisherigen Homepage einzeln per copy-paste übertragen müsste. Das Programm muss günstig sein, weil ich chronisch klamm bin und die Anschaffung des MacBooks mein Angespartes aufgefressen hat. Bin aber Student. Vielleicht gibts ja in nem Edu-Store ein gutes Angebot. Erst mal muss ich herausbekommen, was für mich sinnvoll ist.

    Wer sich ein Bild von den zu importierenden Daten machen will, der gucke hier: www.spieltriebhome.de

    PS: iWeb macht zwar schicke Seiten, aber da ich ursprünglich in html getaggt habe sind mir die Möglichkeiten zu eingeschränkt.
     
  2. tuvix

    tuvix Member

    Hallo,
    ein Programm, das ohne Arbeitsaufwand Frameseiten importiert und in CSS-Layouts umschreibt, kenn ich nicht.

    Vor längerer Zeit hab ich mal Seiten aus FrontPage mit Dreamweaver geöffnet und dort weiter bearbeitet. Du kannst ja mal schauen, was die Studi-Lizenz für Dreamweaver kostet.

    Kostenlose Editoren:
    Für HTML:
    Taco HTML http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/15720
    Text Wrangler http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/18529

    Für CSS:
    Simple CSS http://www.hostm.com/css/

    Grüße
    Tuvix
     
  3. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Vielen Dank. Ich lade gerade die genannten Programme runter und werde dann mal mit denen ein bisschen rum spielen. :biggrin:
     
  4. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Falls du die Seite eh mal komplett neu basteln möchtest, dann solltest du dir mal RapidWeaver und Golfish ansehen. Beide gut und simpel mit relativ wenig Arbeitsaufwand. Und günstig sind sie auch noch. Nur so am Rande.
     
  5. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Ja, ich will die Seite komplett neu machen. Aber es wäre wirklich traumhaft, wenn ich den Content irgendwie importieren könnte. Sind halt um die 150 Sites, und derzeit habe ich wirklich anderes zu tun, als mich stundenlang mit copy-paste zu beschäftigen.

    Zu den Downloads: Vor allem der Wrangler scheint ja ein recht mächtiger Editor zu sein, auch wegen der Scripts, von denen ich aber keine Ahnung habe.
    Taco empfiehlt sich vor allem mit seiner Live-Vorschau. Ich wünschte mit in beiden Fällen ein bisschen mehr Wysiwyg, schließlich ist ein gutes Layout (das ich mit meinen Kenntnissen nur visuell erstellen kann) die halbe Miete einer Homepage. Und so schlecht besucht ist unsere Seite auch gar nicht, weil der Content immer up-to-date ist. Aber wenn wir das dann noch mit Spaßfaktor verbinden können, dann wäre das großartig.

    @tuvixx: Wie bekomm ich den Simple CSS zum laufen? Ich meine, ich habs installiert und die Systemvoraussetzungen passen laut readme auch. Aber machen tuts nix, außer sich einmal kurz animiert zu zeigen, wenn ichs klicke. Was kann das denn eigentlich? Ein CSS Script für die Darstellung meiner HTML-Seiten erstellen? Das wäre ja eigentlich schon mal prima ...

    @Sluggahs: Heißt der "Golfish" wirklich Golfish?
     
  6. Sluggahs

    Sluggahs Teilzeitschizzo

    Äh, ja, ber mit nem "d" zwischen Gol und fish...

    Sorry, Tippfehler.
     
  7. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Dacht ichs mir doch :nicken: :geifer:
     
  8. tuvix

    tuvix Member

    Ich hab das Programm aus dem gemounteten Disk Image einfach in meinen Programmordner gezogen und gestartet, mehr nicht.
    Dann erscheint das Fenster, das auf der Download-Seite abgebildet ist.

    Dann legst du ein »New Project« an, wählst aus der linken Spalte »CSS Styles« einen Selektor aus und gibst ihm im Hauptfenster die Eigenschaften, die er haben soll. Das ganze setzt allerdings voraus, dass du weisst, wie CSS funktioniert.

    Um bestehenden CSS-Code zu bearbeiten, kannst du eine CSS-Datei importieren.

    Ich selber schreibe meinen CSS-Code einfach manuell. Wenn man in die Arbeit mit CSS einsteigen will, ist Simple CSS aber prima, weil man die korrekten Schreibweisen nicht wissen muss und eine bequeme Oberfläche hat. Die englische Sprachversion ist sinnvoll, weil CSS eben englisch ist. Versuche, die Bezeichnungen ins Deutsche zu übersetzen stiften nur Verwirrung (siehe Dreamweaver).

    Tuvix
     
  9. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Im Grunde weiß ich, was CSS ist und was es kann. Ich weiß noch nicht, wie es funktioniert. Aber das könnte ich dann ja theoretisch in Ruhe rausbekommen, wenn das Programm liefe ...
    Ich bin genauso vorgegagen wie du. Welches Problem könnte ich wohl haben? Tiger ist auf dem neusten Stand.
     
  10. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    @Sluggahs: RapidWeaver scheint gut zu sein. Preis um 35,- Euro fänd ich auch in Ordnung. Und man kanns ja auch erstmal so testen. Hast Du das Programm? Ich würd gern wissen, ob ich dort ein eigenes 'Theme' erstellen kann, oder ob ich mit den Default-Themes letztlich genauso eingeschränkt bin wie bei iWeb.

    Für Hilfe schon jetzt äußerst dankbar,

    wertherderechte
     
  11. tuvix

    tuvix Member

    Simple CSS:
    Ich nutze auch den neuesten Tiger, allerdings auf PPC.
    Vielleicht ist es ein Problem, wenn du das Programm auf einem Intel-Prozessor nutzt. Das sollte zwar kein Problem sein, ich hab aber keine Erfahrung damit.

    Rapidweaver:
    Man kann sehr leicht eigene Themes erstellen, weil man dazu im Code der eigenen Templates nur ein paar Rapidweaver-eigene Tags richtig setzen muss.
    Voraussetzung ist, dass du XHTML und CSS gemäß der W3C-Spezifikationen korrekt schreibst.

    Gruß
    Tuvix

    Nachtrag:
    Rapidweaver schreibt sauberen Code, ist für anspruchsvolle Leute gegenüber iWeb auf jeden Fall zu bevorzugen. Ungewöhnlich: Das Programm legt für jede Seite ein eigenes Unterverzeichnis mit zugehörigen Dateien an, was bei vielen Seiten etwas unübersichtlich wird (ist vielleicht einfach Gewohnheitssache).
     
  12. wertherderechte

    wertherderechte Chaospoet

    Und was ist dann mit gemeinsam genutzten Dateien, z.B. Grafiken die auf mehreren Seiten verwendet werden? Werden die dann auch mehrmals gespeichert, und damit mehrfach auf dem Server abgelegt? Das würde ja unnötig Webspace verschwenden ...

    Dann wirds wohl an meinem Intel liegen. Wahrscheinlich muss ich dann einfach noch ein paar Wochen auf ein Simple-CSS Update warten :meckert:
     
  13. tuvix

    tuvix Member

    So genau weiß ich das jetzt nicht. Du kannst es anhand der Demo selber überprüfen. Die ist meines Wissens auf 5 Seiten begrenzt, aber das reicht ja, um das herauszufinden.


    Vielleicht hat der Hersteller etwas angekündigt oder schreibt etwas über die Intel-Kompatibilität. Schau doch mal auf deren Website.

    Gruß
    Tuvix
     

Diese Seite empfehlen