WebSharings Elend

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von CosmoVitelli, 30. November 2002.

  1. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    ...jetzt forsche ich in Handbüchern und Foren. Und nix hilft. Hab jetzt meinen Vigor2200e neu gestartet und neu konfiguriert. Aber ich schaffs nicht auf meinen Server zu kommen.
    Alle Einstellungen sind nach Handbuch eingestellt. Portumleitung öffentlich Port 80 und intern Port 80. Protokoll TCP . Vergabe von DynDNS klappt einfach nicht. Jetzt habe ich mir bei no-ip.com einen Hostnamen festgelegt. Den Namen habe ich VigorKonfig, DynDNS eingegeben, aber beim einloggen kommt immer :Can not get the IP adress of DDNS server.
    War so einfach geschildert. Systemeinstellung osx Web Sharing aktivieren Vigor Konfig, Portumleitung für htttp Dienst und das wars.
    gibts noch tipps?
    cosmo
     
  2. Harlequin

    Harlequin Gast

    Habe auch einen Vigor 2200x und no-IP.
    no-IP.com muss nicht im Router eingetragen werden, loesche das wieder.

    Du musst das no-IP Programm auf Deinem Rechner installieren und nach jedem T-online IP-Wechsel neu einmal starten. (man kann auch automatische Intervalle einstellen)

    Mach das doch mal und halte mich auf dem Laufenden . . .

    Harlequin

    .
     
  3. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    okay , das hat soweit geklappt. Habe jetzt eine no-ip.com Adresse. Wenn ich die in die Adresszeile eingebe komme ich wieder in das Konfigmenü von Vigor. Aber dann ist Schluß, ich weiß nicht was da schief läuft. Nach den Infos aus dem Forum müßte ich mit meinem username dann auf meinen Webserver kommen.
    cosmo
     
  4. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    bei dem Versuch kommt die Meldung
    404 Not Found !!!
    The requested URL was not found on this server.
    Web Sharing ist aber aktiviert.
    cosmo
     
  5. hakru

    hakru New Member

    Not found!! könnte auch bedeuten, dass Du einen Typo im URL hast, und der File halt tatsächlich nicht existiert .... kannst Du die Gegenprobe machen, und NICHT von aussen, sondern aus dem lokalen Netz korrekt auf diesen File auf deinem Webserver zugreifen?

    hakru
     
  6. Harlequin

    Harlequin Gast

    >> "komme ich wieder in das Konfigmenü von Vigor"

    klingt fuer mich wie eine falsche Port redirektion. Der Router ist ein Geraet im Netztwerk, genauso wie die angeschlossenen Computer.

    Hast Du unter:

    Router / NAT SetUp / Configure Port Redirection Table

    im

    Port Redirection Table

    den frezugebenden Dienst ( ftp und/oder http )

    auf die "Private IP" eingestellt ( koennte z.B. lauten: 192.168.1.10 )

    Harlequin

    .
     
  7. hakru

    hakru New Member

    @Harlequin
    was ja auch noch 'ne Rolle spielen könnte ist ja, wie CosmoVitelli in seinem Netz die privaten IPs verteilt. Macht/Kann der Router DHCP oder werden die IPs manuell vergeben - wenn er da was falsch hat, drehen wir uns im Kreis ... das sollte abgeklärt werden

    hakru
     
  8. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    die Portumleitung habe ich nach Handbuch eingestellt. Also für Webdienste http, Protokoll TCP,Port public und privat 80 und die interne IP Adresse meines Rechners.
    Nach Handbuch sollte das schon reichen. Ich habe dann zusätzlich unter Portöffnung (80) eine Einstellung vorgenommen, aber das hat nix gebracht.
    Systemsteuerung -Netzwerk, ist DHCP eingestellt. Das heißt , wenn ich richtig informiert bin, das der Router die Adressen im internen Netzwerk verteilt. Kann das ein Problem für das Ansprechen von aussen sein?
    Cosmo
     
  9. hakru

    hakru New Member

    s doch mal:

    Der Router bekommt im privaten Netz auch 'ne IP - z.B. 192.168.11.1. Alle anderen Rechner-IPs werden dann 192.168.11.2, 192.168.11.3 etc. Das lässt sich in Netzwerk/Ethernet (OSX) oder Kontrollfeld TCP/IP (OS9) einstellen unter "IP manuell" eingeben:
    1. IP-Adresse z.B. 192.168.11.3
    2.Teilnetzmaske 255.255.255.0
    3. Router-IP: den Router eintragen (hier also 192.168.11.1).
    4. DNS-Server: die DNS-Server-IPs des Providers, oder wieder den Router, wenn der für "DNS-forwarding" konfiguriert ist ...
    5. Domain-Names: kann leer bleiben ...

