Webserver in Panther mit PHP ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 25. Juni 2004.

  1. mhe

    mhe New Member

    Ich habe gerade aus der Systemsteuerung den Web-Dienst gestartet. Jetzt läuft also ein Webserver auf meinem PB und ich kann meine Seiten testen bevor ich sie online schicken. Gibt es eine Möglichkeit dem Webserver PHP bei zubringen?
     
  2. Achmed

    Achmed New Member

    Bitte Forumssuche benutzen
    oder im Howto suchen.
    Danke.
     
  3. dotcom

    dotcom New Member

    sudo pico /etc/httpd/httpd.conf

    #LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so
    #AddModule mod_php4.c

    jeweils # löschen

    speichern

    Apache neu starten
     
  4. mhe

    mhe New Member

    Super vielen Dank.

    mhe
     
  5. Janna

    Janna New Member

    Das Laden und Aktivieren des PHP-Moduls reicht nicht aus. Ich will keine Werbung machen, aber für meine Schüler und Studenten habe ich zu diesem Thema ein Tutorial auf meiner Website (schau mal in meinem Profil, da findest Du die URL).
    Liebe Grüße
    Janna
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    Frage interessehalber:
    Wieso sollte das aktivieren des PHP Moduls nicht ausreichen? Hier läuft auf genau diese Weise seit über einem jahr der apache Server mit auf dieser Weise aktiviertem PHP Modul. Ich hab noch keine Grenzen gefunden für das das aktivieren des PHP Moduls nicht ausreichen sollte. Zusammen mit der Installation von mysql (htto://serverlogistics.com/mysql) eine prima Kombination.
    man lernt ja nie aus und ich bin für jedes weiteres Wissens offen, aber zumindest ne kurze Erklärung für die Behauptung Das Laden und Aktivieren des PHP-Moduls reicht nicht aus. wäre sinnvoll, bevor hier Panik ausbricht ;-)

    Dieses Tutorial hier (von mir auf apfelwiki.de geschrieben) führte bisher immer ans Ziel.

    + + + + + + + + + + + + + + + +

    In OS X ist PHP grundsätzlich bereits enthalten ! .... Es reicht aus, in der Konfigurationsdatei des Apache Servers, der ebenfalls im OS X bereits vollständig enthalten ist (und sich mit einem Klick auf Systemeinstellungen → Sharing → Websharing starten lässt) das PHP “freizugeben”.

    Aktivieren des in OS X bereits enthaltenen PHP Moduls

    Dazu öffnet man die Datei httpd.conf im Verzeichnis “etc/httpd/” und ändert die Zeile:
    # LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so in
    LoadModule php4_module libexec/httpd/libphp4.so sowie die Zeile
    # AddModule mod_php4.c in
    AddModule mod_php4.c
    Es muss also bei beiden Zeilen lediglich das Rautezeichen entfernt werden.

    Test des PHP Moduls

    Nach einem Neustart des Webservers (in den Systemeinstellungen → Sharing), oder des komplett Systems ist die Änderung aktiv und kann überprüft werden indem man im Anschluß eine test.php Datei mit dem Inhalt:
    <?php

    phpinfo ();

    ?>

    In eins der Webserver Verzeichniss legt und im Browser aufruft.


    Hinweis

    Auf die Datei httpd.conf hat man im Normalfall übrigens keine Schreibrechte. Man muss also entweder über das “Gehe zu” Menü manuell ins Verzeichniss gelangen, kurzzeitig die Rechte im Informationsfenster auf sich ändern und die httpd.conf z.B. in Textedit bearbeiten oder über das Terminal und dem Unixbasiertem Texteditor pico mit dem Befehl:

    sudo pico /private/etc/httpd/httpd.conf



    + + + + + + + + + + + + + + + +

    Wie gesagt, so arbeite ich mit PHP seitdem sich OS X auf meinem Rechner befindet.

    das bei Bedarf zusätzlich noch ein mysql server installiert werden kann/muss ist eine andere Sache, aber PHP als solches setzt ja mysql nicht vorraus und auch ohne mysql ist php ein mächtiges Werkzeug. Ich kenne viele Arbeiten die nur auf PHP basieren ohne mysql anbindung. Und bei der Frage wie man PHP im OS X integriert ist die Antwort mit der httpd.conf durchaus zutreffend. Mehr ist für PHP nicht Notwendig.
     

Diese Seite empfehlen