    Damit ist das private Netz fertig. Am Router jetzt die port 80 Umleitung von der publicIP:80 auf den designierten Webserver-host (z.B. 192.168.11.3) einrichten und dort den http-Server/Personal-Websharing einschalten...

    hakru
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    192.168.11.x ist kein freies Netz, wenn dann die 192.168.0.x oder 192.168.1.x !
    Alles bei der Subnetmask 255.255.255.0, denn wenn es eine Überlappung zu einer im iNet existieren Adresse gibt kann einiges daneben gehen, es seit denn die NAT eines HardwareRouters setzt das wirklich zu 100% um und das ist eher selten.
    Bei einem Unixbasierenden Softwarerouting ist einiges mehr möglich, da man dort fast alles umleiten kann. Aber da brauche ich Dir glaube ich nichts zu erzählen ;-))

    Joern
     
  11. hakru

    hakru New Member

    UUUps!? Ich hatte die RCF1918 immer so verstanden (aber nie wirklich gelesen ;-))

    ...

    3. Private Address Space

    The Internet Assigned Numbers Authority (IANA) has reserved the
    following three blocks of the IP address space for private internets:

    10.0.0.0 - 10.255.255.255 (10/8 prefix)
    172.16.0.0 - 172.31.255.255 (172.16/12 prefix)
    192.168.0.0 - 192.168.255.255 (192.168/16 prefix)

    ...

    http://www.faqs.org/rfcs/rfc1918.html

    hakru
     
  12. hakru

    hakru New Member

    Nachtrag: Du hast ja RECHT , man müsste dann 'ne andere Teilnetzmaske nehmen, für 192.168.11.x eben 255.255.0.0, oder??

    hakru
     
  13. hakru

    hakru New Member

    ... oder doch nicht? Doofe Teilnetz-Maske ... bin gottseidank kein Netzadmin ...

    hakru
     
  14. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    äh, jetzt bin ich ein wenig verwirrt?
    10.0.0.0 - 10.255.255.255 (10/8 prefix)
    172.16.0.0 - 172.31.255.255 (172.16/12 prefix)
    192.168.0.0 - 192.168.255.255 (192.168/16 prefix)
    was ist das denn nun wieder?
    cosmo
     
  15. hakru

    hakru New Member

    Sorry, lass' Dich nicht verwirren:

    diese IP-Bereiche sind zur Verwendung in privaten Netzwerken "reserviert" - d.h. Uni-/Firmen-/Private-Netze etc. nutzen "intern" diese Adressräume. IP-Adressen dieser Bereiche werden im "richtigen" public-Netz "ignoriert" (z.B. werden IP-Pakete mit solchen Adressen nicht weitergeleitet ... sind ja auch nicht eindeutig einem Host zuzuordnen ...) Such Dir was aus - z.B. 192.168.1.1 und aufwärts, Teilnetzmaske 255.255.255.0 - damit machst Du ganz sicher nix falsch ...

    hakru
     
  16. CosmoVitelli

    CosmoVitelli New Member

    diese Daten sind ja in der Systemsteuerung /Netzwerk eingetragen. Also Konfig.DHCP
    IP 192.268.1.x für den Rechner dann die Teilnetzmaske 255.255.255.0 und die IP für den Router. Konfiguration " manuell" habe ich auch schon versucht. Ich habe eine no-ip Adressen eingerichtet , wenn ich die Eintrage (Adresszeile des Browser) lande ich im Konfigmenü des Vigor, da ist doch schon was faul, denke ich. Wenn ich dann meine Adresse mit der ~Tilde davor eingebe, wird der Server nicht gefunden. Intern klappt das aber. Verdammte Kiste, das kann doch nicht so schwer sein!!!!!!!
    Wenn ich im Router einstelle er soll eine Portumleitung durchführen auf die IP Adresse meines Rechners, dann sollte das doch reichen, oder liege ich da völlig daneben.
    Cosmo
     
  17. hakru

    hakru New Member

    Bei System/Netzwerk sollte "IP manuell" zum Ziel führen. Ich sehe da zwar auch neben "DCHP" noch "DHCP mit manueller IP" ..., weiss aber nicht, wie das zu konfigurieren ist ...
    Es scheint an der Router-Konfiguration zu hängen ... hab' leider kein solches Teil ... melde Dich doch nochmal bei Harlequin

    hakru
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    ja soweit die Theorie und die Praxis ist das auf meinem Proxy immer wieder Adressen auflaufen diein den Privates Adress Space gehören und auch anzupingen sind. Ein Traceroute geht auch und man wundere sich die Adressen sind überall ein der Welt verteilt, also nicht ein einzelner Provider der seine Tabelle erweitert hat.
    Und wenn bei dem Versuch sich einzuloggen auf der Adresse sich eine Nortel Networks Router meldet ist das bestimmt eher nicht wirklich privat.

    Joern
     
  19. Kobold

    Kobold New Member

    Hat das mit dem Websharing bei dir unterdessen geklappt? habe nämlich dasselbe Problem, jedoch ein anderes Modem, welches aber dieselben Macken hat (leitet die externen Anfragen nicht weiter)

    Unterdessen zu ner Lösung gekommen?

    Gruss
    K.
     

Diese Seite empfehlen